Natur entdecken und verstehen

Erlebniszentren zeigen, wie Natur tickt


Natur-Veranstaltungen Naturerlebnis-Tipps im Überblick
Unten geht es weiter Unten geht es weiter
Außergewöhnliche Erlebniszentren bieten faszinierende Einblicke in die geniale Werkstatt der Natur.

Schneeweiße Kreidefelsen, röhrende Hirsche und trompetende Kraniche - so empfängt Mecklenburg-Vorpommern seine Gäste.
In allen Regionen staunen Besucher über die Wunder der Natur. Ob wandernde Dünen, versteinerte Igel, vor dem Wind flüchtende Bäume oder salzige Wiesen – die Entdeckungen nehmen kein Ende.
Ein Drittel der Landesfläche steht unter Naturschutz. Drei Nationalparks, drei Biosphärenreservate und sieben Naturparks bewahren eine sagenhafte Tier- und Pflanzenwelt.

Wer in dieses Reich der Natur eintauchen will, beginnt am besten in einem der einzigartigen Erlebniszentren. Hier reisen Naturfreunde durch das Reich der Menschenaffen, spazieren durch einen Bärenwald oder über einen Baumwipfelpfad. Einzigartige Aquarienlandschaften nehmen sie mit in ein sonst verborgenes Universum.
Wer erfahren will, wie Natur tickt, ist hier genau richtig.

Schiffswrack-Nachbau im umgestalteten Aquarium "offener Atlantik", © Christian Howe / OZEANEUM Stralsund

OZEANEUM Stralsund

Das OZEANEUM Stralsund lädt mit seinen 5 Ausstellungen und 50 Aquarien zu einer einmaligen Unterwasserreise durch die nördlichen Meere ein. Besuchen Sie die Humboldt-Pinguine auf der Dachterrasse, Sandtigerhaidame "Niki" im 2,6 Mio. Liter Becken "Offener Atlantik" & die Riesen der Meere - Nachbildungen von Walen in Originalgröße.

Mehr erfahren »
Direkt am berühmten Kreidefelsen Königsstuhl bietet das Nationalpark-Zentrum KÖNIGSSTUHL ein besonderes Naturerlebnis für die ganze Familie, © Nationalpark-Zentrum Königsstuhl/A. Rudolph

Nationalpark-Zentrum KÖNIGSSTUHL

Direkt am berühmten Kreidefelsen Königsstuhl und dem UNESCO-Welterbe Alte Buchenwälder bietet das Nationalpark-Zentrum KÖNIGSSTUHL ein besonderes Naturerlebnis für die ganze Familie bei jedem Wetter.Eine Welt voller Geheimnisse wartet auf 2.000 qm Ausstellungsfläche und 28.000 qm Außengelände darauf, von Ihnen entdeckt zu werden.

Mehr erfahren »
Den Taucher beim Füttern und Säubern im Aquarium beobachten, © Müritzeum / A. Duerst

MÜRITZEUM - Das ...

Das Müritzeum zeigt in einer interaktiven Ausstellung die Schönheiten und Besonderheiten der Mecklenburgischen Seenplatte und des Müritz-Nationalparks. In Deutschlands größter Aquarienlandschaft für heimische Süßwasserfische taucht man unter die Wasseroberfläche der 1000 Seen.

Mehr erfahren »
Eisbär im Polarium vom Zoo Rostock, © Zoo Rostock/Kloock

Zoo Rostock

Im Zoo Rostock, dem besten Zoo Europas, erleben Sie 4.200 Tiere in 430 verschiedenen Arten aus aller Welt an nur einem Tag. Im DARWINEUM begeben Sie sich auf eine spektakuläre Reise durch die Evolution. Das Herz des lebendigen Museums schlägt in der Tropenhalle – dem Zuhause der Gorillas und Orang-Utans. Täglich ab 9 Uhr geöffnet.

Mehr erfahren »
Tiere ganz nah erleben, © Zoo Schwerin/Erika Hellmich

Zoologischer Garten Schwerin

Auf ca. 24 ha erstreckt sich die Fläche des Zoologischen Garten Schwerins eingebettet zwischen den Schweriner Seen. Naturnahe Anlagen und Freigehege bieten den 135 verschiedenen Tierarten Bewegungsfreiheit und Versteckmöglichkeiten. Erleben Sie den Wandel zum Artenschutz-Zoo mit und erfahren Sie, was Zoos für den Erhalt der Artenvielfalt leisten.

Mehr erfahren »

Natur im Fokus - Veranstaltungen, Touren und Ausstellungen

Mit dem Ranger auf Erkundungstour und die Natur aus neuen Perspektiven erleben

Park Putbus

Putbus putzt

Von den Ausgangspunkten wandern Sie gemeinsam mit Rangern des Biosphärenreservates Richtung Puppenmuseum und sammeln auf dem Weg Müll aus der Natur. Am Ziel angekommen, versammeln wir uns gemütlich bei einer Bärlauch-Bratwurst und Sie haben die Möglichkeit, einiges über den Bärlauch und die Natur zu erfahren. Mülltüten werden gestellt, Handschuhe bitte mitbringen.

am 06.04.2020 »

Nationalpark-Zentrum KÖNIGSSTUHL

Im Vielklang mit der Natur

Auf dem Klangteppich der Wildnis durch die deutschen Nationalparks. Das Künstlerpaar Frank und Ursula Wendeberg nimmt Sie mit auf eine spannende Reise für Ihre Ohren. Am 15.07.2020 machen die beiden mit ihrem spannenden Vielklang-Projekt auch am Nationalpark-Zentrum KÖNIGSSTUHL Halt. Werden Sie vormittags selbst musikalisch mithilfe des Natur-Klang-Parcours und lauschen Sie abends den Klängen der deutschen Nationalparke beim Vielklang-Konzert.

am 15.07.2020 »

Göhren, Haus des Gastes

Führung "Auf Fischers Spuren"

Gemütliche kleine Wanderung rund um Göhren mit Geschichten des ortskundigen Guides zur Fischerei in der Region von anno dazumal bis heute. Die Tour endet im Hotel Travel Charme Nordperd & Villen Göhren, wo die Teilnehmer zu einer leckeren, frisch zubereiteten Fischsuppe eingeladen werden.

am 27.04.2020 »

MÜRITZEUM - Das NaturErlebnisZentrum in Waren (Müritz)

Fastfood oder regionale Küche? ...

Das Kreischen der Lachmöwe begleitet den Besucher des Müritzeums von Mitte März bis Mitte Juli bei seinem Rundgang um den Herrensee. In Waren und in anderen Orten an der Müritz gehört sie zu den ständigen Bewohnern. Doch wie reagiert sie auf Veränderungen der Umwelt? Warum ist sie mittlerweile auch an den Küsten und in den großen Städten heimisch? Katja Rahn, Doktorandin der Vogelwarte am Zoologischen Institut und Museum der Universität Greifswald, hat die beiden größten Kolonien der Lachmöwe (Chroicocephalus ridibundus) an der Ostseeküste Mecklenburg-Vorpommerns beobachtet. Ob die Lachmöwen dort eher die regionale oder schnelle Küche bevorzugen und welche Auswirkungen die Nahrungswahl auf die Kolonien hat, wird sie uns im Vortrag näher erläutern. Eintritt zum Vortrag frei - Über eine Spende würden wir uns freuen.

am 26.02.2020 »

MÜRITZEUM - Das NaturErlebnisZentrum in Waren (Müritz)

Fastfood oder regionale Küche? ...

Vortrag aus der beliebten MiM Reihe Das Kreischen der Lachmöwe begleitet den Besucher des Müritzeums von Mitte März bis Mitte Juli bei seinem Rundgang um den Herrensee. In Waren und in anderen Orten an der Müritz gehört sie zu den ständigen Bewohnern. Doch wie reagiert sie auf Veränderungen der Umwelt? Warum ist sie mittlerweile auch an den Küsten und in den großen Städten heimisch? Katja Rahn, Doktorandin der Vogelwarte am Zoologischen Institut und Museum der Universität Greifswald, hat die beiden größten Kolonien der Lachmöwe (Chroicocephalus ridibundus) an der Ostseeküste Mecklenburg-Vorpommerns beobachtet. Ob die Lachmöwen dort eher die regionale oder schnelle Küche bevorzugen und welche Auswirkungen die Nahrungswahl auf die Kolonien hat, wird sie uns im Vortrag näher erläutern. Eintritt zum Vortrag frei - Über eine Spende würden wir uns freuen.

am 26.02.2020 »

Buswendeschleife Wedding Sassnitz

Wanderfrühling - Fotosafari

Egal ob farbig oder schwarz-weiß - das perfekte Foto ist wichtig, gerade auch als Erinnerung an einen wunderschönen Urlaub. So wie hier auf Rügen im Nationalpark Jasmund mit traumhafter Kreideküste als Kulisse. Lassen Sie sich auf das phantastische Zusammenspiel von Licht, Farbe und Form ein und erfahren Sie nebenbei auch noch Wissenswertes zum Nationalpark und dem UNESCO-Welterbe.

am 19.04.2020 »

Nationalpark-Zentrum KÖNIGSSTUHL

30 Jahre Nationalpark

Wir nehmen Sie mit auf eine Wanderung durch den Nationalpark Jasmund, der in diesem Jahr sein 30-Jähriges Jubiläum feiert. Sie erhalten nicht nur eine eindrucksvolle Führung durch den sommerlichen Buchenwald, sondern bekommen Einblicke in die verschiedenen Lebensräume des Nationalparks und in die umfangreiche Geschichte des Schutzgebiets.

vom 07.07. bis 25.08. »

BÄRENWALD Müritz

Frauenpower im Bärenreich

Zehn Bärendamen leben im BÄRENWALD Müritz. Jede von ihnen hat einen persönlichen unverwechselbaren Charakter und ihre eigene Lebensgeschichte. Zum Weltfrauentag nehmen wir euch mit auf eine kostenlose Frauenpower-Führung und erzählen euch mehr über unsere starken und einzigartigen Bärenladies.

am 08.03.2020 »

Bahnhof Putbus

Frühling in der Rosenstadt

Willkommen zu einem geführten Frühlingsbummel in der klassizistischen Rosenstadt. Unser Weg führt uns zum Circus, vorbei an weißen Häusern mit Stammrosen. Nach einer kleinen Pause im Rosengarten, dem ehemaligen fürstlichen Küchengarten, geht es durch den vom Bärlauch überquellenden englischen Landschaftspark bis zum Marstall. Dort kann dann individuell der Bärlauchmarkt besucht werden.

am 05.04.2020 »

MÜRITZEUM - Das NaturErlebnisZentrum in Waren (Müritz)

Tauchereinsatz im Tiefenbecken - ...

Beobachten Sie einen erfahrenen Taucher bei seinen Reinigungsarbeiten im Tiefenbecken, während er von hunderten silbrig glänzenden Maränen umschwärmt wird. Erfahren Sie Interessantes über das Großaquarium im Müritzeum. Gehen Sie, gemeinsam mit dem Moderator, vielen Fragen auf den Grund! Warum bilden einige Fischarten Schwärme? Welche Arten sind besonders bedroht und warum? Wie alt werden Fische? Was fressen die Fische im Müritzeum? Die Antworten bekommen Sie während eines einstündigen Taucheinsatzes. Stellen Sie auch Ihre Fragen an unseren Aquariumexperten! - er wird sie gerne beantworten. Vielleicht haben Sie ja einen Fisch geangelt, den Sie nicht kennen oder Sie wissen nicht, welche heimischen Fische für Ihren Gartenteich geeignet sind? Viel Spaß in der Unterwasserwelt des Müritzeums.

am 25.02.2020 »

Bahnhof Putbus

Führung zur Putbusser Architektur ...

Viele Mythen und Sagen sind mit dem Bärlauch verbunden. Das germanische Volk verehrte ihn als eine ganz besonders heilkräftige Pflanze. So galt der Bär bei den Germanen als ein Seelentier und Urwesen. Der Lauch ist im Frühjahr die erste der emporsprießenden Pflanzen und löst Verhärtungen und Erstarrungen von Gewebe und Gelenken. Er macht nicht nur körperlich beweglicher, sondern auch geistig - und das können wir nutzen! Die Führung endet am Standort des Bärlauchmarktes, dem Marstall.

am 04.04.2020 »

Naturerlebnis-Tipps im Überblick

Die Erlebniszentren zeigen, wie Natur tickt

Newsletter abonnieren » like uns auf