• Rudolf, Bartels, Obstbaumblüte, © Kunstmuseum Schwaan
    Rudolf, Bartels, Obstbaumblüte

Rudolf Bartels (1872-1943). EINFACH UND NUR SCHÖN

Die Sonderausstellung ist dem gebürtigen Schwaaner Maler Rudolf Bartels gewidmet. Der Künstler lebt und arbeitet ab 1917 in Rostock. Die Ausstellung nimmt diesen Schaffens- und Lebensabschnitt in den Fokus. Bildserien mit immer wiederkehrenden Motiven zeigen Bartels unbändige Lust am Experimentieren. Bartels' malerisches Werk entfaltet sich im avantgardistischen Kontext der Kunst vom 19. zum 20. Jh. zu einer eigenständigen Position in der Klassischen Moderne.

Licht und Farbe faszinieren den Maler Rudolf Bartels über alles: blühende Bäume, strahlende Regenbogen, schillernde Seifenblasen und leuchtende Laternen verzaubern seine Bilder.

In der kleinstädtischen Idylle seines Geburtsortes Schwaan entdeckt Rudolf Bartels die befreiende Idee von einer Künstlerkolonie à la Barbizon. Die sommerliche Freiluftmalerei mit ihren einfachen Motiven weckt seine Leidenschaft. Sein künstlerisches Talent entfaltet sich auf der Großherzoglich Sächsischen Kunstschule in Weimar. Naturalismus und französischer Impressionismus hinterlassen Spuren. Zurück in der Schwaaner Künstlerkolonie entwickelt er seinen Stil mit flächigem Pinselduktus und kraftvollen Farben. Das Schwaaner Museum zeigt in seiner Ausstellung dieses spannungsvolle frühe Schaffen.

In der Hafenstadt Rostock lebt und malt Rudolf Bartels ab 1917. Dieser Schaffensperiode und den dramatischen Lebensumständen widmet sich die Ausstellung im Kulturhistorischen Museum Rostock. Bildserien mit immer wiederkehrenden Motiven stehen im Fokus. Wie bei der Serie „Blühende Bäume“ wird vor allem die unbändige Lust am Experimentieren sichtbar. Idyllische Landschaften und gegenständliche Motive nähern sich innerhalb der Serien mit jedem weiteren Pinselstrich der aufregenden Welt des Expressionismus.

Rudolf Bartels künstlerisches Schaffen entfaltet sich innerhalb der avantgardistischen Tendenzen der Kunst vom 19. zum 20. Jahrhundert. Allen Widrigkeiten des Lebens und der Zeit trotzend, nur seiner Kunst verpflichtet, entwickelt er eine eigenständige Position in der Klassischen Moderne: Raffinierte Farbenpracht gesteigert zu ungetrübter Sinnenfreude.

Datum:

- leider schon vorbei -


Veranstaltungskategorie:

Ausstellung


Kontakt:

Kulturhistorisches Museum Rostock, Kloster zum Heiligen Kreuz

Klosterhof 7
18055  Rostock


Kontakt:

Kulturhistorisches Museum Rostock, Kloster zum Heiligen Kreuz

Klosterhof 7
18055  Rostock

0381 202590
kulturhistorisches.museum@rostock.de


Alle Veranstaltungstermine

  • Freitag, 24.06.2016, 10:00 Uhr
  • Samstag, 25.06.2016, 10:00 Uhr
  • Sonntag, 26.06.2016, 10:00 Uhr
  • Dienstag, 28.06.2016, 10:00 Uhr
  • Mittwoch, 29.06.2016, 10:00 Uhr
  • Donnerstag, 30.06.2016, 10:00 Uhr
  • Freitag, 01.07.2016, 10:00 Uhr
  • Samstag, 02.07.2016, 10:00 Uhr
  • Sonntag, 03.07.2016, 10:00 Uhr
  • Dienstag, 05.07.2016, 10:00 Uhr
  • Mittwoch, 06.07.2016, 10:00 Uhr
  • Donnerstag, 07.07.2016, 10:00 Uhr
  • Freitag, 08.07.2016, 10:00 Uhr
  • Samstag, 09.07.2016, 10:00 Uhr
  • Sonntag, 10.07.2016, 10:00 Uhr
  • Dienstag, 12.07.2016, 10:00 Uhr
  • Mittwoch, 13.07.2016, 10:00 Uhr
  • Donnerstag, 14.07.2016, 10:00 Uhr
  • Freitag, 15.07.2016, 10:00 Uhr
  • Samstag, 16.07.2016, 10:00 Uhr
  • Sonntag, 17.07.2016, 10:00 Uhr
  • Dienstag, 19.07.2016, 10:00 Uhr
  • Mittwoch, 20.07.2016, 10:00 Uhr
  • Donnerstag, 21.07.2016, 10:00 Uhr
  • Freitag, 22.07.2016, 10:00 Uhr
  • Samstag, 23.07.2016, 10:00 Uhr
  • Sonntag, 24.07.2016, 10:00 Uhr
  • Dienstag, 26.07.2016, 10:00 Uhr
  • Mittwoch, 27.07.2016, 10:00 Uhr
  • Donnerstag, 28.07.2016, 10:00 Uhr
  • Freitag, 29.07.2016, 10:00 Uhr
  • Samstag, 30.07.2016, 10:00 Uhr
  • Sonntag, 31.07.2016, 10:00 Uhr
  • Dienstag, 02.08.2016, 10:00 Uhr
  • Mittwoch, 03.08.2016, 10:00 Uhr
  • Donnerstag, 04.08.2016, 10:00 Uhr
  • Freitag, 05.08.2016, 10:00 Uhr
  • Samstag, 06.08.2016, 10:00 Uhr
  • Sonntag, 07.08.2016, 10:00 Uhr
  • Dienstag, 09.08.2016, 10:00 Uhr
  • Mittwoch, 10.08.2016, 10:00 Uhr
  • Donnerstag, 11.08.2016, 10:00 Uhr
  • Freitag, 12.08.2016, 10:00 Uhr
  • Samstag, 13.08.2016, 10:00 Uhr
  • Sonntag, 14.08.2016, 10:00 Uhr
  • Dienstag, 16.08.2016, 10:00 Uhr
  • Mittwoch, 17.08.2016, 10:00 Uhr
  • Donnerstag, 18.08.2016, 10:00 Uhr
  • Freitag, 19.08.2016, 10:00 Uhr
  • Samstag, 20.08.2016, 10:00 Uhr
  • Sonntag, 21.08.2016, 10:00 Uhr
  • Dienstag, 23.08.2016, 10:00 Uhr
  • Mittwoch, 24.08.2016, 10:00 Uhr
  • Donnerstag, 25.08.2016, 10:00 Uhr
  • Freitag, 26.08.2016, 10:00 Uhr
  • Samstag, 27.08.2016, 10:00 Uhr
  • Sonntag, 28.08.2016, 10:00 Uhr
  • Dienstag, 30.08.2016, 10:00 Uhr
  • Mittwoch, 31.08.2016, 10:00 Uhr
  • Donnerstag, 01.09.2016, 10:00 Uhr
  • Freitag, 02.09.2016, 10:00 Uhr
  • Samstag, 03.09.2016, 10:00 Uhr
  • Sonntag, 04.09.2016, 10:00 Uhr
  • Dienstag, 06.09.2016, 10:00 Uhr
  • Mittwoch, 07.09.2016, 10:00 Uhr
  • Donnerstag, 08.09.2016, 10:00 Uhr
  • Freitag, 09.09.2016, 10:00 Uhr
  • Samstag, 10.09.2016, 10:00 Uhr
  • Sonntag, 11.09.2016, 10:00 Uhr
  • Dienstag, 13.09.2016, 10:00 Uhr
  • Mittwoch, 14.09.2016, 10:00 Uhr
  • Donnerstag, 15.09.2016, 10:00 Uhr
  • Freitag, 16.09.2016, 10:00 Uhr
  • Samstag, 17.09.2016, 10:00 Uhr
  • Sonntag, 18.09.2016, 10:00 Uhr
  • Dienstag, 20.09.2016, 10:00 Uhr
  • Mittwoch, 21.09.2016, 10:00 Uhr
  • Donnerstag, 22.09.2016, 10:00 Uhr
  • Freitag, 23.09.2016, 10:00 Uhr
  • Samstag, 24.09.2016, 10:00 Uhr
  • Sonntag, 25.09.2016, 10:00 Uhr
  • Dienstag, 27.09.2016, 10:00 Uhr
  • Mittwoch, 28.09.2016, 10:00 Uhr
  • Donnerstag, 29.09.2016, 10:00 Uhr
  • Freitag, 30.09.2016, 10:00 Uhr
  • Samstag, 01.10.2016, 10:00 Uhr
  • Sonntag, 02.10.2016, 10:00 Uhr
Newsletter abonnieren » like uns auf