• Ostsee, © surflocal.de
    Ostsee

Surfspot Kreptitz

Windsurfer sind hier unter sich. Kiten ist verboten. An den vorgelagerten Sandbänken brechen die Wellen sehr sauber und an Starkwind-Tagen locker drei Meter hoch. Am meisten Spaß habt ihr bei Sideshore aus Westsüdwest. Der Stehbereich ist nur schmal. Unter der Wasseroberfläche lauern überall Felsen. Deshalb gilt: experts only!

Kreptitz liegt an der Nordwestküste Rügens inmitten eines kleinen Naturschutzgebietes. Der Spot ist neben Mukran der wohl bekannteste Wavespot Rügens. Die höchsten Wellen brechen hier bei nordwestlichen Windrichtungen an einer vorgelagerten Sandbank. Da in dieser Region von Rügen vorrangig Steilküsten die Landschaft prägen ist der Zugang zum Spot nicht gerade einfach. Erst über eine schmale und steile Stahltreppe gelangt ihr mit eurem Material an den Strand. Es ist daher gerade an stürmischen Tagen zu empfehlen zum Aufriggen die kleine Wiese oberhalb der Steilküste zu nutzen. Der Shorebreak ist hier heftig, der Stehbereich sehr klein und vereinzelt befinden sich Felsen unter der Wasseroberfläche. Somit ist der Spot nur absoluten Profis zu empfehlen, denn andere werden hier ordentlich durchgewaschen. Kitesurfen ist in Kreptitz leider aufgrund von Naturschutzbestimmungen nicht erlaubt. Der Spot ist für Windrichtungen aus W bis NO geeignet.

Ausstattung:

  • Parkmöglichkeiten < 250 m weit entfernt, gebührenpflichtig

Detaillierte Informationen zum Spot Kreptitz gibt es auf der verlinkten Webseite von www.surflocal.de. Dort findet ihr zudem 3D-Panoramafotos zum Spot, könnt Kontakt zu den Locals knüpfen oder euch zum gemeinsamen Surfen mit Freunden verabreden.

Kategorie

Surfspots


Kontakt:

Surfspot Kreptitz


18556  Dranske/ OT Kreptitz


Ihr Ziel:

Surfspot Kreptitz

18556 Dranske/ OT Kreptitz


Routenplaner

Planen Sie hier Ihre Anreise mit dem Auto.


Entspannt von Tür zu Tür

Planen Sie hier Ihre Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln.

Newsletter abonnieren » like uns auf