Radweg Berlin-Kopenhagen

Grün-blaues Band zwischen zwei Metropolen

Raus aus der Metropole und rein in die Natur. Wenn Großstädter die Seen-Sucht packt, können sie sich in den Sattel schwingen und auf gut ausgebauten Radwegen vorbei an Wäldern, Seen und Feldern nicht nur bis zur Ostsee, sondern sogar darüber hinaus bis nach Kopenhagen radeln.

Am Ellbogensee überqueren Radfahrer die Grenze zu Mecklenburg-Vorpommern. Ein Mosaik aus 320 Seen mit versteckten Badestellen und malerischen Picknickplätzen verführt dazu, die Seele baumeln zu lassen. Königin der Seen ist die Müritz. Sie gab dem angrenzenden Nationalpark seinen Namen. Ein Paradies, in dem sich Kiefernheiden mit uralten Buchenhainen und lichten Erlenbrüchen abwechseln. Allein 800 Schmetterlings- und 260 Vogelarten leben hier – Rohrdommeln, Fischadler, Störche und Kraniche. Im Frühjahr und Herbst ertönt das Schnattern von 50.000 Wildgänsen. Im Hafen von Waren (Müritz) schaukeln kleine Schiffe auf den Wellen des größten deutschen Binnensees. Ideal, um sich in einem der zahlreichen Cafés ein gemütliches Plätzchen zu suchen.

Bei Jabel beginnen die großen Wälder des Naturparks Nossentiner/Schwinzer Heide. Im Schatten duftender Kiefern lässt es sich bequem radeln und im Drewitzer oder Krakower See herrlich baden. Die Radler überqueren das kristallklare Flüsschen Nebel, das sich bei Serrahn durch ein enges Tal zwängt.

Feldsteinkirchen, Hügel- und Steingräber laden bei Alt Sammit und Bellin zu einer Zeitreise ein. Die Residenzstadt Güstrow vereint Baustile aus vielen Jahrhunderten – von der Backsteingotik bis zum Klassizismus. Nicht weit entfernt liegt die Gänsestadt Bützow, deren Gassen zum Bummeln verführen. Als grüner Wiesenfluss begrüßt hier die Warnow alle Radfahrer, um sie dann bis zur Ostsee zu begleiten.

Schon in alter Zeit erwärmte die erhabene Kulisse von Rostock die Herzen der rauen Seeleute. Drei monumentale Backsteinkirchen überragen die Hansestadt. Nach einer kurzen Fährfahrt über die Ostsee geht es durch Dänemarks bildschönen Süden. Krönender Abschluss der Reise ist Kopenhagen mit seiner Mischung aus Tradition und Weltoffenheit.

Streckencharakteristik:
Die Route verläuft in Mecklenburg-Vorpommern überwiegend auf befestigten Radwegen, ruhigen Nebenstraßen oder Wirtschaftswegen. Vereinzelt existieren noch kleinere Passagen mit Kopfsteinpflaster und Betonspurbahnen.

Der Radfernweg ist im mecklenburgischen Abschnitt durchgängig beschildert und mit dem Logo des Berlin-Kopenhagen Radweges gekennzeichnet.

Weitere Informationen zum Radfernweg Berlin-Kopenhagen

Aktueller Umfahrungshinweis:
In der Ortseinfahrt Bützow ist der Weg aufgrund einer Baustelle bis voraussichtlich November 2021 voll gesperrt. Eine Umleitung ist ausgeschildert.

Download (502.11 kB)
GPX-Datei Radweg Berlin-Kopenhagen

Toureninfo


  • Gesamtlänge: 680 km
  • Etappen: 16 Tage
  • Bahnanbindung: u.a. Berlin, Fürstenberg/Havel, Rostock, Kopenhagen
  • Sehenswert: Residenzstädte Neustrelitz und Güstrow, Hafen von Waren (Müritz), Hansestadt Rostock mit historischer Backsteinarchitektur und Stadthafen

  • Beginn der Tour am Brandenburger Tor in Berlin, © TMV/ Werk3
    Beginn der Tour am Brandenburger Tor in Berlin
  • Die neugotische Schlosskirche zu Neustrelitz beherbergt seit 2001 eine Plastikgalerie, © TMV/Nikulski
    Die neugotische Schlosskirche zu Neustrelitz beherbergt seit 2001 eine Plastikgalerie
  • Blick vom Aussichtsturm Jörnberg über Krakow am See und die Nossentiner Schwinzer Heide, © TMV/Neumann
    Blick vom Aussichtsturm Jörnberg über Krakow am See und die Nossentiner Schwinzer Heide
  • Fischerromantik pur vor der Kulisse historischer Kapitänshäuser auf der Flaniermeile am Alten Strom in Rostock-Warnemünde, © TMV/Legrand
    Fischerromantik pur vor der Kulisse historischer Kapitänshäuser auf der Flaniermeile am Alten Strom in Rostock-Warnemünde
  • Radfahrer vor dem beeindruckenden Renaissanceschloss in Güstrow, © TMV/Gänsicke
    Radfahrer vor dem beeindruckenden Renaissanceschloss in Güstrow
  • Von Bützow nach Güstrow geht es durch die Natur am Kanal entlang, © TMV/Gänsicke
    Von Bützow nach Güstrow geht es durch die Natur am Kanal entlang
1

Straße der Nationen – 16798 Fürstenberg/Havel

Mahn - und Gedenkstätte Ravensbrück

Besucher in der Mahn- und Gedenkstaette Ravensbrueck, © REGiO Nord mbH

Gegenüber von Fürstenberg, am Ufer des Schwedtsees liegt das Dorf Ravensbrück. 1938/39 wurde dort das größte Frauen-Konzentrationslager des Deutschen Reiches errichtet.

Mehr erfahren »
3

An der Promenade – 17235 Neustrelitz

Schlossgarten Neustrelitz

Schlossgarten Neustrelitz, © Stadt Neustrelitz/Rebekka Meßner

Der herzogliche Schlossgarten in Neustrelitz ist ein Kleinod der Gartenkunst des 18. und 19. Jahrhunderts. In jeder Jahreszeit lädt er zum Flanieren und Entdecken ein.

Mehr erfahren »
4

Lindenallee – 17219 Ankershagen

Heinrich-Schliemann-Museum

Außenansicht Heinrich-Schliemann-Museum, © Heinrich-Schliemann-Museum Ankershagen

„Schliemanns Welt entdecken“ – unter diesem Credo führt das Schliemann-Museum im mecklenburgischen Ankershagen seit Juni 2019 mit einer neuen Ausstellung durch das facettenreiche Leben Heinrich Schliemanns.

Mehr erfahren »
5

Zur Steinmole – 17192 Waren (Müritz)

MÜRITZEUM - Das NaturErlebnisZentrum in Waren (Müritz)

Den Taucher beim Füttern und Säubern im Aquarium beobachten, © Müritzeum / A. Duerst

Das Müritzeum zeigt in einer interaktiven Ausstellung die Schönheiten und Besonderheiten der Mecklenburgischen Seenplatte und des Müritz-Nationalparks. In Deutschlands größter Aquarienlandschaft für heimische Süßwasserfische taucht man unter die Wasseroberfläche der 1000 Seen.

Mehr erfahren »
8

Primerburg – 18273 Güstrow

Wildpark-MV

Das Wolfsrudel streift durch das Unterholz und stimmt zum großen Heulkonzert an, © Wildpark-MV

Willkommen im tierisch wilden Abenteuer in Güstrow: Erleben Sie Wolf, Bär & Co. wilder als im Zoo! Der 200 Hektar große Wild- und Landschaftspark lädt die ganze Familie zu unvergesslichen Erlebnissen ein. In großzügigen und zum Teil begehbaren Gehegen kann die heimische Tier- und Pflanzenwelt entdeckt werden.

Mehr erfahren »
9

Franz-Parr-Platz – 18273 Güstrow

Schloss Güstrow

Das Schloss Güstrow ist einer der Standorte des Staatlichen Museums Schwerin, © TMV/Fischer

Am Rande der Güstrower Altstadt überrascht eines der bedeutendsten Renaissanceschlösser Nordeuropas mit seinem südlichen Charme. Aus der Erbauungszeit sind prächtige Stuckdecken erhalten. Im Schloss finden aktuell umfangreiche Sanierungsarbeiten statt. Das Schloss ist aufgrund dessen eingeschränkt zu besichtigen. Eine Fotoausstellung gibt Einblicke in das Innere des Schlosses.

Mehr erfahren »
1

An den Havelbergen – 17237 Userin OT Groß Quassow

Camping- und Ferienpark Havelberge

Wer keinen eigenen Wohnwagen hat kann einen mieten..., © Haveltourist GmbH & Co. KG

Camping- und Ferienpark Havelberge direkt am Woblitzsee (ADAC Superplatz 2012). Neben 90 Ferienhäusern/Mobilheimen bietet er ein Restaurant mit Sonnenterrasse und Seeblick, Badestrand, Kanu- und Fahrradverleih, Waldseilgarten, Sportwiese, Tipidorf, Trampolinanlage, Animationsprogramm, Showbühne und Live-Musik (April-Oktober).

Mehr erfahren »
2

Hofstraße – 17209 Fincken

Kavaliershaus Suitehotel am Finckener See

Kavaliershaus Suitehotel am Finckener See - Außenansicht, © Nalbach Architekten

Das Kavaliershaus Suitehotel am Finckener See ist ein ruhig gelegenes Paradies inmitten der Mecklenburger Seenplatte. Direkt am Finckener See samt eigenem Badestrand gelegen, verfügt es über einen schönen Hotelpark, 12 modern eingerichtete Suiten für 2-6 Personen, eigenes Restaurant, kleinen Wellnessbereich u.v.m.!

Mehr erfahren »
3

Heinrich-Zander-Straße – 19395 Barkow

Gutshaus Barkow

Blick auf das Gutshaus Barkow, © Tourist Info Plau am See GmbH

In der Mecklenburgischen Seenplatte unweit von Plau am See liegt das 1913 von der Familie Hülße erbaute Gutshaus Barkow. Der große Garten grenzt unmittelbar an die Müritz-Elde-Wasserstraße. Das Haus wurde in den letzten Jahren vollständig saniert und als Pension mit acht Appartements, zwei Einzelzimmern und zehn Doppelzimmern eingerichtet. Wir verleihen Kanus und Fahrräder.

Mehr erfahren »
4

Amsee – 17192 Waren (Müritz)

SPA Hotel Amsee

Außenansicht des Hauptgebäudes Amsee, © Hotel Amsee GmbH

Eingebettet in eine eiszeitlich geprägte Hügellandschaft, direkt am Tiefwarensee und am Rande der Mecklenburgischen Schweiz gelegen, ist das 4-Sterne-SPA-Hotel Amsee die erste Adresse für reisende auf der Suche nach Erholung und Aktivität in einer naturbelassenen Umgebung.

Mehr erfahren »
5

Stolteraer Weg – 18119 Rostock-Warnemünde

Ringhotel Warnemünder Hof

Das Hotel Warnemünder Hof in Rostock-Warnemünde, © Hotel Warnemünder Hof GmbH & Co. KG

Das Hotel ist im Grünen nur 950m vom Strand gelegen, hat u.a. ein Restaurant, Gartenterrasse, einen Wellnessbereich mit Pool, Saunen und Arztpraxis.

Mehr erfahren »
6

Mühlenstraße 11 – 17192 Waren (Müritz)

Hotel "Müritzperle"

Hotelansicht, © Schwidrowitz

In der Stadt und dennoch ganz nah an der Natur. Das Hotel „Müritzperle“, in Waren (Müritz) ist Ihr Startpunkt für Urlaub, Erholung, Geschäftstermine oder Ausflüge.

Mehr erfahren »
7

An der Clön – 17252 Mirow

SeenLandAgentour - Kanu Basis Mirow

Unterwegs im Müritz-Nationalpark, © kanu basis mirow

Unabhängig davon, ob Ihr die Mecklenburgische Seenplatte auf "eigene Faust" erkunden wollt oder lieber das Besondere als geführte Kanutour erleben möchtet - bei uns seid Ihr genau richtig.

Mehr erfahren »
8

Hafendorfstr. – 16831 Rheinsberg

Maritim Hafenhotel Rheinsberg

Luftaufnahme Hafendorf Rheinsberg Maritim Hafenhotel, © Peter Geisler

Überzeugend ist das idyllische, im skandinavischen Flair gehaltene Hafendorf mit eigenem Bootsverleih und Charterstation durch seine Lage an der Deutschen Alleenstraße direkt vor den Toren der Stadt Rheinsberg.

Mehr erfahren »
9

Bohrstraße – 23966 Wismar, Deutschland

Hotel Alter Speicher

Panorama Ansicht Hotel Alter Speicher, © Hotel Alter Speicher

Privat geführtes, historisches Hotel mit 75 Zimmern direkt in dem UNESCO Welterbe-Altstadtkern von Wismar gelegen. Das Hotel verfügt zusätzlich über ein Galerie-Restaurant, vier Banketträume, eine Gartenterrasse, ein Bistro in der Jugendstilhalle, kostenpflichtige Parkplätze auf dem Gelände, Kinderspielplatz usw.

Mehr erfahren »
Restaurant Außenansicht, © Inhaber

Herzlich Willkommen im Landhotel zwischen Rostock und Warnemünde! Wohltuende Ruhe und Natur - sowie pulsierendes Stadtleben in Rostock. Gelassenheit und Entschleunigung - sowie mondänes Strandleben in Warnemünde.

Mehr erfahren »

Wir empfehlen folgende Karten für diese Tour

(Der Link führt Sie je nach Verfügbarkeit zum Thalia- oder Amazon-Onlineshop, so dass Sie die Bücher nach Hause oder auch in Ihre Thalia-Buchhandlung vor Ort liefern lassen können)

Newsletter abonnieren like uns auf
Gefördert durch: close