Mit dem E-Bike durch die Mecklenburgische Seenplatte

Auf die entspannte Tour

Autor: Anna Monterroso Carneiro
Veröffentlicht: 19. Januar 2022

Mit dem Fahrrad durch Neustrelitz

Autor: Anna Monterroso Carneiro
Veröffentlicht: 19. Januar 2022

Rund um die Müritz und ihre Nebengewässer liegt ein einziges, großes Radfahrerparadies. Wer mit dem E-Bike durch die Mecklenburgische Seenplatte kreuzt, kommt hier richtig rum – und hat trotzdem Muße für Genussmomente.

Kuchengabeln klackern leise auf Porzellan, es duftet nach frisch aufgebrühtem Tee, unten auf der Müritz tuckert ein Boot vorbei und von irgendwoher weht leise Klaviermusik herüber. Ist es nicht einfach herrlich hier vor dem Palais-Café auf der Schlossinsel Mirow? Thomas und Manuela sehen sich lächelnd an. Ja, diesen royalen Abschluss haben sie sich verdient! Schließlich sind sie heute schon 76 Kilometer geradelt, haben eine ordentliche Rundtour durch die Kleinseenplatte geschafft. Und das Palais-Café ist der perfekte Ausklang. Dass die beiden auf E-Bikes unterwegs waren und daher vielleicht nicht immer mit reiner Muskelkraft die Pedale getreten haben, hat die Tour wunderbar entspannt gemacht, finden Thomas und Manuela. Sie mussten sich nicht hetzen – und was hatten sie in ihre Radrunde nicht alles hineinpacken können!

Die knallroten E-Bikes, die sich Manuela und Thomas im Ferienpark Mirow ausleihen., © TMV/Tiemann

Stark und gut anzusehen

Die knallroten E-Bikes, die sich Manuela und Thomas im Ferienpark Mirow ausleihen.

Pünktlich um neun Uhr morgens haben die beiden vor dem Fahrradverleih im Ferienpark Mirow gestanden, um sich zwei Elektrofahrräder auszuleihen. Jetzt gehörten die roten Flitzer zwei Tage lang ihnen. Also die Helme aufgesetzt – und los ging‘s zum ersten Etappenziel, nach Neustrelitz. 26 Kilometer durch Wald und Wiesen, ein einziger Hochgenuss. Die Tour mit dem E-Bike durch die Seenplatte ist ein Erlebnis für alle Sinne. Uralte, knorrige Kastanien und Eichen säumen die Alleen. Naturbelassene Wege führen im sanften Auf und Ab durch Felder, auf denen roter Klatschmohn und blaue Kornblumen die schönsten Farbakzente setzen. Es riecht nach Sommer; Kirchtürme spitzen aus bewaldeten Hügeln hervor. Und immer geht es an kleinen Seen vorbei, die still und unberührt hinter wogendem Schilf leuchten.

Hier treffen sich Rad- und Bootstouristen.

Genussradeln von See zu See

Das Beste am E-Biken durch die Seenplatte? Man kann sich Zeit lassen für all das Schöne am Wegesrand

Auch Neustrelitz, die ehemalige Residenzstadt mit ihrer spätbarocken, sternförmigen Stadtanlage, hat ihren See – den Zierker See. Es gibt eine hübsche Hafenpromenade am Wasser, an der Manuela und Thomas ihren ersten Stopp einlegen und Kaffee trinken. Danach gucken sie sich den weitläufigen Schlossgarten an, der im 18. Jahrhundert angelegt wurde. Sie schieben ihre Räder an den Statuen antiker Gottheiten vorbei und machen noch einen Schlenker zu einem kleinen Tempel, der der griechischen Göttin Hebe gewidmet ist. Das ist das Angenehme, wenn man mit dem E-Bike unterwegs ist – man hat auch bei größeren Touren keine Eile und kann sich Zeit lassen für das viele Schöne am Wegesrand.

Der Hebe-Tempel im Schlosspark Neustrelitz., © TMV/Tiemann

Ein Hauch von Athen in Mecklenburg-Vorpommern

Der Hebe-Tempel im Schlosspark Neustrelitz.
Erst recht, wenn man immer mal wieder den Motor zuschalten kann., © TMV/Tiemann

Radfahren durch die Mecklenburgische Kleinseenplatte ist ein lustvolles Gleiten

Erst recht, wenn man immer mal wieder den Motor zuschalten kann.
Und wie gut es hier riecht!, © TMV/Tiemann

Das Fahren auf schmalen Waldpfaden ist ein einziger Genuss.

Und wie gut es hier riecht!
Die Ahrensberger Hausbrücke – die einzig erhaltene Hausbrücke Norddeutschlands., © TMV/Gänsicke

Highlight am Wegesrand

Die Ahrensberger Hausbrücke – die einzig erhaltene Hausbrücke Norddeutschlands.

An Schönem fehlt es auch auf der nächsten Etappe nicht. Immer wieder blitzen hinter den Bäumen kleine Seen auf. Und immer scheinen Holzbänke und einsame Stege nur darauf zu warten, dass Manuela und Thomas sich aus dem Sattel schwingen und auf ihnen pausieren. So zum Beispiel am Woblitzsee, an dem die beiden auf dem Weg in die hübsche Fachwerkstadt Wesenberg vorbeikommen. Und sich natürlich wieder eine kleine Stimmungspause am Wasser gönnen. Die Ruhe des Wassers, der Blick ins Grüne – ganz still sitzen die beiden und gucken. Von Wesenberg aus gäbe es übrigens die Möglichkeit, die Rundtour durch die Kleinseenplatte abzukürzen und direkt nach Mirow zurückzuradeln, was die Gesamtstrecke um etwa 20 Kilometer reduzieren würde. Doch das reizt Manuela und Thomas heute nicht. Sie möchten die volle Runde ausfahren. Schließlich fühlen sie sich nicht zuletzt auch ihres Elektroantriebs wegen noch in absoluter Spitzenform.   

Der Imbiss „Rast beim Fischer“ liegt direkt neben der Ahrensberger Hausbrücke., © TMV/Tiemann

Fischbrötchen mit Seeblick

E-Bike-Pausen in der Seenplatte – auf dem Steg, vor der Fischerhütte oder im Schloss-Café

Deshalb ist die nächste Pause auch erst nach weiteren 23 Kilometern dran. In einer romantischen kleinen Bucht direkt neben der Ahrensberger Hausbrücke – der einzig erhaltenen Hausbrücke Norddeutschlands. Zwischen Drewen- und Finowsee steht ein kleiner Imbiss, „Rast beim Fischer“ genannt. Hier holen sich die beiden – inzwischen schon recht hungrigen – Radfahrer je ein frisches Maränenbrötchen. Die Maräne ist eine echte Spezialität der mecklenburgischen Seen und schmeckt geräuchert besonders gut. Auch die E-Bikes dürfen sich stärken – während Thomas und Manuela an den Tischen vor dem Imbiss in ihre Fischbrötchen beißen und aufs Schilfufer gucken, wo immer wieder hungrige Kanufahrer festmachen, tanken die Fahrräder frischen Strom an der Ladestation.

Royaler Schlusspunkt der Radtour ist Schloss Mirow., © TMV/Tiemann

Royaler Schlusspunkt der Radtour ist Schloss Mirow.

Bei Kaffee und Kuchen vor Schloss Mirow. War es nicht ein herrlicher Tag?, © TMV/Tiemann

So dürfen E-Bike-Touren gerne ausklingen

Bei Kaffee und Kuchen vor Schloss Mirow. War es nicht ein herrlicher Tag?

Vom Turbo-Modus der E-Bikes beflügelt, geht es danach zügig nach Mirow zurück. Hier sitzen die beiden nun auf der Café-Terrasse vor dem Schloss, glücklich und zufrieden, essen frischen Apfelkuchen und schmieden bereits wieder Pläne. Schließlich haben sie ihre E-Bikes für zwei Tage gemietet. Und die Mecklenburgische Seenplatte ist groß.

Mehr Informationen zum Radwandern in der Mecklenburgischen Seenplatte findet Ihr unter 1000seen.de.

Ausflügstipps für die Radtour

zur Karte

7 Ergebnisse

Schlossgarten Neustrelitz, © Stadt Neustrelitz/Rebekka Meßner

Schlossgarten Neustrelitz

  • An der Promenade 1, 17235 Neustrelitz

Der herzogliche Schlossgarten in Neustrelitz ist ein Kleinod der Gartenkunst des 18. und 19. Jahrhunderts. In jeder Jahreszeit lädt er zum Flanieren und Entdecken ein.

Weiterlesen: "Schlossgarten Neustrelitz"
© Stadt Neustrelitz / Sebastian Haerter

Erlebniswelt des Landeszentrums für erneuerbare Energien

  • Heute geöffnet
  • Am Kiefernwald 1, 17235 Neustrelitz

Das wird sonst nirgends geboten: die einzigartige Ausstellung „Ressourcenkammer Erde“ in der Erlebniswelt des Landeszentrums für erneuerbare Energien (Leea) in Neustrelitz. Verstehen - Erleben - Mitmachen!

Weiterlesen: "Erlebniswelt des Landeszentrums für erneuerbare Energien"
© 3 Königinnen Palais Mirow

3 Königinnen Palais

  • Schlossinsel 2a, 17252 Mirow

Plötzlich Königin - Wie aus mecklenburgische Prinzessinnen bedeutende europäische Königinnen wurden. Das 3-Königinnen-Palais auf der Schlossinsel Mirow bietet eine interaktive Ausstellung zum Herzogtum Mecklenburg-Strelitz und den aus diesem Hause stammenden Königinnen. Neben der Ausstellung befinden sich noch ein Café mit Seeblick, ein Souvenirshop mit regionalen Produkten sowie die Touristinformation Mirow in unserem Haus.

Weiterlesen: "3 Königinnen Palais"
Das Mirow Spa im Hotel hat einen Pool – kostenfrei für Gäste., © Ferienpark Mirow GmbH

Aparthotel Seepanorama

  • Granzow 7, 17252 Mirow OT Granzow

Das moderne Hotel mit 47 Appartements liegt direkt am See in Mirow. Es wurde 2006 errichtet. Im Hotel gibt es ein Restaurant mit Seeterrasse, einen Indoor-Pool und Saunalandschaft sowie ein Fitness-Center und einen Fahrradabstellraum.

Weiterlesen: "Aparthotel Seepanorama"
Viel Freiheit für Kinder – auch auf dem Abenteuerspielplatz mit Matschanlage., © Ferienpark Mirow GmbH

Ferienpark Mirow

  • Walter-Gotsmann-Straße 2, 17252 Mirow OT Granzow

Ein Ferienpark – alles drin für Familien. Die kinderfreundliche Anlage hat alles, was ein Seenplatten-Urlaub bieten muss: Direktlage am Badesee, Abenteuerspielplatz, Reiterhof und eine der schönsten Kanustrecken vor der Ferienhaustür.

Weiterlesen: "Ferienpark Mirow"
Wer keinen eigenen Wohnwagen hat kann einen mieten..., © Haveltourist GmbH & Co. KG

Camping- und Ferienpark Havelberge

  • An den Havelbergen 1, 17237 Userin OT Groß Quassow

Camping- und Ferienpark Havelberge direkt am Woblitzsee (ADAC Superplatz 2012). Neben 90 Ferienhäusern/Mobilheimen bietet er ein Restaurant mit Sonnenterrasse und Seeblick, Badestrand, Kanu- und Fahrradverleih, Waldseilgarten, Sportwiese, Tipidorf, Trampolinanlage, Animationsprogramm, Showbühne und Live-Musik (April-Oktober).

Weiterlesen: "Camping- und Ferienpark Havelberge"
Entspannung in luftigen Höhen. Der Spaß steht im Vordergrund!, © Haveltourist

Haveltourist - Waldseilgarten Havelberge

  • An den Havelbergen 1, 17237 Userin OT Groß Quassow

Der Waldseilgarten Havelberge am Woblitzsee liegt mitten im Herzen der Mecklenburgischen Seenplatte auf dem Gelände des Camping- und Ferienparks Havelberge. Neben 4 Hochseilparcours bietet er für die Lütten einen Kleinkind-Parcous. Alle Parcours sind in den bestehenden Kiefernwald integriert.

Weiterlesen: "Haveltourist - Waldseilgarten Havelberge"
Schlossgarten Neustrelitz, © Stadt Neustrelitz/Rebekka Meßner

Schlossgarten Neustrelitz

  • An der Promenade 1, 17235 Neustrelitz

Der herzogliche Schlossgarten in Neustrelitz ist ein Kleinod der Gartenkunst des 18. und 19. Jahrhunderts. In jeder Jahreszeit lädt er zum Flanieren und Entdecken ein.

Weiterlesen: "Schlossgarten Neustrelitz"
© Stadt Neustrelitz / Sebastian Haerter

Erlebniswelt des Landeszentrums für erneuerbare Energien

  • Heute geöffnet
  • Am Kiefernwald 1, 17235 Neustrelitz

Das wird sonst nirgends geboten: die einzigartige Ausstellung „Ressourcenkammer Erde“ in der Erlebniswelt des Landeszentrums für erneuerbare Energien (Leea) in Neustrelitz. Verstehen - Erleben - Mitmachen!

Weiterlesen: "Erlebniswelt des Landeszentrums für erneuerbare Energien"
© 3 Königinnen Palais Mirow

3 Königinnen Palais

  • Schlossinsel 2a, 17252 Mirow

Plötzlich Königin - Wie aus mecklenburgische Prinzessinnen bedeutende europäische Königinnen wurden. Das 3-Königinnen-Palais auf der Schlossinsel Mirow bietet eine interaktive Ausstellung zum Herzogtum Mecklenburg-Strelitz und den aus diesem Hause stammenden Königinnen. Neben der Ausstellung befinden sich noch ein Café mit Seeblick, ein Souvenirshop mit regionalen Produkten sowie die Touristinformation Mirow in unserem Haus.

Weiterlesen: "3 Königinnen Palais"
Das Mirow Spa im Hotel hat einen Pool – kostenfrei für Gäste., © Ferienpark Mirow GmbH

Aparthotel Seepanorama

  • Granzow 7, 17252 Mirow OT Granzow

Das moderne Hotel mit 47 Appartements liegt direkt am See in Mirow. Es wurde 2006 errichtet. Im Hotel gibt es ein Restaurant mit Seeterrasse, einen Indoor-Pool und Saunalandschaft sowie ein Fitness-Center und einen Fahrradabstellraum.

Weiterlesen: "Aparthotel Seepanorama"
Viel Freiheit für Kinder – auch auf dem Abenteuerspielplatz mit Matschanlage., © Ferienpark Mirow GmbH

Ferienpark Mirow

  • Walter-Gotsmann-Straße 2, 17252 Mirow OT Granzow

Ein Ferienpark – alles drin für Familien. Die kinderfreundliche Anlage hat alles, was ein Seenplatten-Urlaub bieten muss: Direktlage am Badesee, Abenteuerspielplatz, Reiterhof und eine der schönsten Kanustrecken vor der Ferienhaustür.

Weiterlesen: "Ferienpark Mirow"
Wer keinen eigenen Wohnwagen hat kann einen mieten..., © Haveltourist GmbH & Co. KG

Camping- und Ferienpark Havelberge

  • An den Havelbergen 1, 17237 Userin OT Groß Quassow

Camping- und Ferienpark Havelberge direkt am Woblitzsee (ADAC Superplatz 2012). Neben 90 Ferienhäusern/Mobilheimen bietet er ein Restaurant mit Sonnenterrasse und Seeblick, Badestrand, Kanu- und Fahrradverleih, Waldseilgarten, Sportwiese, Tipidorf, Trampolinanlage, Animationsprogramm, Showbühne und Live-Musik (April-Oktober).

Weiterlesen: "Camping- und Ferienpark Havelberge"
Entspannung in luftigen Höhen. Der Spaß steht im Vordergrund!, © Haveltourist

Haveltourist - Waldseilgarten Havelberge

  • An den Havelbergen 1, 17237 Userin OT Groß Quassow

Der Waldseilgarten Havelberge am Woblitzsee liegt mitten im Herzen der Mecklenburgischen Seenplatte auf dem Gelände des Camping- und Ferienparks Havelberge. Neben 4 Hochseilparcours bietet er für die Lütten einen Kleinkind-Parcous. Alle Parcours sind in den bestehenden Kiefernwald integriert.

Weiterlesen: "Haveltourist - Waldseilgarten Havelberge"
1 von 0
zur Liste

Inhalte werden geladen

Inhalte werden geladen

Das könnte Euch auch interessieren

Entdecker freuen sich über die vielfältigen Touren-Möglichkeiten in Mecklenburg-Vorpommern, © TMV/outdoor-visions.com

Radrundwege

Weiterlesen: "Radrundwege"
Radeln mit Meerblick auf der Rügeninsel Ummanz, © TMV/outdoor-visions.com

Radfernwege

Weiterlesen: "Radfernwege "
Die Mecklenburger Seen Runde: Erleben Sie das große "Jedermann-Radsportevent" Mecklenburg-Vorpommerns, © Mecklenburger Seen Runde/www.florianselig.com

Geführte Radtouren und Rad-Events

Weiterlesen: "Geführte Radtouren und Rad-Events"