• Alfried Krupp Kolleg Greifswald, © Alfried Krupp Kolleg Greifswald
    Alfried Krupp Kolleg Greifswald

Radikale Überzeugungstäter? Studentische Protest- und Gewaltformen zwischen den Befreiungskriegen und dem Bologna-Prozess

Internationale Fachtagung unter wissenschaftlicher Leitung von Professor Dr. Oliver Auge und Martin Göllnitz (beide Kiel)

 

Die deutschen Universitäten des 19. und 20. Jahrhunderts stellten nicht nur Orte der Gelehrsamkeit dar, sondern wurden von der größten akademischen Gruppe, den Studierenden, auch als Räume perpetuierter Gewalt und suspendierter Normen wahrgenommen. Der radikale Teil der Studierenden bildete zwar stets nur eine Minderheit, trug seine Ideen und Ideologien aber wirkungsvoll aus der Gesellschaft an die Universitäten und von dort wieder zurück. Infolge dieser Entwicklungen blieben die Hochschulen weder von den Wertemustern des Vormärz, noch vom Radauantisemitismus der Nationalsozialisten oder von den Studentenunruhen der 68er verschont.

Die Tagung, bei der nationale wie internationale Experten über studentische Protest- und Gewaltformen zwischen den Befreiungskriegen und dem Bologna-Prozess diskutieren, nimmt deutschlandweite Entwicklungen ebenso in den Blick wie repräsentative Fallbeispiele. Im Mittelpunkt stehen der Eigensinn jugendkultureller Lebenswelten und die politischen Aktionsformen potentieller Eliten. Immerhin rückten die radikalen Studierenden nach Abschluss ihrer Studien oftmals in führende gesellschaftliche oder staatliche Positionen auf und beeinflussten mit dem ihnen eigenen Politikverständnis die Entwicklung Deutschlands auf vielfältige Weise.

Die Tagung und der öffentliche Abendvortrag mit anschließender Podiumsdiskussion stehen allen Die internationale Fachtagung des Alfried Krupp Interessierten offen Die internationale Fachtagung des Alfried Krupp Interessierten offen.

Wissenschaftskollegs wird gefördert von der Alfried Krupp von Bohlen und Halbach–Stiftung, Essen, und der Friedrich-Ebert-Stiftung, Landesbüro Mecklenburg-Vorpommern. Das Alfried Krupp Wissenschaftskolleg Greifswald ist eine wissenschaftlich unabhängige Einrichtung in der Trägerschaft der Stiftung Alfried Krupp Kolleg Greifswald.

Wissenschaftliche Leitung
Prof. Dr. Oliver Auge (Kiel) 
Martin Göllnitz, M.Ed. (Kiel)

Information und Anmeldung
Siri Hummel, M.A. 
Alfried Krupp Wissenschaftskolleg Greifswald 
D–17487 Greifswald
Telefon: +49 (0) 3834 420 5029 
Telefax: +49 (0) 3834 420 5005 
E–Mail: siri.hummel(at)wiko–greifswald(dot)de


Weitere Informationen und Anmeldung unter www.wiko-greifswald.de/anmeldung

 

Datum:

- leider schon vorbei -


Veranstaltungskategorie:

Vortrag & Wissenschaft


Kontakt:

Alfried Krupp Wissenschaftskolleg Greifswald

Baderstraße 1
17489  Greifswald


Kontakt:

Alfried Krupp Wissenschaftskolleg Greifswald

Martin-Luther-Straße 14
17489  Greifswald

+49 (0)3834 8619019
info@wiko-greifswald.de


Alle Veranstaltungstermine

  • Donnerstag, 06.07.2017, 09:00 Uhr
Newsletter abonnieren » like uns auf