Stralsund erfreut sich einer selten schönen Lage an der See ... Sundpromenade | Schillanlage

Führung mit Dr. Angela Pfennig | Gartenhistorikerin, Eintritt: 5 Euro

Die Sundpromenade als städtebaulicher Freiraumentwurf aus der Zeit der Weimarer Republik und gartenhistorisch bedeutsames Zeugnis der grünen Moderne zählt aufgrund des großartigen Landschaftsraumes, des sehr schönen alten Baumbestandes und eines weitestgehend vom Straßenlärm befreiten Raumes zu den gern begangenen Spazierwegen der Stralsunder_innen und zu den geschätzten öffentlichen Gartenräumen der Hansestadt Stralsund.

Mit der schlichten, regelmäßigen Durchgestaltung der Promenade mit unterschiedlichen Erholungsansprüchen genügenden Plätzen im architektonischen Stil, welche mit einer Lindenallee verbunden sind, schuf Gartenbauinspektor Hans Winter (1895-1969) 1926/27 ein Gartenkunstwerk, das sich an den Strandpromenadenstil der großen Seebäder anlehnt, seine Besonderheit hingegen im Charakter einer städtischen Parkanlage findet. Hier verschmelzen Natur, Garten- und Baukunst zu einem Gesamtkunstwerk.

Die Schillanlage – ein Kleinod Stralsunder Gartenkultur – fungiert als Bindeglied eines grandiosen Landschaftsraumes zwischen Knieperteich und Sundufer. Sie wurde vor einigen Jahren nach Originalplänen aus den 1920er Jahren wiederhergestellt und bezaubert insbesondere durch ihren reichen, jahreszeitlich wechselnden Blütenschmuck.

Der gartenhistorische Spaziergang führt vom Schill-Denkmal durch die Schillanlage und entlang der Sundpromenade bis zum Strandbad.

Dr. Angela Pfennig | Gartenhistorikerin | Stralsund

Datum:

am Sa, 28.07.2018
um 10:00 Uhr


Veranstaltungskategorie:

Führungen & Touren


Kontakt:

Schill-Denkmal Stralsund

Sarnowstraße 00
18439  Stralsund


Kontakt:

Stralsunder Akademie für Garten- und Landschaftskultur

Kleiner Diebsteig 21
18439  Stralsund

00493831289379
AngelaPfennig@gmx.de


Newsletter abonnieren » like uns auf