„Die Moskauer. Wie das Stalintrauma die DDR prägte“

Buchvorstellung von Dr. Andreas Petersen

Kooperationsveranstaltung mit dem Verein „Stasi-Haftanstalt Töpferstraße e.V.“

Fesselnd schildert Andreas Petersen das Trauma der DDR-Gründergeneration um Pieck und Ulbricht. Bis heute ist wenig über dieses stalinistische Trauma bekannt, obwohl seine Folgen auch zum Scheitern der DDR beigetragen haben. „Die Moskauer“ ist ein aufrüttelndes Buch, das dazu beitragen kann, die Geschichte des zweiten deutschen Staates besser zu verstehen.

Max. Teilnehmerzahl:  50 Personen
Anmeldung: 03981-2390999 oder info@kulturquartier-neustrelitz.de

Eintritt: frei

Eintritt/Preisinformation:

kostenlose Veranstaltung

Datum:

- leider schon vorbei -


Veranstaltungskategorie:

Theater & Bühne, Literatur


Kontakt:

Kulturquartier Mecklenburg-Strelitz

Schloßstraße 12/13
17235  Neustrelitz


Kontakt:

Stasi-Haftanstalt-Töpferstraße e.V

Töpferstraße 13a
17235  Neustrelitz


Alle Veranstaltungstermine

  • Mittwoch, 14.10.2020, 19:00 Uhr
Newsletter abonnieren like uns auf
Gefördert durch: close