Ahoi, Käpt’n!

So unbeschwert und entspannt kann ein Urlaub mit Freunden auf einem Hausboot sein – ein Tag im Leben eines frischgebackenen Kapitäns auf der Mecklenburgischen Seenplatte

Veröffentlicht: 15. Februar 2024

Mit dem Hausboot im Yachthafen von Maremüritz anlegen, © TMV/Petermann

Veröffentlicht: 15. Februar 2024

Auf dem Hausboot sitzend in einem Kanal zum Jabelschen See, © TMV/Petermann

Mecklenburgische Seenplatte

Was für ein herrlicher Morgen auf dem Wasser! Auf den Wellen glitzert die Sonne. Unser Boot bewegt sich gemächlich über den See, mein Blick wandert von der Badeplattform über das Wasser bis zum Ufer. Die hellen Schreie der Möwen unterscheiden sich nur wenig vom fröhlichen Kinderlachen, das zu uns herüberschallt. Erst als auf dem Tisch hinter mir das Geräusch von klingenden Gläsern meine Aufmerksamkeit beansprucht, wende ich mich vom Idyll des Jabelschen Sees ab und dem einladenden Geräusch hinter mir zu. Dann stoßen wir an, meine Freunde und ich, und freuen uns über einen weiteren Urlaubstag auf unserem Hausboot.

Privatsphäre vorhanden

Moment? Ein Hausboot? Ja, ganz genau. Ein Hausboot! Die schwimmenden Ferienhäuser sind beliebter als je zuvor – das ist auch bei mir und meinen Freunden angekommen. Die Vorteile liegen schließlich auf der Hand: Man kann mit ihnen gemütlich auf Seen, Kanälen und Flüssen schippern und entscheidet unabhängig von festen Abfahrtszeiten und verfügbaren Zielen selbst, wann es wo hin geht. In der Regel braucht man nicht mal einen Führerschein dazu – eine Einweisung reicht.

Und was den Komfort angeht: Der könnte kaum besser sein: So ein Boot hat ausreichend große Schlafzimmer mit – wichtig! – jeweils eigenem Bad mit Dusche. Die Privatsphäre bleibt selbst auf der überschaubaren Gesamtfläche eines Boots unangetastet. Darüber hinaus verfügt es über eine großzügige Küche und einen komfortablen Wohnbereich. Wir haben solch einen Mini-Kreuzer für sechs Personen gemietet. Es handelt sich, um genau zu sein, um ein Boot der Kormoran-Baureihe  das wir uns aus den 26 Bootstypen der Kuhnle-Tours-Flotte ausgewählt haben. Wir wollen mit diesem Prachtexemplar ein paar Tage lang entspannt die Mecklenburgische Seenplatte kennenlernen. Zumindest einen Teil davon. Die Mecklenburgische Seenplatte besteht bekanntlich aus über 1.000, zum großen Teil miteinander verbundenen Seen. Grandiose Aussichten.

Nach dem Ankern eine Runde schwimmen gehen für die Abkühlung, © TMV/Petermann
Bei der Hitze lässt man gern die Füße im Wasser baumeln vom Hausboot., © TMV/Petermann

Seit Tagen schippern wir gemütlich über die Mecklenburgischen Oberseen, zu denen zum Beispiel der Kölpinsee, der Fleesensee oder auch der Jabelsche See gehören. In der Nacht schaukeln uns die Wellen an einem unserer malerischen Anlegeplätze sanft in den Schlaf. Vom Jabelschen See aus haben wir heute Morgen unseren täglichen Törn gestartet. Die Sorge, ob wir unser Hausboot gefahrlos navigieren können, hat sich schon am ersten Tag erledigt. Ich habe gelernt, dass es wirklich nicht so schwer ist, ein Hausboot zu lenken.

Tatsächlich schaffen das auch Menschen mit so wenig maritimer Erfahrung wie ich, aber dem unbedingten Wunsch, einmal im Leben als Kapitän über die Weltmeere zu schippern. Oder, im heutigen Fall: über den Jabelschen See. Ich trage sogar Kapitänsmütze! Offiziell, um mich vor der Sonne zu schützen. Vielleicht aber auch ein bisschen, um mich wie Florian Silbereeisen auf dem Traumschiff zu fühlen. Ein bisschen … Und es stimmt ja auch: Das Schöne an solch einem Trip mit dem Hausboot ist das Gefühl völliger Ungebundenheit. Wir genießen auf dem Wasser die Freiheit, alles zu tun, worauf wir Lust haben.

Abends Landgang im Festgewand: So eine Fahrt mit dem Hausboot garantiert zahlreiche Highlights, © TMV/Petermann

Langeweile? Fehlanzeige!

Dazu gehört auch, in den Kanälen zwischen den verschiedenen Seen den Ausflugsdampfern Platz zu machen, die uns entgegenkommen. Das ist aufregend, aber im Prinzip ungefährlich. Die Kanäle sind zwar eng und umrahmt von dichten Waldstücken. Doch einige dieser Nadelöhrpassagen erinnern in ihrer grünen Pracht an Mangrovenwälder in den amerikanischen Südstaaten – diese unglaubliche Kulisse entschädigt für den Nervenkitzel, den uns die Begegnung mit den „großen Pötten“ aufbürdet. Wir warten vor dem Eingang des Kanals ab, bis das große Boot der Blau-Weißen Flotte an uns vorbeigeschippert ist, und winken den Passagieren fröhlich zu: Eine Seefahrt, die ist nicht nur lustig, die kann auch sehr gesellig sein.

Ein halbes Stündchen später ankern wir in Ufernähe auf der Müritz. Die Sonne steht hoch am Himmel, an Bord steigen die Temperaturen und die Lust, uns selbst für eine kleine Schwimmeinheit zu Wasser zu lassen. Fröhlich planschen wir im angenehm temperierten Wasser des Sees, bis irgendeiner von uns auf die Idee kommt, dass ein wenig Sport nicht schaden könnte. Wenige Minuten später stehen wir auf den mitgebrachten SUP-Boards und paddeln um die Wette. Das geht natürlich nicht ohne den ein oder anderen „Wasserfall“ über die Bühne. Aber das tut der Freude keinen Abbruch. Schließlich wusste ja schon Altkanzler Adenauer: „Fallen ist weder gefährlich noch eine Schande. Liegenbleiben ist beides.“ (Ehrlich gesagt: So manches Mal bin ich auf dem gemütlichen Polster unseres Hausbootes liegen geblieben – schließlich soll das hier doch ein relaxter Urlaub sein …) Wir verbringen Stunde um Stunde damit, endlich all die Bücher zu lesen, die wir schon seit Monaten auf dem Nachtschränkchen liegen hatten, und entdecken neu, wie viel Spaß auch so ein Spielenachmittag an Bord haben kann. Wir bergen die Schätze, die wir in unserem Kühlschrank deponiert haben und stellen dabei fest, dass kulinarische Köstlichkeiten bei leichtem Wellengang doppelt so gut schmecken wie an Land.

Abschluss mit Mecklenburgischen Spezialitäten

Apropos kulinarische Köstlichkeiten: Am Mittag haben wir eine Pause am idyllischen kleinen Hafen des Fischerhofs Eldenburg gemacht. Er liegt ganz in der Nähe von Waren an der Müritz im Reeckkanal. Ein perfekter Platz, um die regionalen Fischspezialitäten zu testen, die vor Ort geräuchert werden. Der Mix aus dem würzigen Räucherdunst, der Idylle des kleinen Yachthafens und der wärmenden Sonne lässt an diesem Ort einen dieser perfekten Momente entstehen, an die wir uns noch lange nach unserer Hausboottour erinnern werden. Oder wie es ein schlauer Mann einst formulierte: Glück ist, im Alltäglichen das Wunderbare sehen zu können. Ich ergänze: Das kann dann auch mal eine geräucherte Forelle von den Müritzfischern und ein Hausboot sein, das an einem sonnigen Steg anschließend auf einen wartet.

Am späten Nachmittag tuckern wir langsam, müde und glücklich von Sonne und Sport unserem Ziel für die Nacht entgegen. Am Yachthafen-Resort Maremüritz in Waren legen wir an und machen uns fein für einen gemeinsamen Landausflug. Im resorteigenen Restaurant Bella Riva wartet schon ein romantisches Abendessen auf uns. Und ein Aperol Spritz natürlich, durch dessen Filter der Sonnenuntergang an der Müritz ganz besonders spektakulär ausfällt. Was für ein Urlaub!

Mehr Informationen zu den einzelnen Booten erhaltet ihr direkt beim Anbieter KUHNLE-TOURS.

Nach einem Tag auf See schmeckt das Dinner umso besser im Maremüritz, © TMV/Petermann
Schlafplatz für Hausboote: Pure Idylle zum Sonnenuntergang im Maremüritz, © TMV/Petermann

Hausbooturlaub mit KUHNLE-Tours

© TMV/Tiemann

Marinastraße, 17248 Rechlin

Pirates Bar – Beachbar im Hafendorf Müritz

Weiterlesen: "Pirates Bar – Beachbar im Hafendorf Müritz"
© TMV/Tiemann

Marinastraße, 17248 Rechlin

KUHNLE-TOURS Hausboote im Hafendorf Müritz

Weiterlesen: "KUHNLE-TOURS Hausboote im Hafendorf Müritz"
© TMV/Gänsicke

An der Havel, 17255 Priepert

KUHNLE-TOURS Hausbootstation in Priepert

Weiterlesen: "KUHNLE-TOURS Hausbootstation in Priepert"

Ausflugsziele

für den nächsten Hausbootausflug

zur Karte
Genuss und Entspannung pur auf dem Fischerhof Damerow, © Müritzfischer

Fischerhof Damerow

  • Zum Werder, 17194 Jabel OT Damerow

Direkt am Jabelschen See genießen unsere Gäste ein vielfältiges Angebot frisch aus dem Räucherofen und unsere leckeren Fischerbrötchen. Hier erleben Sie Genuss und Entspannung pur! Für die kleinen Gäste gibt es ein Wasserspielmobil für jede Menge Kinderspaß.

Weiterlesen: "Fischerhof Damerow"
© TMV/Tiemann

Pirates Bar – Beachbar im Hafendorf Müritz

  • Marinastraße, 17248 Rechlin

Die Füße im Sand, das Gesicht in der Sonne und einen Drink in der Hand – so läuft es bei uns an der Pirate's Bar, dem Treffpunkt für Seebären, Adrenalin-Foiler und Monoski-Grazien.

Weiterlesen: "Pirates Bar – Beachbar im Hafendorf Müritz"
© Maremüritz Yachthafen Resort

Maremüritz Yachthafen Resort

  • Am Seeufer, 17192 Waren (Müritz)

Hier, im Land der 1.000 Seen, auf einem schmalen Uferstreifen und direkt am Müritz Nationalpark gelegen, befindet sich das MAREMÜRITZ Yachthafen Resort. Bei uns finden Sie die hochwertigsten Appartements der Region mit Blick auf die Müritz. Einige Gehminuten entfernt befindet sich die Warener Altstadt und Hafen.

Weiterlesen: "Maremüritz Yachthafen Resort"
© TMV/Gänsicke

Hafendorf Müritz

  • Jederzeit frei zugänglich
  • Alte Werftstraße, 17248 Hafendorf Müritz

Ihr Urlaubsdomizil an der Müritz! Mitten im Herzen der Mecklenburgischen Seenplatte gelegen, wartet ein Urlaubsort der Extraklasse auf Sie.

Weiterlesen: "Hafendorf Müritz"
© Kuhnle-Tours

Restaurant "Captains Inn"

  • Marinastraße, 17248 Rechlin Nord

Captains Inn - Ihr Treffpunkt im Hafendorf Müritz Natürlich hat unser Hafendorf Müritz für Sie auch einen Hafentreff. Gemütlich, mit maritimem Ambiente, gut gezapftem Bier und leckerem, frisch für Sie zubereitetem Essen. Der Schiffsbugtresen im Captains Inn ist Treffpunkt für Skipper, Bootscrews und Landleute und verlegt Ihren Törn mitten ins Restaurant.

Weiterlesen: "Restaurant "Captains Inn""
zur Liste

Inhalte werden geladen

Das könnte Euch auch interessieren

Hausbooturlaub mit der Familie, © TMV/Gänsicke

Hausbooturlaub mit Teenagern


Weiterlesen: "Hausbooturlaub mit Teenagern"
Über allen Wipfeln ist Ruh‘. Und auch die Hausboote tuckern nahezu lautlos über den stillen See, © TMV/Gänsicke

Im Hausboot barrierefrei auf der Müritz


Weiterlesen: "Im Hausboot barrierefrei auf der Müritz"
Tage- und wochenlang in Deutschlands Seenland unterwegs – die Große Rundtour ist mit 570 Kilometern eine Strecke voller Kontraste. Auf der Tour durchstreifen Freizeitskipper mit dem Hausboot zwei Bundesländer und drei Hauptstädte. Die Tour ist größtenteils ohne Bootsführerschein und am besten im Uhrzeigersinn befahrbar. , © TMV/Gänsicke

Floß- und Hausboottouren


Weiterlesen: "Floß- und Hausboottouren "
Das Müritzeum in Waren (Müritz) ist Museum und zugleich das 2.300 m² große Naturerlebniszentrum im Bereich der Mecklenburgischen Seenplatte., © TMV/Gänsicke

Mecklenburgische Seenplatte


Weiterlesen: "Mecklenburgische Seenplatte "
Micha steuert das Hausboot durch den Kanal in Richtung Müritz., © TMV/Gänsicke

Abenteuer Hausboot: Kreuzfahrt auf Mecklenburgische Art


Weiterlesen: "Abenteuer Hausboot: Kreuzfahrt auf Mecklenburgische Art"

Inhalte werden geladen

zurück