Open-Air-Stummfilm-Wanderkino im Klützer Stadtgarten

30.08.24 in Klütz

Stummfilm-Wanderkino, © Hannes Palm

4,00 €

Die nächsten Termine:

  • Freitag, 30.08.202420:00 - 22:00 Uhr
Kino, Open-Air

Erleben Sie das „Wanderkino“ von Tobias Rank im Klützer Stadtgarten! Unter dem funkelnden Sternenhimmel wird ein zeitloser Stummfilmklassiker präsentiert. Tobias Rank begleitet die Vorführung live am Piano an diesem Sommerabend.

Machen Sie es sich bequem, sei es auf einem Stuhl, im Liegestuhl, auf einer Bank oder einfach auf dem Rasen. Lehnen Sie sich zurück, genießen Sie die Vorführung unter freiem Himmel und gönnen Sie sich dabei ein erfrischendes Getränk.

Die Anzahl der Stühle ist begrenzt, aber Sie dürfen gerne Ihre eigenen Liegestühle oder Decken mitbringen, um es sich so richtig gemütlich zu machen.

Freuen Sie sich auf einen unbeschwerten Abend in angenehmer Gesellschaft und lassen Sie sich von der charmanten Stummfilm-Atmosphäre verzaubern.

Film: „Der General“ – Buster Keaton 1926

- Getränkeausschank: ab 20:00 Uhr
- Filmbeginn: ab ca. 20:30 Uhr 

Eintritt: EUR 4,00 pro Person ab 16 Jahren
Für Einwohnende und Kurkarteninhaber der Stadt Klütz ist der Eintritt frei. 

Bildergalerie

Wissenswertes

Preise

4,00 €

Veranstaltungstermine
  • Freitag, 30.08.2024 20:00 - 22:00 Uhr
Veranstaltungsort

Stadtgarten Klütz

gegenüber Amt Klützer Winkel
Schloßstraße
23948 Klütz


stadtinfo@kluetz-mv.de
038825 267240
https://www.kluetz-mv.de
Kontakt zum Veranstalter

City- & Tourismusmanagement Stadt Klütz

Im Thurow 13
23948 Klütz


038825-267240
https://www.kluetz-mv.de

Veranstaltungen

in der Region Ostseeküste Mecklenburg

08.11.22 bis 28.12.24

Wismars Welterbe entdecken - öffentliche Stadtführung

Weiterlesen: "Wismars Welterbe entdecken - öffentliche Stadtführung"

08.11.22 bis 05.10.24

Wismars Welterbe entdecken - öffentliche Stadtführung

Weiterlesen: "Wismars Welterbe entdecken - öffentliche Stadtführung"

30.08.24

Frank Peter Zimmermann spielt „Brahms, Szymanowski, Beethoven, Bartók“

Weiterlesen: "Frank Peter Zimmermann spielt „Brahms, Szymanowski, Beethoven, Bartók“"