Vernissage, Rolf Biebl

Rolf Biebl besticht vor allem durch seine prägenden und unverwechselbaren Bronzearbeiten.

Rolf Biebles Schaffenskraft findet ihren Niederschlag in unzähligen freien Plastiken, Kleinplastiken, Holzplastiken Malerei, Grafik,/Zeichnungen

1951 geboren in Klingenthal

1971 Abitur an der Kinder- und Jugendsportschule Klingenthal (SC Dynamo)
anschließend 18 Monate Grundwehrdienst
1973-78 Studium der Bildhauerei an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee
Lehrer: Bachmann, Schamal, Lembke, Klein, Fitzenreiter, Stötzer
1976 Geburt der Tochter Hanka
1978-79 Aspirantur an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee
1979-80 Aspirantur an der Kunstakademie Budapest in der Klasse Szabo, Ivan
1980-83 Meisterschüler der Akademie der Künste der DDR bei Ludwig Engelhardt
1981 Gründung Neon Real mit den Malerfreunden Clemens Gröszer und Harald Schulze
ab 1986 erste Kunst- am Bau-Projekte mit dem Architekten Stefan Weiß
1985-86 Assistent bei Jo Jastram an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee
1989/90 Mitwirkung am DEFA - Film "Die Architekten"
1989-92 Dozent an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee
1992 Lammert-Preis der Akademie der Künste Berlin
1992/93 Ateliergemeinschaft mit Susanne Rast
2003 1. Preis beim Internationalen Bildhauersymposium in Eubabrunn

bis jetzt Lehraufträge an verschiedenen Berliner Kunsthochschulen

www.rolf-biebl.de

Datum:

- leider schon vorbei -


Veranstaltungskategorie:

Ausstellung


Kontakt:

Schlosskapelle Remplin

Schloßstraße 15
17139  Remplin


Kontakt:

Kunstförderverein Schlosskapelle Remplin e.V.

Schloßstraße 15
17139  Remplin

+49 163 869 36 32
info@kunst-kapelle.de


Alle Veranstaltungstermine

  • Samstag, 26.05.2018, 19:00 Uhr
Newsletter abonnieren » like uns auf