• Kent Nagano, © Felix Broede
    Kent Nagano

Pavillon Moderne: Kaleidoskop der Moderne

Kent Nagano und Mitglieder des Philharmonischen Staatsorchesters

Leitung
Kent Nagano
Künstler
Lucas und Arthur Jussen Klavierduo
Martin Heckmann Lesung
Lisa Unterberg Moderation
Mitglieder des Philharmonischen Staatsorchesters Hamburg

Begleitprogramm:
11:00 Uhr: 1913: Ein Jahr der Moderne · Lucas und Arthur Jussen Klavier
14:00 Uhr: Drei große Unbekannte der Moderne
16.00 Uhr: Atelier der Klänge · Lisa Unterberg Moderation • Jarkko Riihimäki Klavier


Kaleidoskop der Moderne
18:00 Uhr Ulrichshusen Festspielscheune
Mitglieder des Philharmonischen Staatsorchesters Hamburg
Kent Nagano Leitung
HINDEMITH Kammermusik Nr. 1
BOULEZ Mémorial für Flöte und 8 Instrumente
LIGETI Poeme symphonic für Metronome
STRAWINSKI Suite "Die Geschichte vom Soldaten"
SCHÖNBERG Kammersinfonie Nr. 1 E-Dur

 

Begleitprogramm* (nur über das Tagesticket buchbar):
1913: Ein Jahr der Moderne: Lesung aus Florian Illies „1913 – der Sommer des Jahrhunderts“ • STRAWINSKI Le Sacre du printemps für Klavier zu vier Händen
Drei große Unbekannte der Moderne: Betty Freeman – Paul Wittgenstein – Eduard Steuermann • Ein Porträt mit Musik, Bildern und Text • Werke von SCHÖNBERG, KORNGOLD und CAGE
Atelier der Klänge: Musik & Bildende Kunst im Zeichen der Moderne: Ein Blick in den berühmten Briefwechsel Schönberg/Kandinsky und in die Zusammenarbeit Satie/Clair im Film "Entr’acte" (mit Livemusik)

Pavillon der Moderne
Musik in der Zeit verorten
Epochenpanorama mit Verbindungen von Musik, Literatur und Bildender Kunst

Den Höhepunkt des zweiten Tages des Pavillon Moderne bildet ein Konzert mit Mitgliedern des Philharmonischen Staatsorchesters Hamburg unter Chefdirigent Kent Nagano. Zusammen entführen sie ihre Zuhörer mit Werken von Schönberg bis Boulez in den Kosmos der klassischen Moderne. Außerdem beleuchtet eine Lesung aus Florian Illies „1913 – der Sommer des Jahrhunderts“ zusammen mit einer Aufführung von Strawinskis Le Sacre du printemps das Jahr 1913 als Jahr der Moderne. Ein Portrait mit Musik, Bildern und Texten zu den drei großen Unbekannten der Zeit – Betty Freeman, Paul Wittgenstein und Eduard Steuermann – zeigt eine weitere Facette dieser Epoche. Im „Atelier der Klänge“ verschmelzen Musik und Bildende Kunst im Zeichen der Moderne.

Datum:

- leider schon vorbei -


Veranstaltungskategorie:

Klassik, Musikland MV


Kontakt:

Festspielscheune Ulrichshusen

Seestraße
17194  Ulrichshusen


Kontakt:

Festspiele Mecklenburg-Vorpommern

Lindenstraße 1
19055  Schwerin

+49 (0)385 59185-0
kartenservice@festspiele-mv.de


Alle Veranstaltungstermine

  • Samstag, 27.08.2016, 18:00 Uhr
Newsletter abonnieren » like uns auf