• Kinder- und Jugendkunsthaus, © Kinder- und Jugendkunsthaus
    Kinder- und Jugendkunsthaus

Transit

Im Transit zu sein bedeutet Stillstand und Wurzellosigkeit. Ein Zustand, den Flüchtende von heute und auch damals im 2. Weltkrieg gut kannten. Christian Petzold führt beide Zeiten hier zusammen und eröffnet im Transitraum Platz für Geschichte(n), deren Wucht das Publikum berühren wird..

Georg (Franz Rogowski), ein deutscher Flüchtling, reist gerade noch rechtzeitig von Paris nach Marseille, bevor die deutschen Truppen ihn in der französischen Hauptstadt verhaften können. Doch auch Marseille ist nur eine Übergangsstation, bleiben darf nur, wer beweisen kann, dass er auch wieder zu gehen plant. Das kann Georg leicht bewerkstelligen, führt er doch im Gepäck die Papiere des Schriftstellers Weidel mit sich, der Selbstmord begangen hat – darunter auch die Zusicherung, von der mexikanischen Botschaft ein Visum ausgestellt zu bekommen. Georg nimmt die Identität Weidels an und lässt sich in der Hafenstadt gemeinsam mit all den anderen Flüchtlingen treiben, in der Hoffnung, ein Ticket für eine Schiffspassage ergattern zu können. Dann trifft er Marie Weidel (Paula Beer) und verliebt sich in die geheimnisvolle Frau, die nach ihrem verschwundenen Ehemann sucht – einem Schriftsteller… 
 

(Quelle: http://www.filmstarts.de/kritiken/252072.html )

Datum:

- leider schon vorbei -


Veranstaltungskategorie:

Kino


Kontakt:

Kinder- und Jugendkunsthaus Güstrow

Baustraße 3-5
18273  Güstrow


Kontakt:

Filmklub Güstrow

Feldstraße 43
18273  Güstrow

03843 / 687808


Alle Veranstaltungstermine

  • Dienstag, 09.10.2018, 20:15 Uhr
Newsletter abonnieren » like uns auf