• : Anne Sewcz: Hockende, „Nachdenken“, 2009/13, Bronze, 79,5 x 23 x 33,5 cm, © VG Bild-Kunst, Bonn 2021 · Foto: Thomas Ulrich
    : Anne Sewcz: Hockende, „Nachdenken“, 2009/13, Bronze, 79,5 x 23 x 33,5 cm
  • Kunstmuseum Ahrenshoop, © Voigt & Kranz UG, ostsee-kuestenbilder.de
    Kunstmuseum Ahrenshoop

Führung mit dem Kunstforscher Dr. Gerhard Graulich durch die Ausstellung „Land in Sicht“

mit dem Schwerpunkt „Positionen der Farbe und Geometrie“ zu Künstlern wie Helmut Senf, Alexander Klenz und Anne Sewcz“

In der Ausstellung "Land in Sicht" zeigt das Kunstmuseum Ahrenshoop 80 Kunstankäufe des Landes Mecklenburg-Vorpommern der letzten drei Jahre.

Zwischen den Jahren 2018 und 2020 hat das Land Mecklenburg-Vorpommern zahlreiche Arbeiten herausragender Künstler aus oder mit persönlichem oder thematischem Bezug zum Nordosten angekauft. Im Kunstmuseum Ahrenshoop ist vom 25. September bis zum 28. November 2021 ein Großteil der Neuerwerbungen zu sehen. Gezeigt werden an die 80 Werke, die einen Querschnitt aktuellen Kunstschaffens über regionale Grenzen hinaus belegen und verschiedensten Gattungen zugeordnet werden können, darunter Handzeichnungen, Fotografien, Druckgrafiken, Objekte, Tafelbilder, Videokunstwerke und sogenannte Film-Stills. Neben dem Kunstmuseum Ahrenshoop stellt im gleichen Zeitraum das Schloss Bothmer im Klützer Winkel weitere in den letzten drei Jahren erworbene Arbeiten aus der landeseigenen Sammlung aus.

Über den Kunstankauf des Landes MV
Im Rahmen der Einzelkünstlerförderung erwirbt das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Mecklenburg-Vorpommern Jahr für Jahr Werke von herausragenden Künstlern, die aus dem nordöstlichsten Bun­desland stammen, dort leben, ausgebildet wurden, lehren, lehrten oder ihm thematisch verbunden sind. Die Kunstwerke werden von einem Expertengremium gemeinsam mit den Künstlern in deren Ateliers ausgewählt. So entstand seit 1994 eine der wichtigsten und umfangreichsten Sammlungen zeitgenössischer Kunst des Landes, die fortlaufend die Vielfalt und Qualität des künstlerischen Schaffens dokumentiert.

Datum:

am So, 31.10.2021
um 14:00 Uhr


Veranstaltungskategorie:

Vortrag & Wissenschaft


Kontakt:

Kunstmuseum Ahrenshoop

Weg zum Hohen Ufer 36
18347  Ostseebad Ahrenshoop


Kontakt:

Kunstmuseum Ahrenshoop

Weg zum Hohen Ufer 36
18347  Ostseebad Ahrenshoop

03822066790
info@kunstmuseum-ahrenshoop.de


Newsletter abonnieren like uns auf
Gefördert durch: close