• DREHBUCH-VORTRAG, © UVK-Verlag
    DREHBUCH-VORTRAG

DREHBUCH-VORTRAG beim 11. Filmfest Wismar 2017

DREHBUCH-VORTRAG

Praxisnah – Drehbuch-Vortrag der Dozenten Christian Mertens und Bartosz Werner

EINTRITT FREI

Eine wackelige Kamera wird vom Zuschauer verziehen, eine wackelige Geschichte nicht.

Deshalb liegt in der Vorbereitung auf ein Filmprojekt der Fokus immer auf dem Inhaltlichen – dem Drehbuch. Denn dort sind alle Elemente enthalten mit denen wir Entscheidungen treffen können – bei Meetings mit Autoren, Produzenten und Redakteuren, bei den Proben, am Set oder im Schneideraum. Wenn alle die gleiche Sprache sprechen und Probleme in der Dramaturgie klar benennen können, wird der fertige Film davon profitieren. Diese Verbesserung dieser Gesprächskultur ist das Anliegen. Christian Mertens und Bartosz Werner stellen in diesem Vortrag sieben Themen der Filmdramaturgie vor, die wichtig sind, aber selten zur Sprache kommen:

  1. Kausalkette
  2. Die zweite Geschichte
  3. Figurenbogen
  4. Die Nebenfigur ist wichtiger als die Hauptfigur
  5. Weigerung
  6. Außenseiter
  7. Stufen der Eskalation

Um die praktischen Auswirkungen der dramaturgischen Tools zu beschreiben, werden Mertens und Werner über den Kurzfilm FERTIG der Medienwerkstatt Wismar (Regie: Marcus Wojaschke) sprechen. Der Film feierte in letzten Jahr seine Premiere auf dem Filmfest Wismar. Es wird folgenden Fragen nachgegangen: Wie ist der Film dramaturgisch aufgebaut? Wie verlief die Entwicklung des Drehbuchs?


http://www.filmbuero-mv.de/de/filmfest_wismar/programmplan1/vortrag_drehbuch

http://www.filmbuero-mv.de/de/filmfest_wismar

Eintritt/Preisinformation:

Diese Veranstaltung ist kostenlos.

Datum:

- leider schon vorbei -


Veranstaltungskategorie:

Kino, Literatur


Kontakt:

Kino im Filmbüro MV

Bürgermeister-Haupt-Straße 51-53
23966  Wismar


Kontakt:

Filmbüro MV

Bürgermeister-Haupt-Straße 51-53
23966  Wismar

03841618100
portale@filmbuero-mv.de


Alle Veranstaltungstermine

  • Samstag, 01.07.2017, 13:30 Uhr
Newsletter abonnieren » like uns auf