• Gasthof "Zu den drei Linden", © Silke Voss
    Gasthof "Zu den drei Linden"
  • Gasthof "Zu den drei Linden", © Silke Voss
    Gasthof "Zu den drei Linden"

Gasthof "Zu den drei Linden"

Wirt Jürgen Reupricht hat ganz einfach die Zeit angehalten. Sein 1866 gegründetes Gasthaus, immer schon Familienbetrieb, gleicht einem Kneipenmuseum voller Patina.

Die riesige „Kruppstahl“-Zentralheizung von 1928, die bis zur „Wende“ noch mit einem Kohlekessel gewärmt wurde, gehört dazu. „Dass es sowas noch gibt!“ rufen dann die Gäste aus. Kein Zeitenwandel hat es bisher geschafft, alles Traditionelle aus den „Drei Linden“ hinwegzufegen. Schließlich ist Reupricht selbst, der hier noch am Feuerherd mit Topfringen kochen lernte, ein Original. Im Winter kriegt man nur auf Vorbestellung zu essen. Schließlich soll alles frisch zubereitet sein, wird nichts bevorratet. „Fritten sind Kampfstoffe“, findet Reupricht, und so lautet sein pazifistischer Schlachtruf: „Friteusen zu Pflugscharen!“ Im Sommer ist man gut beraten zu reservieren, um das berühmte Buchholzer Zanderfilet mit Piepensalat (Kartoffelsalat) zu genießen.

Kategorie

Historische Bauwerke, Restaurants / Gaststätten


+49 (0)39923 2285

Kontakt:

Gasthof "Zu den drei Linden"

Dorfstraße 45
17209  Buchholz

+49 (0)39923 2285


Ihr Ziel:

Gasthof "Zu den drei Linden"
Dorfstraße 45
17209 Buchholz


Routenplaner

Planen Sie hier Ihre Anreise mit dem Auto.


Entspannt von Tür zu Tür

Planen Sie hier Ihre Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln.

Newsletter abonnieren like uns auf
Gefördert durch: close