Das Schloss frontal fotografiert., © Frank Burger
Parks und Gärten, Schlösser und Gutshäuser

Das Herrenhaus (Schloss) Wichmannsdorf befindet sich bei Kröpelin. Es wurde um 1911 erbaut.

Das Herrenhaus Wichmannsdorf liegt inmitten eines 30.000 qm großen Parks mit einer großen Vielfalt an einheimischen und exotischen Gehölzen, der ursprünglich durch den Gartenbauarchitekten Habig angelegt wurde. Erbaut wurde das Herrenhaus von 1909 bis 1911 durch den Architekten Paul Korff als Witwensitz für Frau Landrätin Sophie von Oertzen.
1945 wurden die Eigentümer im Zuge der Bodenreform enteignet. Im Herrenhaus wurde danach eine Schule eingerichtet. 1977 erfolgte die Übernahme durch den VEB Ludwigsfelde und damit die Einrichtung als Kulturraum, Großküche, Konsum, Ambulanz sowie Ferien- und Schulungsheim.
Nach der Wende zerfiel das Herrenhaus und ging erst, völlig zerstört von Vandalismus, 2002 an den jetzigen Eigentümer. Neben einem öffentlichen Bereich gibt es dort sechs Ferienwohnungen, die auch dauerhaft angemietet werden können.

Bildergalerie

Wissenswertes

Kontakt

Schloss Wichmannsdorf

Schlossstraße 1
18236 Kröpelin


http://www.schloss-wichmannsdorf.de
Anreise

Ihr Ziel:
Schloss Wichmannsdorf
Schlossstraße 1
18236 Kröpelin



Entspannt von Tür zu Tür:

Plant hier Eure Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln.

Routenplaner:

Plant hier Eure Anreise mit dem Auto.

Was gibt es in der Nähe?

zur Karte

Oceanblue Watersports

  • Heute geöffnet
  • Am Parkplatz, 18230 Rerik

Unser größter Lohn ist deine Freude! Schnelle Lernerfolge am Kite, durch individuelle Betreuung.

Weiterlesen: "Oceanblue Watersports"

Gut Klein Nienhagen

  • Ahornallee, 18236 Kröpelin OT Klein Nienhagen

Die historische Gutshofanlage Klein Nienhagen, in Ostseenähe zwischen Rostock und Wismar gelegen, bietet in liebevoll eingerichteten Ferienwohnungen Landurlaub nach Maß.

Weiterlesen: "Gut Klein Nienhagen"
© VMO, Alexander Rudolph

TORHAUS Bad Doberaner Klosterladen

  • Heute geöffnet
  • Beethovenstraße / Ecke Klosterstraße, 18209 Bad Doberan

Hier im Westteil des Klostergeländes, im liebevoll restaurierten Torhaus, bietet Familie Hahn regionale Lebensmittel-Produkte sowie Keramik, Wildseide und andere kunsthandwerkliche Spezialitäten aus der Gegend um Bad Doberan an.

Weiterlesen: "TORHAUS Bad Doberaner Klosterladen"

Mecklenburgische Bäderbahn Molli

  • Fritz-Reuter-Straße, 18225 Kühlungsborn

Der Molli mit 900 mm Spurweite gehört zu den ältesten Schmalspurbahnen der Welt und spannt dabei wie kein anderes Verkehrsmittel den Bogen zwischen traditioneller Bäderkultur und modernen Urlaubsangeboten zwischen Kühlungsborn West und Bad Doberan.

Weiterlesen: "Mecklenburgische Bäderbahn Molli"

Ferien-Camp Börgerende

  • Heute geöffnet
  • Deichstraße, 18211 Börgerende

Urwüchsige Natur, Meer und Felder bestimmen das angenehme Klima. Börgerende, ein kleiner Fischerort zwischen Warnemünde und Heiligendamm. Hier finden Sie auf einem großzügig angelegten Campingplatz eine wahre Oase der Ruhe - direkt an der Ostsee. Die Umgebung lädt zu Spaziergängen oder Radtouren entlang der Ostseeküste ein.

Weiterlesen: "Ferien-Camp Börgerende"
Blick von der Zufahrtsstraße auf das Herrenhaus, © Klaus-Dieter Bartsch

Herrenhaus Blengow

  • Lindenallee, 18230 Blengow

Ein ruhig gelegenes, denkmalgeschütztes, saniertes Herrenhaus als Urlaubs-Domizil in der Salzhaffregion. Erholsame und entspannte Ferien für Urlaubsgäste.

Weiterlesen: "Herrenhaus Blengow"
Außenansicht Herrenhaus Büttelkow, © DOMUSImages

Herrenhaus Büttelkow

  • Hof, 18230 Büttelkow

Das Herrenhaus Büttelkow ist ein Haus mit Seele und Flair - und nicht zu weit entfernt vom Meer. Viel Natur, Bio und traumhaft gelegen, ein denkmalgeschütztes Kleinod mit einem besonderen Ambiente, das teilweise im Originalzustand erhalten ist.

Weiterlesen: "Herrenhaus Büttelkow"
© Kunsthof Bad Doberan e.V.

"Kunsthof" Bad Doberan

  • Heute geöffnet
  • Am Markt (Hinterhof), 18209 Bad Doberan

Der Kunsthof Bad Doberan e. V. zeigt seit nunmehr fast 15 Jahren Kunst und Kunsthandwerk. Seit November 2009 finden sich hier Künstler, Kunsthandwerker und Hobbykünstler unter einem Dach. Hier gibt es Malerei, Grafik und Kunsthandwerk in ganz besonders großer Auswahl und Vielfalt.

Weiterlesen: ""Kunsthof" Bad Doberan"
© VMO, Gohlke

Stadtmuseum Kröpelin

  • Heute geschlossen
  • Hauptstraße, 18236 Kröpelin

Treten Sie eine Reise in die Kröpeliner Vergangenheit an und erleben Sie, wie eine Siedlung zur Stadt wurde!

Weiterlesen: "Stadtmuseum Kröpelin"
© TMV/Gohlke

Galerie Roter Pavillon

  • Heute geöffnet
  • Auf dem Kamp, 18209 Bad Doberan

Der Kunstverein Roter Pavillon Bad Doberan e. V. fördert Kunst und Künstler durch Ausstellungen in seiner gleichnamigen Galerie.

Weiterlesen: "Galerie Roter Pavillon"
© Ostrockmuseum Kröpelin

Ostrockmuseum Kröpelin

  • Heute geschlossen
  • Hauptstraße, 18236 Kröpelin

Querschnitt ostdeutscher Rockmusik- und Kulturgeschichte aus 40 Jahren DDR - Führungen auf Anfrage

Weiterlesen: "Ostrockmuseum Kröpelin"
Blick vom Park auf das Herrenhaus, © Herrenhaus Roggow

Herrenhaus Roggow

  • Schlossstraße, 18230 Roggow

Das Herrenhaus Roggow ist ideal für Ihre entspannte und inspirierende Auszeit am Meer. Ein familiär geführtes Haus, umgeben von einem weitläufigen Park mit kraftvollen, alten Bäumen. Wohlfühl-Urlaub durch zusätzliche bioenergetische Entspannungen, Yoga, Reiki und Massagen.

Weiterlesen: "Herrenhaus Roggow"
Spielplatz Rapsweg Rethwisch, © Tourist-Info

Spielplatz am Rapsweg in Rethwisch

  • Seestr., 18211 Börgerende

Der Spielplatz befindet sich im Rapsweg in Rethwisch. Dieser ist mit einem Kletter- und Rutschturm ausgestattet und bietet verschiedene Möglichkeiten des kletterns.

Weiterlesen: "Spielplatz am Rapsweg in Rethwisch"

Gut Gerdshagen

  • Zum Buschlingsberg, 18239 Satow OT Gerdshagen

Gerdshagen liegt in einer herrlichen Landschaft unweit von der Ostsee zwischen Wismar und Rostock. Das stilvoll sanierte Ensemble mit einem Gutshaus, sein im Jahre 1895 erbauten Pferdestall und einer Parkanlage wird seit dem Jahr 2000 behutsam denkmalgerecht saniert und freut sich auf Euch!

Weiterlesen: "Gut Gerdshagen"
© TMV, Danny Gohlke

Surfspot Kägsdorf

  • Jederzeit frei zugänglich
  • 18230 Kägsdorf

Kägsdorf eignet sich zum Surften am besten bei Südwest. Dann weht der Wind sideshore und bringt bei Windstärken um 5 Beaufort eine ordentliche Welle mit. Da es in direkter Ufernähe ziemlich chaotisch zugeht, ist der Spot für Anfänger nur bedingt geeignet. Surfmobile kann man auf dem großen Parkplatz gleich hinter der Düne abstellen.

Weiterlesen: "Surfspot Kägsdorf"
zur Liste

Inhalte werden geladen