Vortrag zur Arbeit der Seenotretter

Eine Veranstaltung im Rahmen der Ausstellung "Die Wege des Eisens" im Kulturquartier Mecklenburg-Strelitz in Neustrelitz

Schiffswracks und Metallskulpturen sind im Kulturquartier Mecklenburg-Strelitz, Neustrelitz, das künstlerische Thema einer Sonderausstellung mit Fotografien von Jürgen Hohmuth und Skulpturen von Manfred Sährig (Berlin), die bis zum 30. Juli 2017 im Kulturquartier Mecklenburg-Strelitz gezeigt wird.

Der Leiter des Informationszentrums Mecklenburg-Vorpommernder Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS), Jörg Westphal, wird in einem etwa 60minütigen Vortrag über die Arbeit der Seenotretter berichten. Die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) gehört zu den modernsten Seenotrettungsdiensten der Welt. Ihre Arbeit wird ausschließlich durch Spenden und freiwillige Zuwendungen finanziert. Seit ihrer Gründung im Jahre 1865 haben die Seenotretter nahezu 82.000 Menschen aus Seenot gerettet. Die Rettungsfrauen und -männer sind auf Nord- und Ostsee bei jedem Wetter rund um die Uhr einsatzbereit, um schnell und zuverlässig helfen zu können. Aktuell stehen den Seenotrettern für ihre Aufgaben 20 Seenotrettungskreuzer und 40 Seenotrettungsboote zur Verfügung. Im Jahre 2016 konnten die Seenotretter bei 2.019 Einsätzen 677 Menschen aus Notsituationen befreien. Für einen reibungslosen Ablauf sorgen 180 Festangestellte und 800 Freiwillige bei der DGzRS. Seit Mai 2017 ist Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier Schirmherr der Seenotretter. Mit der Übernahme der Schirmherrschaft folgt er seinen Vorgängern im Amt, die stets Schirmherren der Seenotretter gewesen sind.
 

Datum:

- leider schon vorbei -


Veranstaltungskategorie:

Ausstellung, Vortrag & Wissenschaft


Kontakt:

Kulturquartier Mecklenburg-Strelitz

Schloßstraße 12/13
17235  Neustrelitz


Kontakt:

Kulturquartier Mecklenburg-Strelitz

Schloßstraße 12/13
17235  Neustrelitz

+49 (0)3981 2390999
info@kulturquartier-neustrelitz.de


Alle Veranstaltungstermine

  • Dienstag, 20.06.2017, 18:00 Uhr
Newsletter abonnieren » like uns auf