• michael-vogt-foto-privat, © Michael Vogt
    michael-vogt-foto-privat

Konzert: "Die hohe Kunst des Solos - Zukunftsmusik ? - Tuba - Solo!"

mit Michael Vogt, dem Solotubisten des Konzerthauses Berlin

aus dem Programm des XX. Konzertes aus der Reihe „Die hohe Kunst des Solos“:

Soli für Baßtuba, Kontrabaßtuba und Bombardino

  • Albrecht Kasimir Bölckow (1813 – 1902) - St. Kilda – Fanfare. See-Stück. (elektroakustische Fassung mit Tuba)
  • Michael Vogt - „Für Bernd Kerkin“
  • Lutz Glandien - Tuba mobile
  • Michael Vogt - INFINITO (J.P. 7.7.2011)
  • Jean Pacalet - Das Zimmer von van Gogh (Tonband und Tuba)
  • Michael Vogt- EXERCITIUM II - (Tonband und Tuba)

Die Klassiker, welche für die Tuba komponiert haben, heißen Hindemith und Vaughan Williams. –

Kein Mozart und Beethoven, Schubert und Nicolai für dieses Instrument! Welche Chance!

Unverbautes Gelände für Kompositionen, denen die musikalische Welt zu hoch gestimmt ist.

Michael Vogt durchforstete sein Notenarchiv nach Perlen der Tubasolomusik und spielt Stücke, welche in den Konzertsälen der Welt rar sind, Musik mit ungeahnten Klängen auf dem Rieseninstrument.
Was kann eine Tuba?

Musiziert wird auf 3 Tuben, immer nacheinander.

Sie erwartet Musik abseits eines hohlen Virtuosentums, welches über die Abgründe dieser Welt hinweglügt.

Musik am Rande der Welt ganz tief unten, im Baßschlüssel.

 

Datum:

- leider schon vorbei -


Veranstaltungskategorie:

Klassik


Kontakt:

KulturWirtschaft zu Triepkendorf

Zum Brink 8
17258  Feldberger Seenlandschaft OT Triepkendorf


Kontakt:

KulturWirtschaft zu Triepkendorf

Zum Brink 8
17258  Feldberger Seenlandschaft OT Triepkendorf

+49 39820 30086
kulturwirtschaft@snafu.de


Alle Veranstaltungstermine

  • Samstag, 10.09.2016, 19:00 Uhr
Newsletter abonnieren » like uns auf