• Hengstenstall in Bad Doberan, © Tourist-Information Bad Doberan
    Hengstenstall in Bad Doberan

Theodor Fontane „Grete Minde“ Schuldig oder nicht schuldig?

Der Freundeskreis Ehm Welk lädt zu einer spannenden Lesung ein, um mit „Grete Minde“ an den 200. Geburtstag des großen Romanciers Theodor Fontane zu erinnern. Fontane war zeitlebens fasziniert von Frauen, deren Lebensweg jenseits der gesellschaftlich vorgegebenen Bahnen verlief.

Einigen von ihnen hat er in seinen Büchern ein literarisches Denkmal gesetzt. So auch „Grete Minde“, die in Tangermünde grausam hingerichtet wurde. Restlos aufgeklärt ist dieser Gerichtsfall, einer der spektakulärsten der Frühen Neuzeit, bis heute nicht. Grete soll aus Enttäuschung und Hass 1617 die Stadt Tangermünde in Brand gesteckt haben. Fontane forschte in Archiven und schuf sein eigenes Bild von der verstoßenen Margaretha von Minden. Bis heute rührt diese tragische Geschichte nicht nur die Tangermünder, denn Grete war ein Justizirrtum... Marianne Lübke und Heidi Greßmann lesen aus Fontanes Novelle „Grete Minde“ und erzählen auch aus dem wirklichen Leben der Margaretha von Minden. Auf der Gitarre begleitet Christian Paplowski.

Datum:

- leider schon vorbei -


Veranstaltungskategorie:

Literatur


Kontakt:

"Hengstenstall" - WIG Bad Doberan

Klosterstr. 1
18209  Bad Doberan


Kontakt:

Freundeskreis Ehm Welk e.V.

Severinstr. 6
18209  Bad Doberan

038203-62154


Alle Veranstaltungstermine

  • Donnerstag, 28.03.2019, 19:30 Uhr
Newsletter abonnieren like uns auf