kostenlos

Leider schon vorbei

Die aufgerufene Veranstaltung liegt leider bereits in der Vergangenheit. Hier findet Ihr unsere aktuellen Veranstaltungen.

Führungen & Touren, Wandern, Natur, Outdoor-Aktivität

Wanderung zu Frühblühern, sprudelnden Bächen und Insekten, ca. 4 km

Zu den schönsten Eindrücken des Frühjahrs in unserer Region zählt die Blüte des Lerchensporns und anderer Frühblüher. Bei der Führung werden neben häufigen Pflanzen auch seltene Arten vorgestellt, über die Sie Wissenswertes erfahren werden. Bei gutem Wetter werden erste Insekten zu beobachten sein, darunter der Wollschweber, der in der Lage ist, im Schwebeflug vor der Blüte Nektar zu saugen.

Darüber hinaus gibt es im Gebiet interessante Quellen und Bäche. Gerade jetzt im Frühjahr ist deren Besuch besonders reizvoll. Die Wanderung führt durch Wald und Bachtäler und ist anspruchsvoll.

Der Treffpunkt ist an der Ziddorfer Mühle. Von dort geht es mit dem Auto weiter zum Hellgrund. Trittfestes Schuhwerk, zum Beispiel Wanderschuhe oder Gummistiefel, sind zu empfehlen. Wer ein Fernglas besitzt, sollte es mitbringen.

Wissenswertes

Preise

kostenlose Veranstaltung

Veranstaltungstermine
  • Samstag, 06.04.2024 14:00 - 17:00 Uhr
Veranstaltungsort

Ziddorfer Mühle

Mühlenstraße 10
17166 Ziddorf


038558864830
http://www.naturpark-mecklenburgische-schweiz.de
Kontakt zum Veranstalter

Naturpark Mecklenburgische Schweiz und Kummerower See

Wargentiner Straße 4
17139 Basedow


gudrun.marin-ziegler@lung.mv-regierung.de
038558864830
http://www.naturpark-mecklenburgische-schweiz.de

Veranstaltungen

in der Region Mecklenburgische Schweiz

© (c) Ernst Barlach Stiftung, Foto: Alexander Klaus

21.01.24 bis 21.04.24

Sonderausstellung: Kunst des Wortes

Weiterlesen: "Sonderausstellung: Kunst des Wortes"
© Andy Haensch

Heute

4.Poetry Slam Abend in der Anmut.Bar

Weiterlesen: "4.Poetry Slam Abend in der Anmut.Bar"
Veranstaltungsflyer, © Atelier Jie Schiffler

15.03.24 bis Morgen

"Caspar David Friedrich - neu interpretiert"

Weiterlesen: ""Caspar David Friedrich - neu interpretiert""