• Neues Kunsthaus, © Neues Kunsthaus
    Neues Kunsthaus

Steffen Dobbert liest aus #HEIMATSUCHE – In 80 Tagen durch Mecklenburg-Vorpommern

Lesung im Rahmen der Aktion FREIER RAUM FÜR FREIE SZENE

Zum Buch: 
Steffen Dobberts Buch führt seine Leserinnen und Leser kreuz und quer durch das gerade 30 Jahre alt gewordene Bundesland Mecklenburg-Vorpommern. Liebeserklärung? Trauerarbeit? Anti-AfD-Reportage? Polit-Krimi? Ein Heimatroman im Gewand des Sachbuches oder eher ein essayistisches Roadmovie? Dobberts Heimatsuche ist zu vielfältig, um sich in ein Muster pressen zu lassen. Und sie ist mutig, da der Autor viel von sich preisgibt, subjektiv erzählt sowie Haltung beweist, ohne die Figuren vorzuführen. Am Ende vergeht die 80-tägige Reise schnell, und alles läuft auf eine Frage hinaus: Was ist Heimat, wenn der Staat, in dem man geboren wurde, gar nicht mehr existiert?

Zum Autor:
Steffen Dobbert, geboren 1982 in Wismar, studierte Betriebswirtschaftslehre in Lübeck und Vaasa (Finnland) sowie European Studies in Berlin. Von 2008 bis 2014 arbeitete er als Ressortleiter für ZEIT ONLINE. Zahlreiche Reporterreisen führten ihn in die Ukraine, nach Russland, Südafrika, Georgien, Vietnam, Ägypten, Großbritannien, Griechenland, Italien und Ungarn. 2017 wurde Steffen Dobbert mit dem Deutschen Reporterpreis ausgezeichnet. Bevor #heimatsuche entstand, lebte er mit seiner Familie in Berlin, inzwischen liegt der Wohnort wieder in Mecklenburg-Vorpommern. Bei der Recherche zum Buch arbeitete der Autor zeitweise im Künstlerhaus Lukas.

Moderation und Büchertisch: Bunte Stube
– eine Kooperation mit dem Hinstorff Verlag Rostock –

 

Datum:

- leider schon vorbei -


Veranstaltungskategorie:

Literatur

Kontakt:

Neues Kunsthaus Ahrenshoop

Bernhard-Seitz-Weg 3
18347  Ahrenshoop


Kontakt:

Neues Kunsthaus Ahrenshoop

Bernhard-Seitz-Weg 3a
18347  Ahrenshoop

03822080726
post@neues-kunsthaus-ahrenshoop.de


Alle Veranstaltungstermine

  • Donnerstag, 29.07.2021, 17:00 Uhr
Newsletter abonnieren like uns auf
Gefördert durch: close