• Harald Martenstein ist mit seinem neuesten Kolumnenband in Heiligendamm zu Gast, © C. Bertelsmann
    Harald Martenstein ist mit seinem neuesten Kolumnenband in Heiligendamm zu Gast

Nettsein ist auch keine Lösung - Autorenlesung mit Harald Martenstein

Harald Martenstein ist wieder in Heiligendamm zu Gast und verspricht wie gewohnt beste Unterhaltung auf allerhöchstem Niveau.

Der neue Kolumnenband ist frech, böse und voll bissigen Humors. Harald Martenstein ist wieder in Heiligendamm zu Gast und verspricht wie gewohnt beste Unterhaltung auf allerhöchstem Niveau. Eine Woche ohne eine Martenstein-Kolumne ist unvorstellbar und ein Sommer ohne eine Lesung mit dem Kultautor ebenso. Wir freuen uns auf Herrn Martenstein und auf Sie.

Harald Martenstein gilt für viele als Deutschlands wichtigster Kolumnist. Seine Themen findet er in der großen Politik genauso wie in den kleinen Zumutungen des Alltags. Wenn alle sich aufregen, plädiert er für Gelassenheit, wenn alle lieb sein möchten, fallen ihm Bosheiten ein. Egal, ob er über die Staatsfinanzen, schöne Russinnen, das Kinderkriegen oder deutsche Radfahrer schreibt - Martenstein ist immer eigensinnig, geistreich und unterhaltsam. Sein liebstes Werkzeug ist der gesunde Menschenverstand, sein Feindbild sind Nörgler, Besserwisser und Dogmatiker. Dabei fürchtet er sich weder vor Hasstiraden noch vor Shitstürmen.

"Die richtige Mischung aus Selbstmitleid und Selbstironie, aus Streicheleinheit und Lust an der Watschn, aus Provokation und Pflege von Minderheiten inklusive des Talents zur Wahl des richtigen Themas zur richtigen Zeit, das muss genetisch bedingt sein oder sonst irgendwie endogen erklärbar." Süddeutsche Zeitung (27.02.2016)

Harald Martenstein, geboren 1953, ist Autor der Kolumne "Martenstein" im "ZEITmagazin" und Redakteur beim Berliner "Tagesspiegel". 2004 erhielt er den Egon-Erwin-Kisch-Preis. Sein Roman "Heimweg" wurde im September 2007 mit der Corine ausgezeichnet, 2010 erhielt er den Curt-Goetz-Ring. Außerdem erschienen seine Kolumnensammlungen "Männer sind wie Pfirsiche. Subjektive Betrachtungen über den Mann von heute mit einem objektiven Vorwort von Alice Schwarzer" und "Der Titel ist die halbe Miete. Mehrere Versuche über die Welt von heute".

Der Autor signiert nach der Lesung (Buchverkauf vor und nach der Lesung). 

Tickets:

Gäste begrüßen wir für EUR 10 pro Person. Bei Kauf am Veranstaltungstag berechnen wir 20% Abendkasse.

Wir freuen uns, Sie bei uns begrüßen zu dürfen und nehmen Ihre Reservierung gern unter Tel 038203 740-1910 oder per E-Mail an concierge@grandhotel-heiligendamm.de entgegen.

Karten online bezahlen und zu Hause drucken
Karten für unsere Veranstaltungen können Sie ganz einfach online bezahlen und direkt zu Hause ausdrucken unter www.mvticket.de/grandhotel-heiligendamm-tickets.

Weitere Vorverkaufsstelle:

Silkes Buchgefühl, Am Markt 7, 18209 Bad Doberan

Gäste mit einer Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer bitten wir, uns dies mitzuteilen, damit wir für Sie einen Platz berücksichtigen können. 

Eintritt/Preisinformation:

Gäste begrüßen wir für EUR 10 pro Person. Bei Kauf am Veranstaltungstag berechnen wir 20% Abendkasse.

Wir freuen uns, Sie bei uns begrüßen zu dürfen und nehmen Ihre Reservierung gern unter Tel 038203 740-1910 oder per E-Mail an concierge@grandhotel-heiligendamm.de entgegen.

Karten online bezahlen und zu Hause drucken
Karten für unsere Veranstaltungen können Sie ganz einfach online bezahlen und direkt zu Hause ausdrucken unter www.mvticket.de/grandhotel-heiligendamm-tickets.

Weitere Vorverkaufsstelle:

Silkes Buchgefühl, Am Markt 7, 18209 Bad Doberan

Gäste mit einer Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer bitten wir, uns dies mitzuteilen, damit wir für Sie einen Platz berücksichtigen können. 

Datum:

- leider schon vorbei -


Veranstaltungskategorie:

Literatur


Kontakt:

Grand Hotel Heiligendamm

Prof.-Dr.-Vogel-Straße 6
18209  Heiligendamm


Kontakt:

Grand Hotel Heiligendamm

Prof.-Dr.-Vogel-Straße 6
18209  Heiligendamm

+49 (0) 38203 7400
info@grandhotel-heiligendamm.de


Alle Veranstaltungstermine

  • Sonntag, 21.08.2016, 18:00 Uhr
Newsletter abonnieren » like uns auf