• Lutz Gerlach und Ulrike Mai, © Lutz Gerlach und Ulrike Mai · Foto Peter Hoffmann
    Lutz Gerlach und Ulrike Mai

Konzert Musica Mare & Poems of the Sea

Das Meer auf schwarz-weißen Tasten von Klassik bis Jazz mit Ulrike Mai und Lutz Gerlach – solo, vierhändig, an zwei Flügeln und Keys – Eine Veranstaltung im Rahmen der 19. Langen Nacht der Kunst

Der Musiker, Komponist und Produzent Lutz Gerlach (*1962) studierte von 1984 bis 1988 Klavier im Hauptfach an der Musikhochschule „Hanns Eisler“ Berlin. Seit dem arbeitet er als freiberuflicher Künstler in den unterschiedlichsten Bereichen. Das künstlerische Spektrum reicht dabei von Solo-Piano über Jazz und Kammermusik bis hin zu elektronischen Klängen. Mehr als 100 seiner Klavierkompositionen wurden weltweit auch als Notenbände veröffentlicht, zuletzt mit einer Notengesamtausgabe von 140 Seiten. 1997 gründete Lutz Gerlach das Label „LGM-Records“, auf dem der größte Teil seiner über 50 CD’s veröffentlicht wurde und wird. 2004 erbaute er die LGM-Klanggalerie "Das Ohr“ in dem Künstlerort Ahrenshoop, in der er regelmäßig gemeinsam mit der Pianistin Ulrike Mai Konzerte gibt. Seine Konzerttätigkeit reicht vom Solo-Klavierabend bis zu künstlerischen Großprojekten, die er weitestgehend selbst konzipiert. So ist Lutz Gerlach zum Beispiel Initiator und künstlerischer Leiter der „Internationalen Zingster Klaviertage“ und der Konzertreihe „Naturklänge“ auf der Halbinsel Fischland-Darss-Zingst sowie Gründer des beliebten Ahrenshooper Social Clubs – eine Formation von Musikern, die seit 2009 jedes Jahr in einer neuen Konstellation beim Ahrenshooper Jazzfest auftritt.

Die Pianistin Ulrike Mai (*1970) studierte an der Hochschule für Musik und Theater in Rostock bei den Professoren K.H. Will und B. Zack. Sie besuchte Meisterkurse u.a. bei K.H. Kämmerling und V. Margulis und war Preisträgerin bei internationalen Klavierwettbewerben. Heute zählt sie zu den vielseitigsten Künstlerinnen ihres Genres in Norddeutschland und lässt sowohl solistisch als auch in Kammermusikensembles, Orchestern (Norddeutsche Philharmonie) und Festivals von sich hören. Zudem engagiert sie sich im Bereich der zeitgenössischen Kunst in einer stetigen Zusammenarbeit mit dem Komponistenverband für Uraufführungen zeitgenössischer Musik in Mecklenburg-Vorpommern und gründete in diesem Zusammenhang das Ensemble "mv-connect", dessen künstlerische und organisatorische Leitung sie innehat. Neben technischer Reife und Virtuosität verfügt die Pianistin über eine eigene unverwechselbare Ausdruckskraft in ihrem Spiel.

Das vollständige Programm und weitere Informationen über die 19. Lange Nacht der Kunst erhalten Sie unter www.ostseebad-ahrenshoop.de.

Eintritt/Preisinformation:

Eintritt mit Fähnchen der 19. Langen Nacht der Kunst: 10 €
Im Preis enthalten sind alle Veranstaltungen im Rahmen der 19. Langen Nacht der Kunst.
Kinder und Jugendliche bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres erhalten freien Eintritt.

Fähnchen erhalten Sie ab dem 10.08.2018 hier:

  • Kurverwaltung Ahrenshoop
  • Veranstaltungsorte der 19. Langen Nacht der Kunst
  • Zimmervermittlungen Meerfischland und Ahrenshooper Ferien
  • Wiese vor der Alten Schule (nur am 18.08.2018)

10,00 €

Datum:

- leider schon vorbei -


Veranstaltungskategorie:

Jazz & Chanson, Klassik

Kontakt:

LGM-Klanggalerie Das Ohr

Hans-Braas-Weg 2
18347  Ostseebad Ahrenshoop


Kontakt:

LGM-Klanggalerie Das Ohr

Hans-Brass-Weg 2
18347  Ostseebad Ahrenshoop

+49 (0)38220 66700
lutzgerlach@lgm-records.de


Alle Veranstaltungstermine

  • Samstag, 18.08.2018, 21:00 Uhr
Newsletter abonnieren » like uns auf