• Kirche mit Eingangsportal, © Sabrina Wittkopf-Schade
    Kirche mit Eingangsportal

Heilig-Kreuz-Kirche Kemnitz

Die Heilig-Kreuz Kirche Kemnitz blickt auf eine lange Tradition zurück. Im Pfarrhaus Kemnitz, gleich neben der Kirche,befindet sich eine kleine Ausstellung zum Maler Friedrich August von Klinkowström. Im Taufregister der Eintrag zur Geburt Des späteren Malers, Pädagogen und Schriftstellers.Der Themenradweg "Route der Norddeutschen Romantik", der von Greifswald nach Wolgast verläuft, führt u.a. zu den Stätten dieses Malers der Romantik.

Die Kemnitzer Kirche wurde um 1300 erbaut. Das Kloster Eldena förderte die Errichtung des Gotteshauses, das in den folgenden Jahrhunderten mehrfach erweitert, aber auch schwer zerstört wurde. Ihr heutiges Erscheinungsbild erhielt die Kirche in der Mitte des 18. Jahrhunderts. Der neugotische Kirchturm mit seinen vier kleinen Ecktürmchen wurde im 19. Jahrhundert errichtet. Die Kirche steht unter Denkmalschutz. Die Heilig-Kreuz-Kirchen sind Kirchen, die dem Heiligen Kreuz, an dem Jesus starb, geweiht bzw. nach ihm benannt sind. In Mecklenburg-Vorpommern gibt es noch 3 weitere Kirchen mit diesem Namen. In Rambin auf Rügen, in Rostock und in Waren.

Route der Norddeutschen Romantik - Dorfkirche Kemnitz - Der Taufort Klinkowströms

Eine Infotafel informiert auf dem Rastplatz am Wehr des Hanshäger Baches gegenüber der Kirche über die Ausstellung im Pfarrhaus und dem Taufbucheintrag der Familie Klinkowströms zur Geburt des Malers Friedrich August Klinkowström. 

Kategorie

Kirchen, Backsteingotik, Historische Bauwerke


+49 38352209


Kontakt:

Dorfkirche Kemnitz

Schulstraße 3
17509  Kemnitz

+49 38352209
kemnitz@pek.de


Ihr Ziel:

Dorfkirche Kemnitz
Schulstraße 3
17509 Kemnitz


Routenplaner

Planen Sie hier Ihre Anreise mit dem Auto.


Entspannt von Tür zu Tür

Planen Sie hier Ihre Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln.

Newsletter abonnieren » like uns auf