• Saaler Bodden, © surflocal.de
    Saaler Bodden

Surfspot Saal

Direkt am Wasser gibt es einen großen Parkplatz sowie Surfschulen, die euch in der Saison mit brandneuem Leihmaterial, leckeren Getränken und kleinen Snacks versorgen. Also alles da, was ihr für einen gechillten Surftag so braucht. Beste Sideshore-Verhältnisse beschert euch Wind aus Südwest oder Nordwest.

Der Saaler Bodden ist mit seiner durchschnittlichen Wassertiefe von zwei Metern eines der größten Stehreviere Deutschlands. Parken kann man gegen eine kleine Gebühr sowohl mit dem Auto als auch mit dem Wohnmobil direkt am Wasser. So fällt das lästige schleppen aus und ihr könnt euch ganz aufs Wesentliche konzentrieren. Die entspannte Atmosphäre vor Ort zieht jede Saison viele Wassersportler an und so kann es an guten Windtagen mitunter recht eng werden. Deshalb solltet ihr stets auf genügend Sicherheitsabstand achten und insbesondere auf die Kite- und Windsurfschüler Rücksicht nehmen. Für Surfanfänger stehen Wind- und Kitesurfschulen bereit, die euch sicher aufs Brett bringen und bei denen ihr euch Material leihen könnt. Der Spot ist für Windrichtungen aus SW bis NW geeignet.

Ausstattung:

  • Toiletten, Entsorgung (Dixies)
  • Angebot der Surfschule - Schulung Windsurf, Kiten, SUP
  • Parkmöglichkeiten < 50 m weit entfernt, gebührenpflichtig

Detaillierte Informationen zum Spot Saal gibt es auf der verlinkten Webseite von www.surflocal.de. Dort findet ihr zudem 3D-Panoramafotos zum Spot, könnt Kontakt zu den Locals knüpfen oder euch zum gemeinsamen Surfen mit Freunden verabreden.

Kategorie

Surfspots


Kontakt:

Surfspot Saal


18317  Saal


Ihr Ziel:

Surfspot Saal

18317 Saal


Routenplaner

Planen Sie hier Ihre Anreise mit dem Auto.


Entspannt von Tür zu Tür

Planen Sie hier Ihre Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln.

Newsletter abonnieren » like uns auf