• "Komposition in gelb gruen und blau, © Freddie Bijkerk
    "Komposition in gelb gruen und blau
  • "Saltsraumen", © Freddie Bijkerk
    "Saltsraumen"
  • "Schaumspielerei", © Freddie Bijkerk
    "Schaumspielerei"

„Launen der Natur“ - Freddie Bijkerk

Mit dieser Ausstellung möchte der Fotograf Freddie Bijkerk die Aufmerksamkeit der Besucher darauf richten, einerseits die rauen Kräfte der Natur zu respektieren – aber andererseits bewusster zu schauen, um die feinen Kunstwerke zu entdecken, die durch Mutter Natur geschaffen werden.

Jeder hat es schon erlebt, von den Naturgewalten überrascht zu werden: plötzlich färbt sich der Himmel dunkelgrau, es fällt schwerer Regen oder Schnee, es stürmt, blitzt und donnert… Das sind Momente, in denen sich die Natur von ihrer rauen Seite zeigt und ihre unermesslichen Kräfte spielen lässt, die durch nichts und niemanden zu bändigen sind. Und doch werden gerade durch diese rauen Kräfte mitunter feine, filigrane Dinge geschaffen, die wie von Künstlerhand inszeniert wirken.

In der dänischen Jammerbucht beobachtete Freddie Bijkerk, wie kräftiger Wind die Wellen hoch hinauf auf den Strand trieb. Nachdem das Wasser zurück ins Meer geflossen war, blieb im Sand ein so unvorstellbar feines Muster zurück, wie es sich nicht ausdenken lässt – völlig im Widerspruch zu den wild wütenden Kräften. Wer in Norwegen den Saltstraumen gesehen hat, den stärksten Gezeitenstrom der Welt, wird nie den Anblick der schnell wirbelnden, riesigen Strudel vergessen. Vor der vorpommerschen Boddenküste werden rund um die Insel Bock durch den Gellenstrom unermüdlich unglaubliche Mengen Sand hin und her bewegt – das sind allerkleinste Sandkörnchen, die es dennoch schaffen, dass sich die Formung der Küsten verändert. Haben Sie schon einmal beobachtet, wie der Wind das Wasser der Ostsee peitscht, so dass die Wellen Schaumkronen bilden? Wenn der Schaum schließlich am Strand liegen bleibt, kann er kunstvolle, feine Ornamente bilden.

 

Die Werke von Herrn Bijkerk sind vom 1. Oktober 2019 bis 31. Januar 2020 in der KunstGalerie des Naturerbe Zentrums Rügen kostenfrei zu besichtigen.

Datum:

vom 25.11. bis 31.01.


Veranstaltungskategorie:

Ausstellung, Natur


Die nächsten 3 Termine:

  • Samstag, 25.01.2020, 09:30 Uhr
  • Sonntag, 26.01.2020, 09:30 Uhr
  • Montag, 27.01.2020, 09:30 Uhr
alle weiteren Termine anzeigen »

Kontakt:

Naturerbe Zentrum Rügen

Forsthaus Prora 1
18609  Prora


Kontakt:

Naturerbe Zentrum Rügen

Forsthaus Prora 1
18609  Prora

+49 (0)38393 662200
info@nezr.de


Alle Veranstaltungstermine

  • Samstag, 25.01.2020, 09:30 Uhr
  • Sonntag, 26.01.2020, 09:30 Uhr
  • Montag, 27.01.2020, 09:30 Uhr
  • Dienstag, 28.01.2020, 09:30 Uhr
  • Mittwoch, 29.01.2020, 09:30 Uhr
  • Donnerstag, 30.01.2020, 09:30 Uhr
  • Freitag, 31.01.2020, 09:30 Uhr
Newsletter abonnieren » like uns auf