• Die Künstler Miro Zahra und Rainer Viltz beim Aufbau ihrer Bild-Ton-Rauminstallation, © Helga Klehn
    Die Künstler Miro Zahra und Rainer Viltz beim Aufbau ihrer Bild-Ton-Rauminstallation

Vernissage "Die Fahrt ins Blaue"

Die Künstlerin Miro Zahra (Plüschow), unter anderem Kulturpreisträgerin des Landes Mecklenburg-Vorpommern, und der Künstler Rainer Viltz (Gotthun) reflektieren in ihrer Bild-Ton-Rauminstallation „Die Fahrt ins Blaue“ das Ende des Ersten Weltkrieges

Die „KunstKirche Buchholz“ wird auch in diesem Jahr zum Erlebnisraum für Ausstellungen, Konzerte und Gespräche. DENK_MAL: FRIEDEN ist das Thema und bezieht sich auf das Ende des Ersten Weltkriegs vor einhundert Jahren. Dabei geht es um das Erinnern und Gedenken an Menschen, die „für Kaiser, Gott und Vaterland“ in barbarische Schlachten gezogen sind. Weit mehr als neun Millionen Soldaten haben ihr Leben gelassen, davon etwa zwei Millionen Deutsche. Zum Gedenken entstanden Memoriale auch in Kirchen wie die Schilde über den zwei Seitenausgängen in der Buchholzer Kirche. Im Rahmen der Sanierung des Gotteshauses sind jetzt die Namen der Gefallenen des Ersten Weltkrieges wieder zu lesen. Es sind Söhne, Brüder und Männer aus Familien, die noch immer in den Dörfern der Kirchengemeinde leben.

Die Künstlerin Miro Zahra (Plüschow), unter anderem Kulturpreisträgerin des Landes Mecklenburg-Vorpommern, und der Künstler Rainer Viltz (Gotthun) reflektieren in ihrer Bild-Ton-Rauminstallation „Die Fahrt ins Blaue“ das historische Ereignis. Zahras Videoprojektion ist eine Collage aus historischen Bildern und aktuellen Aufnahmen aus der unmittelbaren Umgebung. Das sind Gedenksteine auf dem Friedhof der Kirchen und Naturaufnahmen von unzerstörten Landschaften der Region. Viltz hat begleitend eine vielfältige Soundcollage entwickelt. So spannen sie mit der Installation einen Bogen bis in die Gegenwart. Sie stellen dem trauernd-ehrendem Gedenken der Memoriale die euphorische Aufbruchstimmung zu Kriegsbeginn 1914 gegenüber. Dadurch erscheint der Heldentod in einem Kontrast. Und die Künstler thematisieren die Frage nach der Wertschätzung des Friedens, die sich jeder Generation neu stellt.

Datum:

- leider schon vorbei -


Veranstaltungskategorie:

Ausstellung, Kirchliche Veranstaltung


Kontakt:

KunstKirche Buchholz

Kirchenstraße 7
18059  Buchholz


Kontakt:

KunstKirche Buchholz

Kirchenstraße 7
18059  Ziesendorf OT Buchholz

+49 38207 221
buchholz@elkm.de


Alle Veranstaltungstermine

  • Sonntag, 10.06.2018, 15:00 Uhr
Newsletter abonnieren » like uns auf