• Lodderbotten, © Doris Künster
    Lodderbotten

Lodderbotten

Plattdeutsche Roots Musik

Plattdeutsch ist tot und Keiner*e versteht die olle Sprache und dann noch diese volkstümelnde Musik, nee da kannste mir mit wegbleiben. Nun mal ganz sachte, vielleicht stimmt das ja so nicht.

Nach jahrzehntelangem Spiel in verschiedenen Formationen haben sich 5 norddeutsche Musiker zusammengetan, um mit der Band Lodderbotten das Gegenteil zu beweisen. Bei einer Blues Session bis in die frühen Morgenstunden, gingen dem Sänger, Saxophonisten und Bluesharpspieler Roland Brock auf einmal die englischen Texte aus und er beschloss spontan auf Plattdeutsch umzusteigen. Die Resonanz des Publikums fiel sehr positiv aus und so begann er eigene plattdeutsche Titel zu produzieren. Seine Texte spielen ironisch mit Klischees, erzählen Alltagsgeschichten und sind im besten Sinne neue norddeutsche Roots Musik

Bei einem Wettbewerb des NDR Radio MV für neue plattdeutsche Musik gelangte sein Titel „ESO Gabi“ ins Finale. Durch die regelmäßige Sendung im Radio, gab es Nachfragen nach Konzerten. Nun war es an der Zeit Mitstreiter zu finden, um die Musik auf die Bühne zu bringen. Broxx Blues Bande, ganz dem Big City Blues der amerikanischen Vorbilder verpflichtet, engte den musikalischen Ausdruck sehr ein. Mit dem aus Niedersachsen stammenden Neumecklenburger Volker Schwanke (Bass /Git. /Keys und Programming) lernte Roland einen Musiker kennen, mit dem er musikalisch neue Wege beschreiten konnte. So erweiterte sich die musikalische Bandbreite in Richtung Reggae, Rock, Jazz- und Country.

Unter dem Namen Lodderbotten produzierten sie als Duo weitere Titel und platzierten sie im Rundfunk. In der Corona Zeit entstand das Album „born up`n platten Land“, hierzu wurde ein Urgestein der mecklenburgischen Musikszene Kay Hermelschmidt (Drums) mit ins Boot geholt. Durch den Gitarristen Torben Widdermann aus Hamburg und Andy Richter aus Klein Trebbow bei Schwerin (Keys /Acc.), ist Lodderbotten nun zu einem Quintett angewachsen. In dieser Besetzung möchte Lodderbotten den Beweis antreten, dass plattdeutsche Musik nicht altbacken, verstaubt und langweilig sein muss und so durchaus zeitgemäß sein kann. Plattdeutsch ist nicht tot – es riecht nur etwas komisch.

 

Eintritt/Preisinformation:

15,00 € bis 20,00 €

Datum:

am Sa, 15.01.2022
um 21:00 Uhr


Veranstaltungskategorie:

Theater & Bühne, Musikland MV


Kontakt:

Der Speicher

Röntgenstraße 22 / Eingang: Schelfstraße
19055  Schwerin


Kontakt:

Der Speicher

Röntgenstraße 22
19055  Schwerin

+49 385 512105
speicher-schwerin@web.de


Newsletter abonnieren like uns auf
Gefördert durch: close