• Zahlreiche Stasi-Akten bildeten die Grundlage für die Forschungen des Referenten, © BStU, Außenstelle Rostock
    Zahlreiche Stasi-Akten bildeten die Grundlage für die Forschungen des Referenten

"Freiheit heißt, die Angst verlieren"

Verweigerung und Widerstand in der DDR in der Region Stralsund

Aus den Hansestädten Wismar, Rostock, Stralsund und Greifswald wollte die DDR-Führung in Ost-Berlin sozialistische Vorzeigestädte machen. Wie überall im Land widersprachen auch im Norden der DDR Menschen der Politik der SED. Einzelne leisteten aktiven Widerstand. Sie verteilten Flugblätter, schrieben systemkritische Losungen an Hauswände oder zerstörten Agitationstafeln.

Der wissenschaftliche Mitarbeiter der Abteilung Bildung und Forschung des BStU, Dr. Christian Halbrock, berichtet über die Ergebnisse seiner Forschungsarbeit „Freiheit heißt, die Angst verlieren“. Er stellt darin Menschen aus der Region Stralsund vor, die wegen ihres Engagements ins Visier der Stasi gerieten.

Kooperationsveranstaltung mit der Kreisvolkshochschule Vorpommer-Rügen

Datum:

- leider schon vorbei -


Veranstaltungskategorie:

Vortrag & Wissenschaft


Kontakt:

Kreisvolkshochschule Vorpommern-Rügen, Hauptsitz Stralsund

Friedrich-Engels-Str. 28
18437  Stralsund


Kontakt:

BStU, Außenstelle Rostock

Straße der Demokratie 2
18196  Waldeck/Dummerstorf


Alle Veranstaltungstermine

  • Dienstag, 09.05.2017, 19:00 Uhr
Newsletter abonnieren » like uns auf