Rathaus in Nowe Warpno, © Pomorze Zachodnie
Historische Bauwerke

Das Fachwerkgebäude wurde 1627 am Standort des Vorgängerbaus errichtet, den ein Brand zerstörte. Das Rathaus dient seit seinen Anfängen als Sitz der Stadtverwaltung.

Das Rathaus befindet sich im nordwestlichen Teil von Nowe Warpno, mitten auf dem Plac Zwycięstwa, der im Nordosten durch die ul. Warszawska und im Südwesten durch die ul. Kościuszki begrenzt wird. Vor dem Rathaus wachsen prächtige Linden.

Das Datum des Baus des ersten Rathauses in Nowe Warpno ist unbekannt. Die erste Erwähnung über ein Rathaus stammt aus dem Jahr 1556, als nach dem Stadtbrand von 1555, dank der Verleihungen von Herzog Philipp I. (die Siedlung erhielt unter anderem die Rechte zu der Insel Kahleberg, die heute Łysa Wyspa oder Ptasia Wyspa genannt wird), der Wiederaufbau der Stadt begonnen wurde. Anlässlich des Wiederaufbaus wird in den Dokumenten auch ein gotisches Rathaus erwähnt. Überbleibsel des gotischen Rathauses sind die Fundamente des heutigen. Nowe Warpno wurde viele Male von Bränden heimgesucht. Beim nächsten Brand, 1692 brannte das Rathaus wieder ab. Danach wurde 1697 das heutige Rathaus im Barockstil errichtet. Das Bauwerk wurde in der damals gebräuchlichen Fachwerktechnik errichtet.

Die Form und die architektonische Komposition der Fassade ist bis heute vollständig erhalten. Die wenigen Renovierungsarbeiten seit seiner Errichtung betrafen Besserungen kleiner Fassadenelemente und kleine Veränderungen im Inneren des Gebäudes. 1885 wurden unter anderem die Türpolster erneuert, einige Kellerdecken erneuert, die Turmwände verstärkt und die Fassade neu verputzt. An die nordöstliche Wand des Rathauses ist eine Feuerwache aus dem 20. Jahrhundert angebaut. Zuerst war sie komplett aus Fachwerk. Derzeit beherbergt sie die Büros des Gemeindeamtes. Von Anfang an war das Rathaus Sitz der Stadtverwaltung. Auch heute erfüllt es seine ursprüngliche Funktion. Es ist ein einzigartiges Objekt und das wertvollste Geschichtsdenkmal von Nowe Warpno. Es ist wahrscheinlich auch das einzige Rathaus dieser Art in Polen, das bis heute seine Funktion erfüllt. Das Rathaus wurde auf Stein- und Backsteinfundamenten, die ursprünglich das Fundament des gotischen Rathauses waren, errichtet. Das Gerüst der Wände besteht aus im Braunton gehaltenem Eichenholz. Die Gefächer sind mit Keramikziegeln gefüllt. Der Dachstuhl wurde in Sparren-Kehlbalken-Technik mit beiderseitiger Dachstuhlstütze hergestellt. Strukturelle Basis des Turmhelms bilden 8 tragende Säulen, die mit sich kreuzenden Streben verspannt und im unteren Teil – in zwei Ebenen – mit Zangen befestigt sind. Auf dem Turm befindet sich eine Uhr, deren Uhrwerk 1922 in Berlin in der Turmuhren-Fabrik Georg Richter hergestellt wurde.

Der Turm selbst und der Dachreiter der ehemaligen Feuerwehrwache sind mit verzinktem Blech verkleidet. Vom Turm gibt es eine schöne Aussicht auf den See Nowowarpieńskie, den Stadtteil Podgrodzie, Altwarp und die Stadt selbst. Das Rathaus ist in das Denkmalregister eingetragen. Seine Kubatur beträgt etwa 2840 m 3 und die Standfläche 285 m 2 .

Weil es immer ihre Funktion erfüllt (als Sitz der Gemeindeverwaltung), ist eine freie Besichtigung des Objekts nicht möglich. Das Gebäude ist nur zu Bürozeit geöffnet. Ohne größere Störungen kann man die Vorhalle und die Gänge des Büros, den Sitzungssaal des Stadtrats und den Trauungssaal betreten, der Eintritt in den Turm oder in die Arbeitszimmer wird aber nicht so einfach sein.

Bildergalerie

Wissenswertes

Kontakt

Rathaus in Nowe Warpno

pl. Zwycięstwa 1
72-022 Nowe Warpno


91 312 96 60
https://nowewarpno.pl/
Anreise

Ihr Ziel:
Rathaus in Nowe Warpno
pl. Zwycięstwa 1
72-022 Nowe Warpno



Entspannt von Tür zu Tür:

Plant hier Eure Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln.

Routenplaner:

Plant hier Eure Anreise mit dem Auto.

Was gibt es in der Nähe?

zur Karte

Lagunenstadt am Haff

  • Zum Strand, 17373 Ueckermünde

Die Seele der Region einatmen und die Natur von der schönsten Seite erleben. Ein Geheimtipp für alle Urlauber - Lagunenstadt am Haff! Ob ein gemütlicher Strand- und Natururlaub oder sportliche Action, wir bieten Ihnen viele Möglichkeiten für einen unvergesslichen Urlaub.

Weiterlesen: "Lagunenstadt am Haff"
© tvv/Philipp Schulz

Kulturspeicher Ueckermünde

  • Heute geöffnet
  • Bergstraße, 17373 Ueckermünde

Der Kulturspeicher in Ueckermünde ist seit vielen Jahren ein Zentrum für Kunst, Kultur, Handwerk und Tourismus.

Weiterlesen: "Kulturspeicher Ueckermünde"
Eine Rollstuhlfahrerin sitz an der Kurbel um das Segel "durchzusetzen", © Schiffsführung 2007

Wappen von Ueckermünde - der Rollisegler

  • Kamigstrasse, 17373 Ueckermünde

Die Wappen von Ueckermünde ist ein barrierefreie Zweimaster, der speziell für Menschen mit Handicap, insbesondere Rollstuhlfahrer, konstruiert wurde. Ob beim Navigieren, Segel setzen oder in der Kombüse überall ist mitmachen möglich und gewünscht. Tages- oder Mehrtagestörns! Meldet euch und das Team vom Wappen Ueckermünde plant eurer Segel-Erlebnis!

Weiterlesen: "Wappen von Ueckermünde - der Rollisegler"
Jugendliche auf dem Kartenhaus, beim einpacken des Großsegels, © Mirko Niebuhr 2017

Greif von Ueckermünde - Kinder- und Jugendsegelyacht

  • Kamigstrasse, 17373 Seebad Ueckermünde

Die Kinder- und Jugendsegelyacht "Greif von Ueckermünde" ist ein Zweimaster zum Anfassen und Mitmachen. Ob beim Navigieren, Ankern oder Segel setzen - alle Hände werden gebraucht. Tages- oder Mehrtagestörns! Meldet euch und plant gemeinsam mit uns eurer Segel-Erlebnis!

Weiterlesen: "Greif von Ueckermünde - Kinder- und Jugendsegelyacht"
Strand, © TMV/Gohlke

Surfspot Ueckermünde (Stettiner Haff)

  • Jederzeit frei zugänglich
  • 17373 Ueckermünde

Dieser Flachwasser-Spot mit dem breiten Stehbereich ist noch ein echter Geheimtipp. Optimale Bedingungen herrschen bei Nordwest- bis Südostwinden. Das Surfen ist hier vom 15. Mai bis 15. September verboten. Dann könnt ihr ins nur fünf Kilometer entfernte Bellin ausweichen.

Weiterlesen: "Surfspot Ueckermünde (Stettiner Haff)"

Fennhof - Reiterhof mit Wanderreit- und Radstation

  • Ludwigshof, 17375 Ahlbeck

Im äußersten Nordosten heißt Sie und Ihr Pferd unser familiär geführter Reiterhof mit Wanderreit- und Radstation willkommen.

Weiterlesen: "Fennhof - Reiterhof mit Wanderreit- und Radstation"
zur Liste

Inhalte werden geladen