• Logo Schabbell, © Museum Schabbell, Hansestadt Wismar
    Logo Schabbell

Nachts im Museum - Open-Air-Kino im Schabbell

Film: "Das große Museum" mit besonderen Aktion des Restaurators und sommerlichen Buffet

Nachts im Museum - Open-Air-Kino im Schabbell
Erster Filmabend im SCHABBELL nach Wiedereröffnung
Die beliebten Filmabende im Museumshof werden am 25. August fortgesetzt. In bewährter Kooperation von Filmbüro MV und Schabbell wird der Film DAS GROSSE MUSEUM von Regisseur Johannes Holzhausen gezeigt. Sabine Matthiesen vom Filmbüro MV und Museumsleiterin Conrinna Schubert laden Nachtschwärmer und Sternengucker herzlich ein in den gemütlichen Innenhof im Museum, der an diesem Abend zum Kinosaal wird.
Filmstart ist um 21:00 Uhr, doch schon ab 20:00 Uhr schauen Corinna Schubert und ihr Team hinter die Kulissen der aktuellen Museumsarbeit und plaudern gern ein wenig aus dem Nähkästchen ihres Museums. Eine besondere Aktion zur Einstimmung auf den Film hat der Restaurator vorbereitet.
Museum, wer denkt da nicht an neunmalkluge Gestalten mit Hornbrille, strenge Aufsichtstanten und schrullige grauhaarige Direktoren? Ausgestopfte Tiere äugen aus Vitrinen und in der Gemäldegalerie sehen alle gleich aus? Mit diesen Klischees räumt DAS GROSSE MUSEUM gehörig auf. Der gefeierte Film aus dem Jahr 2014 ist ein humorvoller Blick hinter die Kulissen des Kunsthistorischen Museums in Wien. Über zwei Jahre hat Regisseur Johannes Holzhausen die vielgestaltigen Arbeitsprozesse in der weltberühmten Kulturinstitution begleitet. Von der Reinigungskraft über Transporteure und Kunsthistoriker bis zur Direktorin schaut er den einzelnen Akteuren, die mit Herzblut Kunstobjekte bewahren, neugierig verschmitzt über die Schulter. Da fährt ein Mann, verfolgt von einer wunderbar dahingleitenden Kamera, auf einem Tretroller durch die endlosen Gänge des Museums und stoppt vor einem Kopierer. Sinnlicher kann man den Spagat zwischen Kultur und Bürokratie kaum visualisieren. Der Film zeigt eindrucksvoll, wie viele Rädchen ineinander greifen müssen, damit ein Museum funktioniert, das sich im internationalen Wettbewerb behaupten muss.
Auch für Essen und Trinken ist gesorgt, Schüler*innen des Geschwister-Scholl-Gymnasiums bereiten ein kleines Buffet vor. Mitarbeiter*innen des Museumsvereins öffnen eine kleine Getränkebar und schenken Wein und weitere Getränke aus. Der Museumshof ist gemütlich eingerichtet mit Gartentischen und Gartenstühlen und auch einige Liegestühle können besetzt werden. Lassen Sie sich überraschen!
Samstag, 25. August 2018 ab 20:00 Uhr Einlaß und Vorprogramm ab 21:00 Uhr Filmbeginn, Filmdauer: 94 Minuten Bei Regen fällt die Veranstaltung aus.
Eintritt: 8,00 EUR, ermäßigt 5,00 EUR
Kartenreservierung ab sofort unter Telefon (03841) 2243 110, per E-Mail unter museum@wismar.de oder direkt an der Museumskasse, Schweinsbrücke 6/8, 23966 Wismar .
Die Platzkapazität ist begrenzt, daher empfehlen wir, sich die Karten rechtzeitig zu sichern.

Datum:

am Sa, 25.08.2018
um 20:00 Uhr


Veranstaltungskategorie:

Ausstellung, Kino


Kontakt:

Stadtgeschichtliches Museum der Hansestadt Wismar im Schabbell

Schweinsbrücke 6/8
23966  Wismar


Kontakt:

Stadtgeschichtliches Museum der Hansestadt Wismar im Schabbell

Schweinsbrücke 6/8
23966  Wismar

03841 2522870
museum@wismar.de


Newsletter abonnieren » like uns auf