• Theater Vorpommern, © Theater Vorpommern
    Theater Vorpommern

"Und die Seele unbewacht..." (Uraufführung)

Ballettabend von Ralf Dörnen „Tristan“ Musik von Hans Werner Henze und „Letzte Lieder“ Musik von Richard Strauss

Das Gedicht „Beim Schlafengehen“ von Hermann Hesse, welches in einem der letzten vier Lieder vertont wurde, dient als Titelgeber und Klammer des neuen Ballettabends von Ballettdirektor Ralf Dörnen. Der erste Teil erzählt die Geschichte von Tristans und Isoldes Liebe. Einer Liebe, die sich der Liebenden vollkommen bemächtigt und sie alle Widerstände überwinden hilft. Am Ende jedoch verschwindet der Unterschied zwischen Liebeserfüllung und Tod. Hans Werner Henze schrieb in den siebziger Jahren des 20. Jahrhunderts seine „Tristan“-Musik als Hommage an Richard Wagners Oper „Tristan und Isolde“. Eine zeitgenössische, gleichwohl romantische Komposition einer großen europäischen Legende.
Die Musik des zweiten Teils dokumentiert eine kontinuierliche, dynamische Auseinandersetzung Richard Strauss’ mit den Themen Tod und Abschied, auch vor dem Hintergrund des 2. Weltkriegs und in Gewärtigung des eigenen, baldigen Todes. In einer choreographisch-assoziativen Annäherung sucht Ralf Dörnen nach der anderen Seite, nach dem Weg der Seele — ins Nirgendwo? Irgendwo? Die Hoffnung auf eine jenseitige Welt bindet die Teile des Abends aneinander.

Datum:

am Mi, 20.11.2019
um 19:30 Uhr


Veranstaltungskategorie:

Sport, Klassik, Theater & Bühne


Kontakt:

Theater Vorpommern (Putbus)

Markt 13
18581  Putbus


Kontakt:

Theater Vorpommern (Putbus)

Markt 13
18581  Putbus

info@theater-vorpommern.de


Newsletter abonnieren » like uns auf