... das Hauptwerkzeug des Erhaltens und Fortarbeitens aber ist die Axt | Barockpark Griebenow

26.05.24 in Süderholz

Gernot Hübner, © Gernot Hübner

Die nächsten Termine:

  • Sonntag, 26.05.202410:00 - 12:00 Uhr
Führungen & Touren

Führung mit Carola Morgenstern + Gernot Hübner | Landschaftsarchitekten | Greifswald, Teilnahme: 7 Euro

Dem Schloss Griebenow mit seiner Parkanlage und der Gutsanlage wird als herausragendes bauliches Zeugnis der schwedischen Großmachtzeit im Norden Deutschlands und als Herrenhaus einer ungewöhnlich vollständig erhaltenen Gutsanlage eine hohe denkmalpflegerische Bedeutung beigemessen. Nach Einschätzung von Fredric Bedoire (geb. 1945), Professor für Architekturgeschichte an der KKH – Kungl. Konsthögskolan Stockholm, ist Griebenow Kulturerbe von nationaler Bedeutung für Schweden und Deutschland.

Unter Graf Carl Gustaf Rehnskiöld (1651-1722), Feldmarschall des schwedischen Königs Karl XII. (1882-1718), und seiner Ehefrau Elisabeth Funck wurde in Griebenow 1707-09 vermutlich nach einem Entwurf von Nicodemus Tessin d.J. (1654-1728), dem noch heute berühmtesten Architekten Schwedens, oder seinem Umfeld eines der größten nichtköniglichen schwedischen Schlösser mit Landwirtschaftshöfen und Gutswohnsiedlung in Formen des schwedischen Barockklassizismus errichtet. Schloss Griebenow ist der Kern der im absolutistischen Sinne angelegten Schloss- und Siedlungsanlage, der Höhepunkt seiner Gebäude-, Achsen- und Raumkomposition. Im Laufe der Jahrhunderte wurde die Gutsanlage mehrere Male erneuert, verändert, umgebaut. Dabei wurden die barocken Gestaltungsprinzipien in der Regel berücksichtigt, wodurch in der gesamten Schloss- und Gutsanlage auch heute noch die übergeordneten Gestaltideen ablesbar sind.

Der ca. 14 ha große Schlosspark bildet heute den Hauptteil der Griebenower Park- und Gartenanlagen. Noch aus der Zeit vor 1700 stammt die als Kanalgarten bzw. Parterre angelegte Schlossinsel. 1706 wurde östlich des Schlosses der im 19. Jahrhundert landschaftlich überformte Barockpark verwirklicht. Entlang der Parkhauptachse erstreckt sich eine 250 m lange Lindenallee. Etwa ab Mitte des 19. Jahrhunderts wurde der nördliche, englische Parkteil angelegt. Zu den weiteren Gartenanlagen zählen der ehemalige Küchengarten mit Pavillon, Bienenhaus und Gewächshaus sowie der nach einem Plan von 1849 klassizistisch gefasste Ehrenhof.

Der Barockpark von Griebenow bei Greifswald wird seit Mitte der 1980er-Jahre wieder mit Parkpflegemaßnahmen durch den Barockpark Griebenow e.V. erlebbar gemacht. Schrittweise werden diese Aktivitäten auf die gesamte Fläche der einstigen Gutsanlage ausgedehnt.

Die Parkführung möchte die Probleme und Entscheidungsgrundlagen illustrieren sowie das fast 40-jährige Engagement der Gemeinde für die vorbildliche Neu-Inwertsetzung der Anlage würdigen.

Bildergalerie

Wissenswertes

Veranstaltungstermine
  • Sonntag, 26.05.2024 10:00 - 12:00 Uhr
Veranstaltungsort

Barockschloss Griebenow

Schlossweg 3
18516 Süderholz


info@schloss-griebenow.de
03833280346
Kontakt zum Veranstalter

Stralsunder Akademie für Garten- und Landschaftskultur

Sarnowstraße 6D
18435 Stralsund


AngelaPfennig@gmx.de
00493831289379

Veranstaltungen

in der Region Vorpommern

Zimtwecken aus dem Dutch Oven, © Martin Hagemann

20.04.24 bis 26.05.24

„Wilde Küche“ – Outdoor-Cooking am offenen Feuer

Weiterlesen: "„Wilde Küche“ – Outdoor-Cooking am offenen Feuer"
Erlebnishof Gut Darß, © Gut Darß

03.05.24 bis 28.10.24

Hofbesichtigung Gut Darß

Weiterlesen: "Hofbesichtigung Gut Darß"

28.04.24 bis 04.08.24

Caspar David Friedrich. Lebenslinien

Weiterlesen: "Caspar David Friedrich. Lebenslinien"