• Sonnenuntergang - Blick nach Usedom und der ehemaligen Eisenbahn-Hubbrücke Karnin, © Dagmar Henck
    Sonnenuntergang - Blick nach Usedom und der ehemaligen Eisenbahn-Hubbrücke Karnin
  • Blick in den Hafen Kamp und auf die Insel Usedom mit der ehemaligen Eisenbahn-Hubbrücke Karnin, © Monika Albrecht
    Blick in den Hafen Kamp und auf die Insel Usedom mit der ehemaligen Eisenbahn-Hubbrücke Karnin
  • Openair-Konzert zur Mittsommernacht und Hafenfest im Hafen Kamp, © Monika Albrecht
    Openair-Konzert zur Mittsommernacht und Hafenfest im Hafen Kamp
  • Idyllisches Peenetalmoor im Renaturierungsgebiet Anklamer Stadtbruch unweit des Ortes Kamp, © Monika Albrecht
    Idyllisches Peenetalmoor im Renaturierungsgebiet Anklamer Stadtbruch unweit des Ortes Kamp

Wasserwanderrastplatz und Hafen Kamp

Der Kamper Hafen liegt am Strom und bietet Wasserwanderern und Radsportlern einen angenehmen Halt zwischen Peenestrom und Stettiner Haff. Mitten im Naturpark Peenetal findet der Gast die unberührte Natur, Ruhe, Imbiß und freundliche Menschen. Und man kann per Fähre in fünfzehn Minuten vom Festland zur Insel gelangen.

Der Hafen Kamp bietet den Wasserwanderern einen Platz im Hafen zum Pausieren, zum Übernachten, den Naturliebhabern eine naturbelassene Umgebung und den Radsportlern und Touristen eine Fährüberfahrt auf dem Radwanderweg vom Festland zur Insel Usedom. 
In Kamp befinden sich Zeltmöglichkeiten, eine Badestelle und ein Imbißstand. 
Wer möchte kann sich gerne in Kerstins Cafè stärken oder dem Fischhändler beim Räuchern zuschauen. 
Es stehen auf dem Hafengelände Grill und Feuerschale zur Verfügung sowie Räume für Familienfeiern. Unser Hafen verfügt über einen WC-Container, über Dusche, Fäkalienabpumpanlage, Wasser- und Stromanschlüsse. Der Kran mit Tragkraft von 12,5 Tonnen kann gegen eine Gebühr genutzt werden. 
Im Anklamer Stadtbruch kann man wandern und sich an der unverbauten Natur erfreuen, seltene Wasservögel beobachten und Brutkolonien bestaunen. 
Ein Lehrpfad verweist auf die natürlichen Schönheiten des Hafens und seiner Umgebung. Die Kamper bezeichnen ihren Hafen - als schönstes Ende der Welt, denn tatsächlich befindet sich der Hafen auf einer Halbinsel. Von hier aus kann man vom Festland per Fähre zur Insel Usedom gelangen.

Kategorie

Rastplätze für Paddler, Häfen und Marinas


0151 5983878


Kontakt:

Wasserwanderrastplatz Kamp - Hafen Kamp e.V.

Kamp 10 A
17398  Bugewitz OT Kamp

0151 5983878
kontakt@hafenverein-kamp.de


Ihr Ziel:

Wasserwanderrastplatz Kamp - Hafen Kamp e.V.
Kamp 10 A
17398 Bugewitz OT Kamp


Routenplaner

Planen Sie hier Ihre Anreise mit dem Auto.


Entspannt von Tür zu Tür

Planen Sie hier Ihre Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln.

Newsletter abonnieren » like uns auf