• Felix Stillfried, © Literaturmuseum
    Felix Stillfried
  • Außenansicht Schloss Stavenhagen, © Literaturmuseum
    Außenansicht Schloss Stavenhagen

Lesung „De unverhoffte Arwschaft“

Es liest Dr. Cornelia Nenz eine Erzählung des niederdeutschen Autors Felix Stillfried

Finale der Mittwochslesungen 2021 des Fritz-Reuter-Literaturmuseums im Rahmen des Schlösserherbstes im Großen Saal des Schlosses Stavenhagen. 

Nach „Dürten Blanck“ (2019) und „Wedderfunn`n“ (2020) widmen sich die Mittwochslesungen 2021 erneut einer Erzählung des niederdeutschen Autors Felix Stillfried: „De unverhoffte Arwschaft“.

Die im Jahr 1898 erschienene Erzählung ist eine in Rostock angesiedelte, treue Schilderung des kleinbürgerlichen Lebens in Mecklenburg. Wie schon in „Dürten Blanck“ steht mit Anna Warncke auch in diesem Werk eine sympathische Mädchenfigur im Mittelpunkt der Handlung. Die behagliche Erzählweise und die abgewogene Mischung aus ernsten und humorvollen Partien können das Vorbild Fritz Reuters nicht leugnen. Ernst und Humor geben sich allerdings weniger gewichtig; Felix Stillfried hat als Gymnasialprofessor nicht wie Reuter an der Gesellschaft, die er in seinen Werken darstellt, gelitten.

Felix Stillfried (Pseudonym für Adolf Ferdinand Rudolf Brandt, 1851 – 1910), in Fahrbinde geboren, wuchs in Klein Rogahn auf und besuchte ab 1863 das Gymnasium Fridericianum in Schwerin. In Rostock und Leipzig studierte er Theologie und Altphiologie, wurde Hilfslehrer an der Stadtschule Rostock und Hauslehrer in Frauenmark. Anschließend war er 32 Jahre lang Gymnasiallehrer an der Großen Stadtschule Rostock. Bereits 1912 wurde in Klein Rogahn ein Denkmal mit einem vom Bildhauer Wilhelm Wandschneider geschaffenen bronzenen Relief zu Stillfrieds Ehren errichtet.

Eintritt/Preisinformation:

inkl. einer Tasse Kaffee

5,00 €

Datum:

am Mi, 20.10.2021
um 15:00 Uhr


Veranstaltungskategorie:

Literatur


Kontakt:

Fritz-Reuter-Literaturmuseum

Markt 1
17153  Stavenhagen


Kontakt:

Fritz-Reuter-Literaturmuseum

Markt 1
17153  Stavenhagen

039954 21072
haferkorn.literaturmuseum@stavenhagen.de


Newsletter abonnieren like uns auf
Gefördert durch: close