• Buchcover "TOLERANZ einfach schwer" von Joachim Gauck in Zusammenarbeit mit Helga Hirsch, © Verlag Herder
    Buchcover "TOLERANZ einfach schwer" von Joachim Gauck in Zusammenarbeit mit Helga Hirsch

Joachim Gauck – TOLERANZ einfach schwer

Joachim Gauck stellt in der Strandhalle Ahrenshoop sein neuestes Buch „TOLERANZ einfach schwer“ vor.

In seiner neuen Publikation setzt sich der frühere Bundespräsident Joachim Gauck mit vielen gesellschaftlichen Themen auseinander, die Toleranz erfordern. Er selbst hat in seiner Biografie viele Erfahrungen mit Toleranz und Intoleranz gemacht.

Die Lebensentwürfe, Wertvorstellungen, religiösen und kulturellen Hintergründe der Menschen in der Gesellschaft werden immer vielfältiger. Für manche ist das eine Bereicherung, für nicht wenige aber eine Last.

In seinem neuen Buch streitet Joachim Gauck in Zusammenarbeit mit Dr. phil. Helga Hirsch für eine kämpferische Toleranz. Er vertritt die Meinung, „ ... dass es kein Laisser-faire geben darf gegenüber jenen, die Pluralität und Toleranz mit Füßen treten.“ Toleranz ermöglicht in den Augen des Theologen erst ein friedliches Zusammenleben in unserer pluralistischen Gesellschaft. Sie lehrt die Menschen, Andersartigkeit zu dulden, auszuhalten und zu respektieren. Gauck zeigt in seinem Werk aber auch die Zwiespältigkeit einer toleranten Haltung auf.

Joachim Gauck, geb. 1940, studierte Theologie und arbeitete viele Jahre als Pastor in Mecklenburg; 1989 Mitinitiator des kirchlichen und öffentlichen Widerstands gegen die SED-Diktatur; ab März 1990 Abgeordneter für das Bündnis 90 in der zum ersten Mal frei gewählten Volkskammer; von 1990 bis 2000 Bundesbeauftragter für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen DDR; 2012 bis 2017 elfter Präsident der Bundesrepublik Deutschland; zahlreiche Ehrungen, u.a.: Geschwister-Scholl-Preis, Europäischer Menschenrechtspreis, Ludwig-Börne-Preis; Ehrendoktor der Universitäten Rostock, Jena, Augsburg, Münster, Kiel, der National University of Ireland/Galway, der Hebrew University of Jerusalem, der Université Paris-Sorbonne sowie der Maastricht University.

Helga Hirsch, Dr. phil., geb. 1948, studierte Germanistik und Politik, 1989 bis 1995 Korrespondentin der »ZEIT« in Warschau. In ihren Büchern widmete sie sich den Konflikten zwischen ethnischen Minderheiten
in Polen und den Biografien von Menschen, die sich nicht durch Herkunft, sondern freie Wahl definieren. In Zusammenarbeit mit Joachim Gauck entstand dessen Autobiografie »Winter im Sommer, Frühling im Herbst«.

Eintritt/Preisinformation:

  • 14 €

Karten erhalten Sie hier:

  • Kurverwaltung Ahrenshoop
  • an der Abendkasse, sofern Tickets noch vorhanden sind
  • Online-Ticketshop zzgl. VVK-Gebühren

Einlass: 19.30 Uhr

Datum:

- leider schon vorbei -


Veranstaltungskategorie:

Literatur


Kontakt:

Strandhalle Ahrenshoop

Dorfstraße 16 b
18347  Ahrenshoop


Kontakt:

Kurverwaltung Ahrenshoop

Kirchnersgang 2
18347  Ostseebad Ahrenshoop

+49 (0)38220 666610
info@ostseebad-ahrenshoop.de


Alle Veranstaltungstermine

  • Freitag, 09.08.2019, 20:00 Uhr
Newsletter abonnieren like uns auf
Gefördert durch: close