• Städtische Galerie Wollhalle, © Christoph Nahr
    Städtische Galerie Wollhalle

Tag des offenen Denkmals

Seit 1993 koordiniert die Deutsche Stiftung Denkmalschutz die wohl größte Kulturveranstaltung Deutschlands.

An jedem zweiten Sonntag im September brechen rund vier Millionen Besucher zu Streifzügen durch die Vergangenheit auf.

Weit mehr als 7.500 Denkmale sind geöffnet - und das jedes Jahr unter einem anderen Motto. Von Farbe am Denkmal, Holz als Werkstoff, romantische Denkmale des 19. Jahrhunderts oder unbequeme Denkmale  jenseits des Guten und Schönen: Jedes Jahr liegt der Schwerpunkt auf einem anderen Aspekt, immer wieder gibt es etwas Neues zu entdecken.

In diesem Jahr lautet das Thema "Macht und Pracht"

Der Programmablauf lautet wie folgt:

Städtische Galerie Wollhalle

10 Uhr: Eröffnung und Verleihung des Bauherrenpreises 2017: Bester Neubau 2008 - 2016 Volks- und Raiffeisenbanken eG (Sponsor)

10:30 Uhr: Von der Reformation in Güstrow und ihren Denkmalen, Vortrag: Frau Scheithauer

11 Uhr: Neues Bauen neben alter Pracht, Ausstellung der Stadtverwaltung

Schloss

11 Uhr: Ein festes Haus für den Landesherren, Baugeschichtlicher Rundgang: Herr Schöfbeck

15 Uhr: Die Farben der Macht, Rundgang: Raumfarbigkeit auf Schloss Güstrow, Frau Dr. Erbentraut

Am Berge 2

11:30 Uhr: Haus unter dem Bauhammer "Alte Schmiede Am Berge", Sanierung eines Denkmals mit historischem Hintergrund, Vorstellung und Rundgang: Frau Schuldt

Schloßstraße 6

11 Uhr: Historischer Bau mit vielen Gesichtern Sanierung der ehemaligen Herberge, Schule, Altenheim ..., Führungen: Herr Schäfer, Anmeldung erforderlich

Gleviner Str. 1

11 Uhr: Alte Baukunst - Neue Pracht, Markantes Eckgebäude wird saniert, Führungen: Herr Bunnemann, Anmeldung erforderlich

Schnoienstr. 7

12 Uhr: Enthüllung eines Hauses, Sanierung eines ehemaligen Wächterhauses: Frau Forbrich

Gleviner Str. 14

12 Uhr: Einblicke ins neue Wohnquartier "Gleviner Ecke" Baulückenschluss Gleviner Straße/ Lange Straße realisiert: Wohnungsgesellschaft Güstrow GmbH, Zugang über die Lange Straße

Markt 29/30

11:30 Uhr: Verlorengegangenes ersetzen Führung: Herr Heyder

Backsteingotik

10:30 Uhr: Auf den Spuren der roten Steine Führungen: Frau Wilke, Treffpunkt: Güstrow-Information, Franz-Parr-Platz 10

Pfarrkirche

15 Uhr: Orgelmusik von Bach und Händel, an der Orgel: Frau Ohse

Zeitverschiebungen im Ablauf sind möglich! Änderungen vorbehalten! Anmeldungen ab 4.9.2017 unter Telefon: 0 38 43 769 441

 

Datum:

- leider schon vorbei -


Veranstaltungskategorie:

Führungen & Touren


Kontakt:

Barlachstadt Güstrow

Markt 1
18273  Güstrow


Kontakt:

Barlachstadt Güstrow

Markt 1
18273  Güstrow


Alle Veranstaltungstermine

  • Sonntag, 10.09.2017
Newsletter abonnieren » like uns auf