Peenetal-Rundweg

Am Ufer der Stille

Das Peenetal gehört zu den letzten unbebauten Flusslandschaften Europas. Auf gut 100 Kilometern fließt der „Amazonas des Nordens“ gemächlich von der Mecklenburgischen Schweiz zur Haffmündung. Radwanderer verwöhnt er mit traumhafter Stille und unverfälschter Natur.

Von Malchin aus beginnt die Rundreise entlang des Peenekanals in einer der schönsten Urstromtäler Europas. Am Westufer des Kummerower Sees schlängelt sich der Weg durch Wiesen, Felder und sumpfige Auen. Bewaldete Hügel reichen bis ans Ufer. Über den Urlaubsort Salem geht es nach Neukalen und weiter durch Dargun zur geschichtsträchtigen Hansestadt Demmin.

Im fischreichen „Dreistromland“ von Peene, Tollense und Trebel liegt Demmin. Von hier kann man den Amazonas des Nordens mit einem Fahrgastschiff vom Wasser aus erleben.
Vor Loitz wird die älteste Handdrehbrücke Europas überquert, bevor die geheimnisvollen Bruchwälder der Peene erreicht werden. Schattige Alleen geleiten zu kleinen Dörfern. In den Peenewiesen zwischen Gützkow und Jamen leuchten Orchideen und Schmetterlinge in allen Farben.

Reizvoll und anmutend erleben Radwanderer das Peenetal mit seiner unvergleichlichen Artenvielfalt. In den Torfstichen, Sümpfen und Altwasserarmen brüten Kraniche und Rohrdommeln, Fischadler ziehen ihre Kreise und Biber verstecken sich im Schilf. Den Flusswindungen folgt der Radweg bis zum Kummerower See, dem viertgrößten in Mecklenburg-Vorpommern. Auf der Strecke nach Malchin laden herrliche Badestellen zu einem erfrischenden Bad.

Download (63.78 kB)
GPX-Datei Peenetal-Rundweg

Toureninfo


  • Länge der Tour: 140 km
  • Etappen: 3 Tage
  • Bahnanbindung:  u.a. Malchin, Demmin
  • Sehenswert: Unverbautes Naturparadies rund um die Peene, Kummerower See mit Schloss, Dreistromland um die Hansestadt Demmin

  • Am Wasserwanderrastplatz Klostereck in Malchin können Tatendurstige einfach vom Boot in den Sattel umsteigen, © TMV/Legrand
    Am Wasserwanderrastplatz Klostereck in Malchin können Tatendurstige einfach vom Boot in den Sattel umsteigen
  • Die Peene, eine der schönsten Flusslandschaften Europas, macht ihrem Ruf als "Amazonas des Nordens" alle Ehre, © TMV/Grundner
    Die Peene, eine der schönsten Flusslandschaften Europas, macht ihrem Ruf als "Amazonas des Nordens" alle Ehre
  • Der kleine Hafen in Neukalen ist für die Freizeitkapitäne zugleich Rast  und Ruhepol, © TMV/Böttcher
    Der kleine Hafen in Neukalen ist für die Freizeitkapitäne zugleich Rast und Ruhepol
  • Von einem der bedeutensten Klöster und größten  Renaissance Schlösser Mecklenburg-Vorpommerns blieben in Dargun nur noch die Grundmauer übrig, © TMV/Legrand
    Von einem der bedeutensten Klöster und größten Renaissance Schlösser Mecklenburg-Vorpommerns blieben in Dargun nur noch die Grundmauer übrig
  • Magische Stille und bezaubernde Naturschönheit -Bei abendlicher Dämmerung mit dem Kanu auf der Peene, © TMV/Grundner
    Magische Stille und bezaubernde Naturschönheit -Bei abendlicher Dämmerung mit dem Kanu auf der Peene
  • Im Lichterglanz der Dämmerung: in der wasserreichen Stadt Demmin vereinigen sich die Flüsse Peene, Tollense und Trebel, © Tourismusverband Mecklenburgische Schweiz e.V.
    Im Lichterglanz der Dämmerung: in der wasserreichen Stadt Demmin vereinigen sich die Flüsse Peene, Tollense und Trebel
2

Am Markt – 17139 Malchin

Kalensches Tor

Das Kalensche Tor in Malchin, © Stadtinformation Malchin

Das Kalensche Tor ist eines der vier Tore der Wehranlage, welches die Stadt Malchin umgab. Es ist das besterhaltene Tor der Malchiner Stadtbefestigung.

Mehr erfahren »
3

– 17139 Salem

Aussichtspunkt Salem

aussichtspunkt_salem

Traumhafte Aussicht über den Kummerower See: Oberhalb der Ortschaft Salem gelegen, hat dieser Platz seinen Namen den "Hexen von Salem" zu verdanken. Zu jeder Jahreszeit ein echter Hingucker!

Mehr erfahren »
4

Am Hafen – 17139 Salem

Hafen und Strand Salem

Hafen in Salem

Der hübsche Hafen unterhalb der Salemer Berge erwartet Sie für eine Seefahrt mit der "Forelle". Gleich danben befindet sich der neue Badestrand. Wer Durst und Hunger hat kann oberhalb des Hafens auf der Seeterrasse mit Blick aufs Wasser speisen.

Mehr erfahren »
7

Markt – 17109 Demmin

"Haus Demmin"

Gesicherte Burgruine "Haus Demmin", © Hansestadt Demmin

"Haus Demmin" bezeichnet die Ruinen einer pommerschen Burg und eines benachbarten Herrenhauses, die sich am Zusammenfluss von Peene und Tollense, auf einer völlig isolierten, aber natürlichen Erhöhung befinden.

Mehr erfahren »
8

Reiferstraße – 17109 Demmin

Katholische Kirche Demmin

Katholische Kirche, © Hansestadt Demmin

Die Mitte des 19. Jh. gegründete katholische Kirchgemeinde ließ 1914/15 das Gotteshaus nach Entwürfen des Berliner Architekten J. Welz erbauen.

Mehr erfahren »
10

Dorfstraße – 17139 Kummerow

Schloss Kummerow

Schloss Kummerow - die Südfassade, © Alexander Rudolph

Die öffentliche zugängliche Privatsammlung moderner Kunst mit dem Schwerpunkt internationaler Fotografie wird im Barockschloss am Ufer des Kummerower Sees gezeigt. Das Ausstellungshaus wurde unter Berücksichtigung höchster denkmalpflegerischer Ansprüche saniert.

Mehr erfahren »

Wir empfehlen folgende Karten für diese Tour

(Der Link für Sie zum Thalia-Onlineshop, so dass Sie die Bücher nach Hause oder auch in Ihre Thalia-Buchhandlung vor Ort liefern lassen können)

Newsletter abonnieren » like uns auf