• Bunte Stände und Workshops bilden das Festivalrahmenprogramm, © Forstrock
    Bunte Stände und Workshops bilden das Festivalrahmenprogramm
  • Herbert Grönemeyer bei seinem Auftritt auf dem "Forstrock" in 2018, © Charles Engelken
    Herbert Grönemeyer bei seinem Auftritt auf dem "Forstrock" in 2018
  • Das Festivalgelände von oben, © Forstrock
    Das Festivalgelände von oben

Jamel rockt den Förster 2019

Jamel ist von Neonazis gezielt als „nationalsozialistisches Musterdorf“ besiedelt worden. Das Festival bedeutet seit 2007 Gegenwehr gegen diese Vereinnahmung und ermöglicht den Besucher*innen eine entspannte Art des Engagements gegen Rechtsradikalismus, Rassismus und völkischen Nationalismus.

Birgit und Horst Lohmeyer, die Initiatoren des Festivals, bewohnen seit 2004 den ehemaligen Forsthof in Jamel und sind die einzigen Dorfbewohner*innen, die sich offen gegen die menschenfeindliche Ideologie ihrer Nachbarn aussprechen. Mit Kulturveranstaltungen, wie dem Rockfestival "Jamel rockt den Förster" (www.forstrock.de), bringen sie Öffentlichkeit ins Dorf, thematisieren die Gefahren des Rechtsterrors und schärfen die Wachsamkeit von Bürger*innen und Politiker*innen.

Am Wochenende vom 23.-24. August 2019 werden die 1500 Besucher*innen auf dem Gelände des Jameler Forsthofs den Bands auf der großen Waldbühne lauschen, sich in Workshops und an Infoständen von gesellschaftlichen Initiativen informieren und weiterbilden und - vor allem - Spaß haben und dabei gleichzeitig demonstrieren, dass Mecklenburg ein vitaler Ort (multi-)kulturellen Lebens ist. Die Ministerpräsidentin Mecklenburg-Vorpommerns Manuala Schwesig und die MV-Landtagspräsidentin Sylvia Bretschneider sind die Festival-Schirmherrinen.
Bisher haben das Festival Größen wie Herbert Grönemeyer, Marteria & Casper, Die Toten Hosen, Die Ärzte, Kraftklub, Beatsteaks u. v .a. mit ihren Auftritten unterstützt. Doch wird das Lineup nicht vorher verraten – erst während der Veranstaltung erfahren die Besucher*innen, wen sie auf der Bühne erleben werden. Trotzdem ist das Festival seit mehreren Jahren regelmäßig früh im Jahr ausverkauft.
Die Veranstaltung finanziert sich fast komplett durch Spenden und Sponsoring sowie aus den Eintrittsgeldern. Gerade die Kontinuität unseres Projekts ist seine Stärke! Eine Spende für unser Festival ist eine symbolische "Demokratieaktie"! Spendenmöglichkeit: www.betterplace.org/p65297

Datum:

- leider schon vorbei -


Veranstaltungskategorie:

Rock, Pop & Elektronische Musik, Szene & Trends, Open-Air


Kontakt:

Forsthof Jamel

Forststraße 13
23968  Jamel


Kontakt:

GFS e. V.

Forstr. 13
23968  Jamel

+49 3841 644650
info@forstrock.de


Alle Veranstaltungstermine

  • Samstag, 24.08.2019, 16:00 Uhr
  • Sonntag, 25.08.2019, 12:00 Uhr
Newsletter abonnieren like uns auf
Gefördert durch: close