Helmfried Günther, © Helge Eisenberg

Die nächsten Termine:

  • Donnerstag, 18.07.202419:30 - 21:30 Uhr
Jazz & Chanson

Rostocker Künstler helmfried präsentiert Debütalbum „echt“ mit seiner Release Band bestehend aus 14 Musiker:innen

Mit zehn eigenen Songs, die Fragen aufwerfen, tiefgründig sind und sowohl Weite als auch Witz bieten, entführt helmfried seine Zuhörer in eine musikalische Welt des echten Lebens. Seine Lieder handeln von den Dingen, die tragen und glücklich machen, und natürlich von der wahren Liebe. Musikalisch bewegt sich helmfried zwischen Chanson, Pop, Blues und lässt Anklänge von Jazz und Rock in seine Kompositionen einfließen. Die Stimmung seiner Musik variiert von melancholisch über tanzbar und chillig bis hin zu fröhlicher Gelassenheit.

Unterstützt von sechzehn Musikern aus Band, Streichern und Bläsern hat helmfried eine vielfältige musikalische Reise geschaffen, die nun auf die Bühne gebracht wird. Das Release-Konzert verspricht einen abwechslungsreichen Abend, an dem das Publikum helmfried und sein Debütalbum „echt“ kennenlernen kann.

Das Release-Konzert findet am 18.07.2024 19:30 Uhr in HELGAS STADTPALAST statt.

Karten sind ab sofort erhältlich bei mvticket.

Bildergalerie

Wissenswertes

Veranstaltungstermine
  • Donnerstag, 18.07.2024 19:30 - 21:30 Uhr
Veranstaltungsort

Helgas Stadtpalast

Am Vögenteich 19
18057 Rostock


0381 3839270
Kontakt zum Veranstalter

Musik & Beratung

St.-Georg-Str. 5
18055 Rostock


kontakt@helmfried.de
http://helmfried.de

Veranstaltungen

in der Region Ostseeküste Mecklenburg

© Lisa Wulf

Morgen

CANDOUR – LISA WULFF & CLARA HABERKAMP

Weiterlesen: "CANDOUR – LISA WULFF & CLARA HABERKAMP"

Heute

Gedenken an Albrecht Josephy

Weiterlesen: "Gedenken an Albrecht Josephy"

Morgen

„DER 90. GEBURTSTAG. Kein drittes Buch, aber manche Mutmaßungen und mehr als zwei neue Ansichten zu UWE JOHNSON.“ Vortrag von Rainer Paasch-Beeck

Weiterlesen: "„DER 90. GEBURTSTAG. Kein drittes Buch, aber manche Mutmaßungen und mehr als zwei neue Ansichten zu UWE JOHNSON.“ Vortrag von Rainer Paasch-Beeck"