• "Wracks am Ende der Welt", © Pressebild Kulturquartier
    "Wracks am Ende der Welt"

Vortrag über die „Wracks am Ende der Welt - Der Schiffsfriedhof um Kap Hoorn“

Veranstaltung im Rahmen der Ausstellung "Die Wege des Eisens" im Kulturquartier Mecklenburg-Strelitz, Neustrelitz

Zu Gast in Neustrelitz sind der Berliner Fotograf Jürgen Hohmuth, dessen Arbeiten zurzeit im Kulturquartier in „Die Wege des Eisens“ zu sehen sind, und der Kapitän Ulf Wolter. Die beiden berichten über ihre abenteuerliche Reise auf der Route um Kap Hoorn. Keine Meerespassage ist gefährlicher als die Route um Kap Hoorn, wo rund 800 Schiffe und 10.000 Menschen im Meer verschwanden. Der Großsegler »Susanna« benötigte 1905 für die von Regen, Kälte, Strömungen und Eisbergen erschwerte Fahrt 99 Tage und viele Schiffe kamen nie an der amerikanischen Westküste an. Jürgen Hohmuth hat die bizarre Felslandschaft mit ihren auf Riffs und Sandbänken gestrandeten Wracks fotografiert: riesige Kähne und verwitterte Walfänger als beeindruckende Zeugnisse dieses Mythos, der in diesen Fotografien wieder lebendig wird.

Eintritt/Preisinformation:

Das Gespräch der beiden „Seefahrer“ über ihre Abenteuer findet im Daniel-Sanders-Saal statt.

 

3,00 € bis 6,00 €

Datum:

- leider schon vorbei -


Veranstaltungskategorie:

Vortrag & Wissenschaft


Kontakt:

Kulturquartier Mecklenburg-Strelitz

Schloßstraße 12/13
17235  Neustrelitz


Kontakt:

Kulturquartier Mecklenburg-Strelitz

Schloßstraße 12/13
17235  Neustrelitz

+49 (0)3981 2390999
info@kulturquartier-neustrelitz.de


Alle Veranstaltungstermine

  • Freitag, 21.07.2017, 18:00 Uhr
Newsletter abonnieren » like uns auf