• Helga Schubert, © (c) Johannes Helm
    Helga Schubert

Literaturland M-V: Helga Schubert im Gespräch mit Insa Wilke

Lesung und Gespräch / Moderation: Insa Wilke

Es war die literarische Sensation des Sommers: Mit 80 Jahren gewann Helga Schubert den Ingeborg-Bachmann-Preis, nachdem ihr eine erste Teilnahme im Jahr 1980 verwehrt geblieben war – die DDR gestattete ihr die Ausreise nicht. Im Corona-Sommer 2020 nahm Helga Schubert von ihrem Haus in Neu Meteln aus virtuell am Wettbewerb teil. Zu ihrer eigenen Überraschung setzte sie sich mit der Erzählung »Vom Aufstehen« gegen 13 andere Kandidat*innen durch: Der autobiographisch grundierte Text, der parallel die Gegenwart mit einem zu pflegenden Ehemann und die wechselvolle Beziehung zur eigenen Mutter verhandelt, berührte und begeisterte Publikum und Jury.

Maßgeblich beteiligt an Helga Schuberts Wiederentdeckung war die Literaturkritikerin und Bachmannpreis-Jurorin Insa Wilke, die sie als Kandidatin vorschlug und zum Einreichen eines Textes einlud. Wir bringen beide ins Gespräch und wollen Helga Schuberts Weg als Autorin nachverfolgen – beginnend mit der Erzählung, durch die Sarah Kirsch einst auf Schuberts außergewöhnliches Talent aufmerksam wurde.

Ort: Literaturhaus Rostock (im Peter-Weiss-Haus), Doberaner Straße 21, 18057 Rostock
Eintritt: 9,-/ erm. 7,- Euro
Es gilt das Kulturticket (bitte anmelden unter: reservierung@literaturhaus-rostock.de).
Vvk.: ab dem 20.08 in der anderen buchhandlung, im Pressezentrum und bei mvticket.de

Datum:

- leider schon vorbei -


Veranstaltungskategorie:

Literatur


Kontakt:

Literaturhaus Rostock

Doberaner Straße 21
18057  Rostock


Kontakt:

Literaturhaus Rostock

Doberaner Straße 21
18057  Rostock

00493814925581
info@literaturhaus-rostock.de


Alle Veranstaltungstermine

  • Samstag, 19.09.2020, 15:00 Uhr
Newsletter abonnieren like uns auf
Gefördert durch: close