• Jenseits der blauen Grenze, © Vorpommersche Landesbühne GmbH
    Jenseits der blauen Grenze

Jenseits der blauen Grenze

Dorit Linke, Spielfassung von Julia Korrek DDR, Ende der 1980 er Jahre: Die Suchscheinwerfer der Grenztruppen kühlen e

Dorit Linke, Spielfassung von Julia Korrek

DDR, Ende der 1980 er Jahre: Die Suchscheinwerfer der Grenztruppen kühlen einmal pro Stunde für ein paar Minuten ab. Das nutzen Hanna und Andreas aus. Sie laufen ungesehen über den Strand, gleiten lautlos in die Ostsee und schwimmen los. Ihr Ziel ist der Westen, 50 Kilometer bis Fehmarn.
Was bringt zwei Jugendliche dazu, diese lebensgefährliche Flucht über das Meer zu wagen? Rückblicke deuten auf Andreas Kindheit, die von familiärer Gewalt geprägt war, auf seine verzweifelten Versuche dem Vater zu entkommen und auf Erfahrungen im Jugendwerkhof, die ihn zu einem Selbstmord-Versuch getrieben hatten. Währenddessen bieten die Umstände Hanna nur scheinbar mehr Halt. Ihre Förderung als Nachwuchssportlerin wird nach einem Leistungstief beendet, der psychisch kranke Opa eckt überall an und bringt damit auch sie in Schwierigkeiten, die Zulassung zum Abitur wird ihr verwehrt. Und das alles zu einer Zeit, in der vom Westen her das Konzert von David Bowie über die Mauer schallt und ein ganz anderes Leben verspricht.
Aus Verzweiflung und voller Hoffnung schwimmen Hanna und Andreas los. Werden sie ihr Ziel erreichen? In jedem Fall verweist ihr Kampf um ein selbstbestimmtes Leben auch dreißig Jahre nach dem Mauerfall in schmerzhafter Weise auf Konflikte der Gegenwart.
Dorit Linkes ergreifender Roman wurde 2015 für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert.

Spiel Ort ist die Mensa in Zinnowitz der Theaterakademie Vorpommern.

Eintritt/Preisinformation:

zentraler Kartenservice: 03971- 26 88 800 Abendkasse, externe Vorverkaufskassen und Online-Shop zzgl. Gebühren. Sozialtickets an der Abendkasse. Gastspiele haben gesonderte Preislisten. Das Vorverkaufsende ist 1,5 Std. vor Beginn der Veranstaltung. Reservierte Tickets müssen 0,5 Std. vor Beginn der Veranstaltung abgeholt werden, sonst verfallen sie und werden zum Verkauf freigegeben. Einlass 1 Stunde vor Veranstaltungsbeginn

Datum:

am Di, 21.01.2020
um 19:30 Uhr


Veranstaltungskategorie:

Szene & Trends, Theater & Bühne, Literatur


Kontakt:

Theaterakademie Zinnowitz

Heringsdorfer Weg 1
17454  Zinnowitz


Kontakt:

Vorpommersche Landesbühne Anklam

Leipziger Allee 34
17389  Anklam

+49 (0)39712688800
info@theater-anklam.de


Newsletter abonnieren » like uns auf