• Blaue Scheune in Vitte, © Thomas Heimlich
    Blaue Scheune in Vitte

Blaue Scheune

Die Blaue Scheune in Vitte auf der Ostseeinsel Hiddensee ist in ihrer ursprünglichen Anlage ein niederdeutsches Hallenhaus aus dem Anfang des 19. Jahrhunderts.

Die Blaue Scheune ist ein niederdeutsches Hallenhaus mit Zuckerhutdach aus dem Anfang des 19. Jahrhunderts. Die "Blaue Scheune" in Vitte wurde in den zwanziger Jahren durch regelmäßige Ausstellungen des "Hiddensoer Künstlerinnenbundes" (Katharina Bamberg, Clara Arnheim, Elisabeth Andrae, Elisabeth Büchsel) bekannt. Die Malerin Henni Lehmann (1887-1937) hatte 1920 das Gebäude erworben und ihm den blauen Anstrich gegeben.In den 1950er Jahren kaufte der Maler Günter Fink (1913 -2000) das Haus.

Kategorie

Ausstellungen und Galerien

Kontakt:

Blaue Scheune

Wiesenweg 1
18565  Vitte/Hiddensee


Ihr Ziel:

Blaue Scheune
Wiesenweg 1
18565 Vitte/Hiddensee


Routenplaner

Planen Sie hier Ihre Anreise mit dem Auto.


Entspannt von Tür zu Tür

Planen Sie hier Ihre Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln.

Newsletter abonnieren » like uns auf