Stadtführung mit dem Floß

Eine Tagestour auf den Schweriner Seen

Einmal die schöne Landeshauptstadt aus einem anderen Blickwinkel betrachten und einen Tag in Schwerin auf dem Wasser verbringen. Mit Abstecher zum romantischen Schloss und auf den Schweriner Außensee lässt diese Tour keine Wünsche offen.

Auch ohne Bootsführerschein können am Paulsdamm im Norden des Schweriner Innensees nach einer kurzen Einweisung die Leinen losgemacht werden. Von hier geht es zunächst durch den Langen Graben, der umgeben von Bäumen neben der Bundesstraße verläuft und das Floß wird auf den angrenzenden Ziegelsee gesteuert. Hervorragend zum Ankern oder um in einer der Buchten an Land zu gehen, denn das Stadtzentrum liegt nicht weit entfernt.

Mit beeindruckendem Ausblick auf den Schweriner Dom und den Pfaffenteich lässt es sich auf dem Floß fernab vom Getummel in der Stadt weiter über den Schweriner Innensee zum prächtigen Schloss der Residenzstadt treiben. Floßurlaub bedeutet nicht nur eintauchen in die Natur, sondern auch die Landeshauptstadt Schwerin mit ihren Sehenswürdigkeiten wunderbar von der Wasserseite aus zu entdecken.

Ein Blogbeitrag zur Tagestour

Zusätzliche Informationen, Geheimtipps und einen Überblick, der auf Ihr persönliches Urlaubserlebnis mit dem Floß in Schwerin einstimmen soll, finden Sie im Blogbeitrag "Floßurlaub in Schwerin" von MVnow.

Download (14.65 kB)
GPX Datei Flosstour über die Schweriner Seen

Toureninfo


Länge der Tour: 20 km
Etappen: 1 Tag
Bahnanbindung: Schwerin
Sehenswert: Residenzstadt Schwerin mit Innenstadt und Dom, Schloss mit Schlossgarten, Schweriner See und Ziegelsee

  • Das prächtige Schloss in Schwerin von der Wasserseite aus bestaunen, © TMV/S. H. Witzel
    Das prächtige Schloss in Schwerin von der Wasserseite aus bestaunen
  • Durch den Langen Graben vom Schweriner Innensee auf den Ziegelsee, © TMV/S. H. Witzel
    Durch den Langen Graben vom Schweriner Innensee auf den Ziegelsee
  • Seele und Beine baumeln lassen bei einer Fahrt mit dem Floß über den Ziegelsee bei Schwerin, © TMV/S. H. Witzel
    Seele und Beine baumeln lassen bei einer Fahrt mit dem Floß über den Ziegelsee bei Schwerin
1

Am Dom – 19055 Schwerin

Dom Schwerin

Der Schweriner Dom, © Tourismusverband Mecklenburg-Schwerin

Der sprichwörtliche Höhepunkt der Kirchen in Mecklenburg: Der Schweriner Dom. Das imposante Meisterwerk der Backsteingotik ist das älteste Bauwerk der Stadt Schwerin, hat mit 117,5 m den höchsten Kirchturm in Mecklenburg und ist die einzige echte Kathedrale des Landes. Der Dom ist täglich geöffnet. Wer die 220 Stufen des Turms erklimmt, den empfängt ein atemberaubender Blick über die Schweriner Seenlandschaft.

Mehr erfahren »
2

Lennéstraße – 19053 Schwerin

Schloss Schwerin

Das Schweriner Schloss ist das Wahrzeichen der Landeshauptstadt, © Carsten Pescht

Das zwischen 1843 und 1857 errichtete Schloss Schwerin liegt auf einer Insel im Schweriner See und gehört zu den bedeutendsten Bauten des Historismus in Europa.

Mehr erfahren »
4

Lennéstraße – 19053 Schwerin

Schlosskirche Schwerin

Schlosskirche Schwerin Sternengewölbe und Orgel, © Tourismusverband Mecklenburg-Schwerin

Die kleine Schlosskirche an der Nordseite der Schlossinsel bezaubert mit ihrem goldenen Sternenzelt und der schönen Innenausstattung. Mecklenburgs erster reformatorischer Kirchenbau ist ein weiteres Highlight des Schweriner Schlosses, hat eine aktive Kirchgemeinde und ist ein gefragter Heiratsort.

Mehr erfahren »
5

Schleifmühlenweg – 19061 Schwerin

Schleifmühle Schwerin

Schleifmühle, © Stadtgeschichts und Museumsverein Schwerin

Von prunkvollen Fußböden bis zum feinen Gehstockknauf wurden in der Schleifmühle Schwerin Kunstwerke aus Stein und Edelsteinen für den Herzogshof hergestellt. Die Mühle liegt am Rande des herrschaftlichen Schlossparkes und ist in Funktion und wird museal genutzt. Besucher können sich über die Steinschneide- und Steinschleiferei informieren und den Lebensbedingungen der Tagelöhner und Schleifmüller auf den Grund gehen. Das Museum ist von März-Oktober Mo-So 10-17 Uhr geöffnet.

Mehr erfahren »
6

Puschkinstraße – 19055 Schwerin

Schelfkirche St. Nikolai

Schelfkirche Schwerin, © Tourismusverband Mecklenburg-Schwerin

Sie ist eine seltene Schönheit - die einzige reine Barockkirche aus Backstein in der Region Westmecklenburg. Eine Baustil-Cousine des Michel in Hamburg. Sehenswert ist die Gruft der mecklenburgischen Herzöge. Die Kirche ist täglich geöffnet und kann besichtigt werden.

Mehr erfahren »

Wir empfehlen folgende Karten für diese Tour

(Der Link für Sie zum Thalia-Onlineshop, so dass Sie die Bücher nach Hause oder auch in Ihre Thalia-Buchhandlung vor Ort liefern lassen können)

Newsletter abonnieren » like uns auf