• Traumhafte Wanderwege mit Meerblick zu jeder Jahreszeit, © TMV/Roth
    Traumhafte Wanderwege mit Meerblick zu jeder Jahreszeit

GPS-Wandertouren

Wildes Wandern

Ausgetretene Wanderwege verlassen und zu wanderbaren GPS-Touren zwischen Kreideküste und Seenplatten starten. Die Touren bieten unvergessliche Erlebnisse und traumhafte Outdoor-Abenteuer, ob Blaue Moorfrösche oder Hirsche am Strand.

Abseits der perfekt ausgeschilderten Wanderwege warten viele kleine Pfade zu versteckten Naturschönheiten, die sich am besten per GPS erwandern lassen. Einfach den kostenlosen GPX-Track auf das Smartphone oder GPS-Gerät laden und los wandern.
Zum Schutz der Natur bitte den GPS-Tracks folgen und nicht die Wege verlassen.

Wilde Halbinsel Jasmund - Vom Königsstuhl nach Lohme

Hochuferweg 2.0 (4-8 km / 1 Tagestour)

Der Blick vom Königsstuhl, © TZR/C.Thiele

Für viele Trekkingfreunde ist der Hochuferweg auf Rügen entlang der Kreideküste ein Highlight. Die Ausblicke auf die Weiten der Ostsee und die imposanten Kreidefelsen sind einfach einmalig. Oft wird von Sassnitz bis zum Königsstuhl gewandert. Das zweite Teilstück, vom Königsstuhl in die kleine Hafenstadt Lohme, ist aber mindestens ebenso reizvoll und ist immer noch ein Geheimtipp mit seinen schmalen Pfaden durch die Buchenwälder entlang des Ufers. Die nur rund 8 Kilometer lange Rundtour lässt sich zum Abschluss perfekt mit einem Besuch des Nationalpark-Zentrums Königsstuhl verbinden.

Im Land aus Wind und Wellen

Leuchtturmweg (12 km | 1 Tagestour)

Lohnender Holzweg: Auf dem Darß führen viele Wege direkt ans Meer, © TVFDZ/outdoor-visions.com

Durch den urigen Darßwald, hinauf zum Leuchtturm Darßer Ort, durch eine einzigartige Dünenlandschaft und zurück am Strand - diese Wanderung führt ausgehend vom idyllischen Ostseebad Prerow zu den natürlichen Highlights der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst.

Wilde Steilufer und blühende Salzwiesen auf der Insel Usedom

Südspitze Gnitz Rundtour (5 km / 1 Tagestour)

Windflüchter an der Südspitze Gnitz, © TMV/UB

Die Halbinsel Gnitz im nördlichen Achterwasser der Insel Usedom ist ein wahres Naturschutzparadies abseits der Ostseebäder. Die Rundtour führt entlang des einzigartigen Küstenstreifens der Südspitze Gnitz, zu wilden Steilufern, bewaldeten Höhenzügen, offenen Dünen und blühenden Salzwiesen. Mit etwas Glück können imposante Seeadler und seltene Uferschwalben beobachtet werden.

Moorpfade und Ostseestrand

Küstenmoor Rundtour (9 km | 1 Tagestour)

Wanderer am Moorsee im Großen Ribnitzer Moor, © TMV/outdoor-visions.com

Nur durch Dünen vom Strand getrennt, bietet das Große Ribnitzer Moor geheimnisvolle Exkursionspfade und aussichtsreiche Strandwanderungen. Die urwaldartigen Erlenbrüche und Kiefernmoorwälder sind ein Zuhause für den Moorfrosch, den Fischotter und den Kranich.

UNESCO-Weltnaturerbe Serrahner Buchenwälder

Walderlebnispfad Serrahn (8 km / 1 Tagestour)

UNESCO-Weltnaturerbe Serrahner Buchenwälder, © TMV/Roman Vitt

Die Serrahner Buchenwälder zeugen bis heute davon, wie einst die Urwälder in Deutschland ausgesehen haben. Deshalb stehen sie seit 2011 als Weltnaturerbe unter dem Schutz der UNESCO. Das alte Waldgebiet mit seinen Seen, Mooren und Wiesen wurde seit Jahrzehnten weitgehend sich selbst überlassen. Kraniche, See- und Fischadler brüten in der wasserreichen Landschaft, Pilze und Insekten finden in den naturbelassenen Wäldern reichlich Totholz und damit selten gewordenen Lebensraum.

Naturidyll vor den Toren Schwerins

Schweriner See Streckentour (19 km / 1 Tagestour)

Blick auf den Ziegelaußensee, © TMV/Allrich

Diese anspruchsvolle Streckentour begeistert durch die zauberhafte Stadtkulisse Schwerins, endlose Weite und grüne Ufer Natur- und Kulturliebhaber gleichermaßen. Sie führt entlang des zweigeteilten Schweriner Sees, durch die Landeshauptstadt vorbei am Schloss Willigrad, an kleinen Inseln, malerischen Bootshäusern und Schilfgürteln so weit das Auge reicht.

Für viele Trekkingfreunde ist der Hochuferweg auf Rügen entlang der Kreideküste ein Highlight. Die Ausblicke auf die Weiten der Ostsee und die imposanten Kreidefelsen sind einfach einmalig. Oft wird von Sassnitz bis zum Königsstuhl gewandert. Das zweite Teilstück, vom Königsstuhl in die kleine Hafenstadt Lohme, ist aber mindestens ebenso reizvoll und ist immer noch ein Geheimtipp mit seinen schmalen Pfaden durch die Buchenwälder entlang des Ufers. Die nur rund 8 Kilometer lange Rundtour lässt sich zum Abschluss perfekt mit einem Besuch des Nationalpark-Zentrums Königsstuhl verbinden.

Mehr erfahren »

Durch den urigen Darßwald, hinauf zum Leuchtturm Darßer Ort, durch eine einzigartige Dünenlandschaft und zurück am Strand - diese Wanderung führt ausgehend vom idyllischen Ostseebad Prerow zu den natürlichen Highlights der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst.

Mehr erfahren »

Die Halbinsel Gnitz im nördlichen Achterwasser der Insel Usedom ist ein wahres Naturschutzparadies abseits der Ostseebäder. Die Rundtour führt entlang des einzigartigen Küstenstreifens der Südspitze Gnitz, zu wilden Steilufern, bewaldeten Höhenzügen, offenen Dünen und blühenden Salzwiesen. Mit etwas Glück können imposante Seeadler und seltene Uferschwalben beobachtet werden.

Mehr erfahren »

Nur durch Dünen vom Strand getrennt, bietet das Große Ribnitzer Moor geheimnisvolle Exkursionspfade und aussichtsreiche Strandwanderungen. Die urwaldartigen Erlenbrüche und Kiefernmoorwälder sind ein Zuhause für den Moorfrosch, den Fischotter und den Kranich.

Mehr erfahren »

Die Serrahner Buchenwälder zeugen bis heute davon, wie einst die Urwälder in Deutschland ausgesehen haben. Deshalb stehen sie seit 2011 als Weltnaturerbe unter dem Schutz der UNESCO. Das alte Waldgebiet mit seinen Seen, Mooren und Wiesen wurde seit Jahrzehnten weitgehend sich selbst überlassen. Kraniche, See- und Fischadler brüten in der wasserreichen Landschaft, Pilze und Insekten finden in den naturbelassenen Wäldern reichlich Totholz und damit selten gewordenen Lebensraum.

Mehr erfahren »

Diese anspruchsvolle Streckentour begeistert durch die zauberhafte Stadtkulisse Schwerins, endlose Weite und grüne Ufer Natur- und Kulturliebhaber gleichermaßen. Sie führt entlang des zweigeteilten Schweriner Sees, durch die Landeshauptstadt vorbei am Schloss Willigrad, an kleinen Inseln, malerischen Bootshäusern und Schilfgürteln so weit das Auge reicht.

Mehr erfahren »
Newsletter abonnieren » like uns auf