25 Jahre Naturpark Mecklenburgische Schweiz und Kummerower See

Veröffentlicht: 4. März 2022

Naturparkweg in der Mecklenburgischen Schweiz, © TMV/Gänsicke

Veröffentlicht: 4. März 2022

Der Naturpark Mecklenburgische Schweiz und Kummerower See wurde im Frühjahr 1997 gegründet und begeht damit 2022 sein 25-jähriges Jubiläum. Das soll mit einem Slawenfest im Mai auf der Burgwallinsel in Teterow gebührend gefeiert werden. Mit einem Fach-Kolloquium am Naturparksitz in Basedow wird der Jahrestag ebenfalls festlich begangen. Viele Führungen im gesamten Gebiet des Naturparks machen die Vielfalt der Landschaft, die Schlösser und Bodendenkmäler sowie Naturschätze wie Moore, Wälder und alte Eichen für Einheimische wie Gäste erlebbar.

Ein besonderer Höhepunkt sind wieder die Paddeltouren mit dem Ranger auf der Peene, die im kommenden Sommer von Juli bis September wöchentlich jeweils donnerstags stattfinden. Seid herzlich eingeladen, den Naturpark zu erkunden und mit uns zu feiern! Es gibt viel zu entdecken!

1. Von Baumkronen und Dichtern – Entdeckertour von Ivenack nach Stavenhagen

In Ivenack, einem verträumten Dorf inmitten der Mecklenburgischen Schweiz, gibt es viel zu entdecken. Im einstigen Schlosspark können noch heute die uralten 1000-jährigen Eichen bewundert werden. Auf dem über 70 Hektar großen Areal befindet sich außerdem ein Tiergarten mit Damwild sowie ein Baumkronenpfad. Wer den Pfad erklimmt, wird in über 40 Metern Höhe mit einer einzigartigen Aussicht und einem Rundumblick über die Region belohnt. 

Wieder auf festem Boden angekommen, entdeckt man während eines Spazierganges durch Ivenack imposante barocke Bauten – das Schloss mit Kirche und Marstall sowie die Orangerie und das Teehaus. 

Nur wenige Kilometer von Ivenack entfernt, führt die Tour in die Reuterstadt Stavenhagen. Das Leben und Wirken des norddeutschen Dichters Fritz Reuter spürt man noch heute in der gesamten Stadt. Im Herzen Stavenhagens befindet sich das Fritz-Reuter-Literaturmuseum, welches auf moderne und anschauliche Weise über den Dichter informiert. Die beeindruckende Statue auf dem Marktplatz am Eingang des Museums ist nicht zu übersehen und lässt so manchen Besucher erstaunt innehalten.  

Wenige Gehminuten entfernt erreicht man das sowohl bei Einheimischen als auch bei Gästen beliebte Restaurant „Café am Markt“.

Ausflugsziele auf der Entdeckertour

Ivenacker Eichen im Dunst, © TMV/ Thomas Grundner

Nationales Naturmonument Ivenacker Eichen

  • Heute geöffnet
  • Eichenallee, 17153 Ivenack

Zum Ivenacker Tiergarten gehören die 1.000-jährigen Ivenacker Eichen. Sie sind kultur- und naturhistorischer Höhepunkt des Gebietes.

Weiterlesen: "Nationales Naturmonument Ivenacker Eichen"
Blick aus 35 Metern Höhe vom Aussichtsturm des Baumkronenpfades Ivenack, © 1000seen.de

Baumkronenpfad Ivenacker Eichen

  • Eichenallee, 17153 Ivenack

Der barrierefreie Baumkronenpfad ist 620 Meter lang. Höhepunkt ist der 40 Meter hohe Aussichtsturm mit Fahrstuhl und Besucherplattformen. Die Anlage befindet sich im Ivenacker Tiergarten.

Weiterlesen: "Baumkronenpfad Ivenacker Eichen"
Figur des Schriftstellers, © Tobias Kramer

Fritz-Reuter-Literaturmuseum

  • Markt, 17153 Stavenhagen

Das Fritz-Reuter-Literaturmuseum Stavenhagen zeigt in einer modernen literarischen Ausstellung am historischen Ort das Leben und das Werk des großen mecklenburgischen Schriftstellers Fritz Reuter. Im Haus 2 ist eine ständige Ausstellung dem Maler Ernst Lübbert (1879 - 1915) gewidmet. Ein Lift für Rollstuhlfahrer ist vorhanden.

Weiterlesen: "Fritz-Reuter-Literaturmuseum"

Inhalte werden geladen

2. Die Wanderung „Schweiz der kleinen Berge“

3. Naturparktour um den Kummerower See (Radtour)

Ausflugsziele auf der Naturparktour

Schloss Kummerow - die Südfassade, © Alexander Rudolph

Schloss Kummerow

  • Dorfstraße, 17139 Kummerow

Das Barockschloss am Ufer des Kummerower Sees wurde unter Berücksichtigung höchster denkmalpflegerischer Ansprüche saniert. Im Schloss ist eine Privatsammlung moderner Kunst mit dem Schwerpunkt internationaler Fotografie ausgestellt.

Weiterlesen: "Schloss Kummerow"
Gutshaus Sommersdorf, © A.Groh

Gutshaus Sommersdorf

  • Schlossplatz, 17111 Sommersdorf

Das Gutshaus in Sommersdorf, ehemals Alt-Sommersdorf, liegt inmitten der reizvollen Wald-, Wiesen- und Seenlandschaft rund um den Kummerower See.

Weiterlesen: "Gutshaus Sommersdorf"
© M. Kiauka

Gaststätte und Pension Aalbude

  • Aalbude, 17159 Dargun

Unmittelbar an der Mündung des Kummerower Sees, direkt an der Peene, liegt das Ausflugsrestaurant Aalbude.Für Wassersportler wurde die Uferbefestigung mit einem langen Anlegesteg versehen. Hier können Motorsportboote und Segelboote direkt vor der Gaststätte anlegen & den Service genießen.

Weiterlesen: "Gaststätte und Pension Aalbude"
Vogelbeaobachtung, © Groh

Aussichtspunkt "Großer Rosin"

  • 17159 Dargun

Der Blick in Westeuropas größtes Niedermoorgebiet läßt einem den Atem stocken.Ein wahres Vogelparadies!

Weiterlesen: "Aussichtspunkt "Großer Rosin""
Blick über den gedeckten Tisch zu den Hausbooten, © Orlowski

Restaurant und Herberge Am Hafen - Neukalen

  • Am Hafen, 17154 Neukalen

Am idyllischen Hafen in Neukalen können Sie hier im Restaurant und auf der Terrasse Köstliches genießen!

Weiterlesen: "Restaurant und Herberge Am Hafen - Neukalen"
Die grüne Oase von Malchin (Stadtansicht vom Park aus), © Monika Kröger

Stadtinformation Malchin

  • Steinstraße, 17139 Malchin

Malchin - Stadt an zwei Seen im Herzen der Mecklenburgischen Schweiz

Weiterlesen: "Stadtinformation Malchin"

Inhalte werden geladen

Mehr zur Region Mecklenburgische Schweiz findet Ihr >> hier.

Weitere Veranstaltungen

Mecklenburgische Schweiz

4 Ergebnisse

© Gudrun Marin-Ziegler

Wenn die Kraniche in den Süden ziehen

  • Termin: 07.10.22
  • 17166 Dahmen

Vogelbeobachtung am Malchiner See

Weiterlesen: "Wenn die Kraniche in den Süden ziehen"
© Gudrun Marin-Ziegler

"Kräuterhexen in Aktion"

  • Termin: 08.10.22
  • Feldweg, 17194 Klocksin

Auf dem Bio-Bauernhof Peitz zeigt die Kräuterhexe wie Salben, Tees oder Pflegemittel für den eigenen Gebrauch hergestellt werden.

Weiterlesen: ""Kräuterhexen in Aktion""
© Gudrun Marin-Ziegler

Früchte des Waldes

  • Termin: 15.10.22
  • Dorfstraße, 17194 Hinrichshagen

Der Herbst ist da. Eicheln und Kastanien fallen schon von den Bäumen. Doch es gibt noch viel mehr Früchte im herbstlichen Wald zu entdecken.

Weiterlesen: "Früchte des Waldes"
© Gudrun Marin-Ziegler

Bunt sind schon die Wälder

  • Termin: 22.10.22
  • Klostersee, 17159 Dargun

Ein Ranger begleitet Sie auf eine Herbstwanderung durch den Darguner Klosterforst.

Weiterlesen: "Bunt sind schon die Wälder"
© Gudrun Marin-Ziegler

Wenn die Kraniche in den Süden ziehen

  • Termin: 07.10.22
  • 17166 Dahmen

Vogelbeobachtung am Malchiner See

Weiterlesen: "Wenn die Kraniche in den Süden ziehen"
© Gudrun Marin-Ziegler

"Kräuterhexen in Aktion"

  • Termin: 08.10.22
  • Feldweg, 17194 Klocksin

Auf dem Bio-Bauernhof Peitz zeigt die Kräuterhexe wie Salben, Tees oder Pflegemittel für den eigenen Gebrauch hergestellt werden.

Weiterlesen: ""Kräuterhexen in Aktion""
© Gudrun Marin-Ziegler

Früchte des Waldes

  • Termin: 15.10.22
  • Dorfstraße, 17194 Hinrichshagen

Der Herbst ist da. Eicheln und Kastanien fallen schon von den Bäumen. Doch es gibt noch viel mehr Früchte im herbstlichen Wald zu entdecken.

Weiterlesen: "Früchte des Waldes"
© Gudrun Marin-Ziegler

Bunt sind schon die Wälder

  • Termin: 22.10.22
  • Klostersee, 17159 Dargun

Ein Ranger begleitet Sie auf eine Herbstwanderung durch den Darguner Klosterforst.

Weiterlesen: "Bunt sind schon die Wälder"
1- 0 von 0

Inhalte werden geladen

Inhalte werden geladen

Der Hochuferweg im Nationalpark Jasmund bietet einzigartige Ausblicke auf die Kreideküste Rügens, © TMV/outdoor-visions.com

Wandern

Weiterlesen: "Wandern"
Mit dem Kanu der Natur ganz nah sein in der Mecklenburgischen Seenplatte, © TMV/Roth

Kanufahren

Weiterlesen: "Kanufahren"
Nur ein Stein? Mecklenburg-Vorpommerns Natur wurde vor Millionen Jahren von der Eiszeit geprägt. Und noch heute können kleine und große Entdecker mit etwas Glück die Spuren der Vergangenheit entdecken. Über 30 Erlebniszentren im ganzen Urlaubsland Mecklenburg-Vorpommern eröffnen faszinierende Einblicke in die Tier- und Pflanzenwelt.  So wird ein Ausflug in die Natur zu einem ganz besonderen Erlebnis. , © TMV/Molle&Korn

Natur entdecken und verstehen

Weiterlesen: "Natur entdecken und verstehen"