• Lichtkubus, © Gisela Meyer-Hahn
    Lichtkubus
  • Teichfrosch, © Wolf Spillner
    Teichfrosch
  • Skulpturen von Benjamin Schubert, Herbert Baumann, Utz Brocksieper, Jan Jastram, © Wolfgang Vogt
    Skulpturen von Benjamin Schubert, Herbert Baumann, Utz Brocksieper, Jan Jastram

LUPINALE 2021 und PAMPINALE 5: INSIGHT : OUTSIDE - kulturforum PAMPIN - SKULPTURENPARK

Gisela Meyer-Hahn füllt die große Kunsthalle mit Farbe, Farbklängen und Licht. / In der Galerie führt uns Wolf Spillner die Wunder der Fauna und Flora vor Augen.

Im Rahmen der LUPINALE 2021 stellt Gisela Meyer-Hahn (GEDOK Hamburg) im kulturforum PAMPIN aus. Sie verwandelt die große Kunsthalle in einen mit Farbe, Farbklängen und Licht erfüllten Raum. Das „geschichtsträchtige“ Raumobjekt „Lichtkubus“, das bereits andernorts im Rahmen von „LichtKonzerten“ in vielen Variationen gezeigt wurde, bildet die Brücke zwischen Außen- und Innenräumen. Es ist selbst Raum, Skulptur, bildet Schatten, seine ‚Lebendigkeit‘ erwacht im Licht.
Der Künstlerin ist das „Wunder“ gelungen, Musik sichtbar zu machen. Sie hat die ‚Gigue‘ aus der 5.Französischen Suite von J. S. Bach für Licht und Farbe umgeschrieben – dank ihrer synästhetischen Hör-Seh-Wahrnehmung, in der Töne als Farben gesehen werden, sich Farben und Töne also entsprechen. Die analytisch aufgebaute Arbeit besteht aus 1.500 weich gefalteten - entsprechend der musikalischen Notierung neben- und untereinander montierten - Seidenstücken in drei Glanzgraden.
Gisela Meyer-Hahn versteht es, mit ihren Farb-Licht-Klang-Kompositionen alle Sinne gleichzeitig anzusprechen und ein tiefes Erlebnis von Verschmelzung von Raum und Zeit zu erzeugen.
Mehr erfahren Sie auf meiner WEB-Seite unter: www.meyer-hahn.de

Eine ganz andere Welt begegnet uns in den Galerieräumen. Hier lässt uns Wolf Spillner mit seiner Fotokunst die (heimische) Vogel-/Tier- und Pflanzenwelt von ganz nah und überraschend neu erleben.
Stunden-, ja tage- oder sogar wochenlang hat Wolf Spillner in seinem Versteck hinterm Gebüsch oder in seinem Tarnzelt „angesessen“, hat per Fahrrad die Feldwege und Naturräume erradelt oder ist mit seinem Kanu über Seen und auf Flüssen gepaddelt (z. B. in Jakutien): immer auf der Suche nach einzigartigen Motiven oder ungewöhnlichen Situationen und Aktionen in der freien Wildbahn. Hinter jedem seiner unzähligen Fotos verbergen sich unvergessliche Augenblicke und Geschichten, die er in der Natur – Aug in Aug mit Fauna und Flora – mit seiner Kamera erlebt und festgehalten hat. 

Park (8500 qm) mit über 100 modernen Skulpturen/Installationen

Öffnungszeiten:

Samstag, 21. August von 11-18 Uhr
Sonntag, 22. August von 11-18 Uhr

Datum:

- leider schon vorbei -


Veranstaltungskategorie:

Ausstellung, KunstOffen


Kontakt:

kulturforum Pampin - Skulpturenpark, Kunsthalle, Galerie

Dorfring 15
19372  Pampin


Kontakt:

kulturforum Pampin - Skulpturenpark, Kunsthalle, Galerie

Dorfring 15
19372  Pampin

+49 1711466099
info@pampinerhof.de


Alle Veranstaltungstermine

  • Samstag, 21.08.2021, 11:00 Uhr
  • Sonntag, 22.08.2021, 11:00 Uhr
Newsletter abonnieren like uns auf
Gefördert durch: close