Mecklenburgischer Seen Radweg

Meer zu Seen im Wasserparadies

Auf diesem Radweg glitzert und plätschert es hinter fast jeder Wegbiegung. Die Müritz – Deutschlands größter Binnensee – ist das Herzstück der Strecke. An ihrem Ostufer beginnen der Müritz-Nationalpark und die Mecklenburgischen Kleinseen. Spektakuläres Finale ist die Ankunft auf der Sonneninsel Usedom.

Hinter den Elbauen beginnt die herbe Schönheit der Griesen Gegend. Aus der von Pferdekoppeln und Feldern geprägten Landschaft erstrahlt in Ludwigslust das prachtvolle Schloss. In Neustadt-Glewe wacht die mittelalterliche Wehranlage über das Tor zur Lewitz. Das Vogelschutzgebiet beherbergt viele Kanäle und Fischteiche, zum Baden und Paddeln lädt vor allem die Elde ein. 

In Röbel treffen die Radler auf die Müritz. Einen reizvollen Kontrast zum quirligen Hafenort Waren (Müritz) bietet die Stille des Müritz-Nationalparks, die nur vom Rauschen der Blätter uralter Bäume unterbrochen wird. Runter vom Sattel und rauf auf den Käflingsbergturm – vom 55 Meter hohen Aussichtspunkt kann das grüne Wunder aus der Seeadler-Perspektive bewundert werden.

Der Schleusenort Mirow zwischen Müritz und Havel mit Schlossinsel und 3-Königinnen-Palais ist ein Mekka für Freizeitkapitäne, Paddler und Kanuten. Überall verstecken sich herrliche Picknickplätze und Badestellen. Hinter der ehemaligen Residenzstadt Neustrelitz mit ihrer sternförmigen Stadtanlage öffnet sich der Müritz-Nationalpark bis zur terrassenartigen Landschaft des Tollensesees. Am nördlichen Zipfel dieses Sees befindet sich die Stadt Neubrandenburg mit ihrer gut erhaltenen Wehranlage und den vier prächtigen Stadttoren. Weiter geht es nach Vorpommern. Die erste Stadt am Stettiner Haff ist Ueckermünde. Hinter Anklam wird der Peenestrom überquert, die Radler erreichen die Insel Usedom. Die Zielgerade bereitet einen glanzvollen Empfang: Wie schneeweiße Perlen betten sich Ostseebäder zwischen die samtgrünen Dünenwälder und den traumhaften Strand der urwüchsigen Insel. In Wolgast am Peenestrom endet die Radroute.

Aktueller Umfahrungshinweis im Bereich der Mecklenburgischen Seenplatte (Stand: 11.03.2016):

Aufgrund von Brückenbauarbeiten an der Klenzseebrücke (Zeitraum: März bis vorauss. Oktober 2016) ist zwischen der Abfahrt B 122 und Seewalde keine Durchfahrt möglich. Bitte nutzen Sie die ausgewiesene Umleitung über Wustrow und Neu Drosedow nach Wesenberg.

Download (289.11 kB)
GPX-Datei Mecklenburgischer Seen Radweg

Toureninfo


  • Länge der Tour: 640 km
  • Etappen: 14 Tage
  • Bahnanbindung: Lüneburg, Wolgast, Waren(Müritz)
  • Sehenswert: Festung Dömitz, Schloss Ludwigslust, Hafen Waren und Müritzeum, Schlosskirche und Schlosspark Neustrelitz, Bäderarchitektur auf Usedom

  • Logo des Mecklenburgischen Seen Radweges
  • Auch mit dem Schiff weiterfahren ist möglich., © TMV/ Werk3
    Auch mit dem Schiff weiterfahren ist möglich.
  • Von der Großen Kaskade schweift der Blick hinüber zum Sanssouci des Nordens: dem Barockschloss Ludwigslust, © TMV/Kliem
    Von der Großen Kaskade schweift der Blick hinüber zum Sanssouci des Nordens: dem Barockschloss Ludwigslust
  • Trutzig und doch in Teilen filigran: das Stargarder Tor begrüßt die Besucher Neubrandenburgs, © TMV/Werk3
    Trutzig und doch in Teilen filigran: das Stargarder Tor begrüßt die Besucher Neubrandenburgs
1

Schlossfreiheit 1 – 19306 Neustadt-Glewe

Mercure Hotel Schloss Neustadt-Glewe

Außenansicht des Mercure Hotel Schloss Neustadt-Glewe, © Hotels by HR Neustadt Glewe GmbH

Eingebettet in die reizvolle Landschaft des Tausend-Seen-Landes Mecklenburg, am Rande des Landschaftsschutzgebiets Lewitz, erwartet Sie ein herrlicher Aufenthalt in unserem 4-Sterne Hotel. Das Schloss begeistert mit barocker Pracht, 1.600 m² üppigen Stuckwerks und 32 reich mit Rosetten, Gesimsen und Figuren dekorierten Kaminen.

Mehr erfahren »
2

Lange Straße – 19370 Parchim

Brocki´s Hotel Stadt Hamburg

Doppelzimmer in Brocki´s Hotel Stadt Hamburg - Hier liegen Sie richtig, ein gemütliches Zimmer für Ihren Aufenthalt!, © Brocki´s Hotel Stadt Hamburg

Herzlich willkommen in unserem familiär geführten Hotel im Zentrum der romantischen Kreisstadt Parchim! Unmittelbar an der Eldeschleuse gelegen bietet das Traditionshotel in modernen und komfortablen Zimmern 30 Gästen eine gemütliche Unterkunft. Fragen Sie nach unseren verschiedenen Arrangements, es gibt viel in Parchim zu entdecken...

Mehr erfahren »
4

Bergstr. – 17098 Friedland

Star Camp Friedland

Zeltwiese mit Blick auf dem Imbiss, © Jochem Wernecke - Star Camp

Kleiner familiengeführter Campingplatz auf einer leicht welligen Wiesenfläche mit aufgelockertem Baumbestand, am Rande des Naturschutzgebietes Brohmer Berge, am Brohmer Stausee.

Mehr erfahren »
1

Auf der Festung – 19303 Dömitz

Museum Festung Dömitz

Eingang des Museums der Festung Dömitz mit restaurierter Zugbrücke., © Tourismusverband Mecklenburg-Schwerin

Das Bollwerk aus Backstein überblickt die Elbe bei der Stadt Dömitz. Ihre Mauern haben Fürsten, Heerführer und Könige kommen und gehen sehen und Poeten inspiriert. Das Museum zeigt Festungs-und Stadtgeschichte, sowie Einblicke in das Leben und die "Festungstid" des niederdeutschen Heimatdichters Fritz Reuter. Naturverbundene finden hier das Informationszentrum des Biosphärenreservates Elbe Schaalsee. Die Festung ist zudem Veranstaltungsort, beherbergt ein Galerie - Café und ist Außenstandort des Standesamtes.

Mehr erfahren »
2

Schlossfreiheit – 19288 Ludwigslust

Schloss Ludwigslust

Café mit Sonnenterasse an der Parkseite des Schlosses, © Tourismusverband Mecklenburg-Schwerin

Herzog Friedrich von Mecklenburg- Schwerin ließ 1772 bis 1776 nach Plänen des Hofbaumeisters Johann Joachim Busch das neue Schloss als Mittelpunkt der spätbarocken Stadtanlage von Ludwigslust errichten. Das Schloss kann besichtigt werden, im Jagdsaal befindet sich ein Café.

Mehr erfahren »
3

Zur Steinmole – 17192 Waren/Müritz

MÜRITZEUM - Das NaturErlebnisZentrum in Waren (Müritz)

MÜRITZEUM – Das Natur Erlebnis Zentrum in Waren (Müritz), © Müritzeum/Mirko Runge

Das Müritzeum zeigt in einer interaktiven Ausstellung die Schönheiten und Besonderheiten der Mecklenburgischen Seenplatte und des Müritz-Nationalparks. Dem Besucher werden Einblicke in die Lebensräume Wald, Wasser, Moor und Luft gewährt. In Deutschlands größter Aquarienlandschaft für heimische Süßwasserfische kann man in 26 Becken mehr als 50 verschiedene Arten Süßwasserfische, Krebse und Wasserpflanzen beobachten.

Mehr erfahren »
4

Müritzstraße – 17192 Waren

Stadthafen Waren (Müritz)

Waren (Müritz) Stadthafen, © Heidi Goerlt

Im Stadthafen pulsiert das Leben. Die Warener und ihre Gäste genießen in den zahlreichen Gaststätten und Restaurants den Blick auf das Wasser und die Boote. Hier beginnen Schifffsfahrten über die Müritz.

Mehr erfahren »
6

An der Promenade – 17235 Neustrelitz

Schlossgarten Neustrelitz

Schlossgarten in Neustrelitz, © Roman Vitt

1733 als Residenz der Herzöge von Mecklenburg-Strelitz gegründet, lädt die Stadt heute naturverbundene und kunstinteressierte Gäste zu vielfältigen Entdeckungen zwischen Barock und Moderne ein

Mehr erfahren »
7

An der Marienkirche – 17033 Neubrandenburg

Konzertkirche Neubrandenburg

Konzertkirche Neubrandenburg, © VZN

Vom akustischen Hochgenuss zum besonderen architektonischen Erlebnis! 2001 begann für die Marienkirche in Neubrandenburg ein neuer Zeitabschnitt. Das historische Wahrzeichen der Stadt ist die Kirche geblieben, doch die Nutzung ist eine andere geworden.

Mehr erfahren »
10

Dünenstraße – 17419 Seebad Ahlbeck

Seebrücke Ahlbeck

Die Seebrücke Ahlbeck ist in ihrem ursprünglichen Zustand erhalten geblieben, © TMV/Fischer

Die Seebrücke Ahlbeck gilt als das Wahrzeichen der Insel Usedom und stammt wie die meisten der in der Nähe befindlichen Bäderarchitektur-Villen aus dem vorletzten Jahrhundert.

Mehr erfahren »
11

Strandpromenade – 17424 Seebad Heringsdorf

Seebrücke Heringsdorf

Die Seebrücke in Heringsdorf ist mit 508 Metern die längste deutsche Seebrücke, © TMV/Fischer

Die 508 m lange Seebrücke ist in Stil der Moderne errichtet. Einzigartig sind die Aufbauten aus Stahl und Glas, insbesondere das aus der Ferne wie ein Ufo wirkende Restaurant auf dem Brückenkopf.

Mehr erfahren »
12

An der Strandpromenade – 17454 Zinnowitz

Seebrücke und Tauchgondel Zinnowitz

Tauchgondel an der Zinnowitzer Seebrücke, © Sabrina Wittkopf-Schade

Die Tauchgondel bietet Ihnen die Möglichkeit, trockenen Fußes eine Tauchfahrt in die Ostsee zu unternehmen und den Lebensraum unter den Wellen näher kennenzulernen.

Mehr erfahren »

Newsletter abonnieren » like uns auf